Clomifenbehandlung und Krankenkasse

Halo zusammen,

kann es sein, dass eine Clomibehandlung, je nach dem bei welcher Kasse man ist, unterschiedlich ausfällt???

Ich lese hier immer, dass vor Clomi erstmal alle möglichen Untersuchungen gemacht werden (Hormonscheck, Blutabnahme usw.) und nach der Einnahme wird dann 2x US gemacht. Einmal um zu sehen, wie viele Folikel sich entwickelt haben und dann noch mal ob ein ES stattgefunden hat.

Bei mir wurde nichts dergleichen gemacht. Meine FÄ hat mir noch nie Blut abgenommen oder irgendwelche Tests gemacht. #kratz Und nach der Clomieinnahme musste ich nur 1x zum US und zwar am 9. ZT. Jetzt soll ich erst wieder kommen, wenn meine Mens kommt oder auch nicht. Wenns wirder nicht geklappt hat, will sie ne BS machen. Habe hier auch gelesen, das der ES mit einer Spritze ausgelöst wird. Auch das wurde mir noch nicht vorgeschlagen. Bin im 2. Clomizyklus.
Mache mir etwas Gedanken, ob eine BS nicht zu früh ist!?
Bringt evenetuell einen BS mehr Geld ein, als eine weitere Behandlung mit Clomi????#augen

Sorry für so viel Text #hicks aber kann mir jemand was dazu sagen???????
Wäre wirklich krass wenn es so wäre!!!! :-[

LG Domer (17. ÜZ)

1

Hi Domer,

ich glaube nicht, dass es von der KK abhängt, sondern eher von deinem FA.
Grundsätzlich finde ich die BS in Ordnung, meine FA hat sie auch nach dem 3.Clomi_Zyklus vorgeschlagen, außerdem ein SG .
Allerdings hat sie uns für diese Untersuchungen auch in die KIWU-Klinik überwiesen.
Dort wurde erst ein Zyklusmonotoring gemacht, d.h., US und Blutabnahme an mehreren ZT, und siehe da, hab doch einen ES. Den hatte ich nämlich lt. meiner FA auch nicht. Sie hat mir auch nur 1 X Blut abgenommen, da war ich gerade zufällig da. Und auch immer nur US gemacht, wenn ich gerade nen Termin hatte, so um ES herum.
Ich glaube, sie war in dem Bereich einfach überfordert, und bin froh, dass sie uns so schnell die KIWU-Praxis vorgeschlagen hat.
Jetzt ist der nächste Schritt bei mir auch ne BS-weil hormonmäßig eben alles in Ordnung war.

Wie lange übt ihr denn schon?
Wie gesagt, gegen ne BS finde ich nichts einzuwenden, zumal du ja keine Hormone nehmen brauchst, wenn es an irgendwelchen kleinen Verwachsungen liegen sollte.
Aber ev. bist du in einer KIWU-Praxis auch besser aufgehoben?

LG maja

3

Hallo Maja,

wir üben jetzt schon 1,5 Jahre. Ein SG wurde vor 2 Monaten gemacht. Das fiel zwar nicht so toll aus, aber lt FÄ reicht es, um auf normalem Weg #schwanger zu werden. (Es sind nur 14 % geradeaus schwimmer)

Bei meinem nächsten Besuch werde ich nach einer Kiwu-Klinik fragen. Das Problem ist auch, dass wir nicht verheiratet sind und uns die Kosten für weitere Schritte nicht leisten können. Müssen dann erstmal anfangen zu sparen.

LG Dormer

5

Hi Dormer,

finde gegen die BS , wie gesagt, nichts einzuwenden. Zumal, wenn den#schwimmer deines Mannes dadurch kleine Hindernisse aus dem Weg geräumt werden.
Allerdings würde ich die FÄ auch nochmal gezielt auf die Hormone ansprechen.
BS ist nicht schlimm, hab demnächst auch eine und erhoffe mir viel davon.
Zahlt die KK die BS wenn du nicht verheiratet bist?
Wennja, und deine FÄ dir die BS "verordnet" würde ich schon darüber nachdenken.
Im Zweifelsfall kannste immer noch den FA wechseln, manchmal wirkt auch das Wunder!

LG maja

2

ich finde es verfrüht eine bs zu machen, wenn man nicht weiss, was deine hormone sagen.
normal ist, dass man erst hormoncheck bekommt und der mann wird kontroliert, erst dann greift man zur bs.
ich würde dir anraten, mit deine fä ein wörtchen zu reden #kratz

lg
klara

4

Hey Klara,

danke für die Antwort. Ich werde beim nächsten Besuch mit meiner FÄ reden.

LG Dormer

Top Diskussionen anzeigen