Gebärmutterspiegelung - Fragen !!!

Hallo Ihr Lieben !!!

Wir versuchen seit nunmehr zwei Jahren, ein Baby zu bekommen. Leider hat es bisher nicht geklappt.
Im Februar diesen Jahres hatte ich eine Bauchspiegelung machen lassen - alles soweit in Ordnung.
Seit Mitte diesen Jahres sind wir in der KiWu-Klinik in Osnabrück in Behandlung und haben bereits eine negative ICSI hinter uns. meine Ärztin hat mir nun die Möglichkeite einer Gebärmutterspiegelung vorgestellt. Sie hat es mir offen gelassen, ob ich das nun schon machen möchte oder erst einen zweiten Versuch wagen möchte.

Wir haben uns nun für die OP entschieden. Hierzu ein paar Fragen:
- Habe ich anschließend Schmerzen?
- Bin ich wirklich am nächsten Tag wieder arbeitsfähig?
- Was habt Ihr für Erfahrungen?

Bin ein kleiner Schisshase, aber nachdem ich bereits BS und ICSI hinter mich gebracht habe, schaffe ich das hoffentlich auch noch.

LG, Daniela

1

..... es wundert mich, daß bei deiner BS (unter Vollnarkose im Krankenhaus?) keine GS gleich mitgemacht wurde....

Schmerzen hatte ich keine, ich war nur Schwach auf den Beinen, weil für die Vollnarkose mußte ich nüchtern sein.

Dir geht es am nächsten Tag den Umständen entsprechend gut, aber Arbeitsfähig bist du sicherlich nicht, da es immerhin noch eine OP mit Narben ist und du noch immer schwach auf den Beinen sein wirst.

Ich habe nur gute Erfahrungen (unter Vollnarkose) gemacht.

..... und wenn du schon BS und ICSI hinter dir hast, dann ist das wirklich ein "Kinderspiel"...

2

kann ich jetzt nicht so sagen, bei mir wurde das auch direkt bei der BS mitgemacht.

warum haben die das damals nicht direkt gemacht?

3

Hallo Daniela,

ich kann deine Zweifel verstehen. Mir ging es bis vor kurzem auch so. Ich hatte Anfang des Jahres eine Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung. Danach 3 negative Inseminationen und stehe jetzt vor der ersten IVF. Meine Ärztin hat mir ebenfalls wie dir nochmals eine Gebärmutterspiegelung vorgeschlagen. Konnte das ganze zwar nicht verstehen, aber anscheinend machen die es bei uns im Kiwu Zentrum immer vor IVF. Erstens ist diese Behandlung sehr teuer und diese kurze OP der kleinste Aufwand vorher.

Ich bekomme meine Spiegelung am 2.11., kann anscheinend auch am nächsten Tag wieder Arbeiten gehen ( was ich nicht wirklich glaube ) und hab deshalb den Termin auf nen Freitag gelegt. Dann kann nämlich am wenigsten schief gehen.

Also Kopf hoch es wird schon alles gut gehen.

LG Betty

4

Hallo Daniela,

wir haben morgen unseren ersten Termin im Kiwu OS und sind schon total gespannt. Wir waren vorher in einem anderen Kiwu, aber nur zu zwei Terminen, haben also noch keinen genauen Plan, wie es jetzt weiter geht.

Ich hoffe insgeheim, dass bei mir keine BS oder andere OP gemacht werden muss, weil ich auch ein totaler Angsthase bin. Mal sehen, was uns morgen so erwartet, und was für Untersuchungen wir noch so über uns ergehen lassen müssen.

Grds. liegt es wohl an meinem Mann, deshalb ist ein 2. SG ersteinmal wichtig.

Euch alles Gute,

Ira

5

Hallo du,
ich habe genau vor einer Woche eine GS machen müssen. Ohne Betäubung (in Italien). Habe mich tierisch über die Behandlung aufgeregt, da ich vor Nervosität fast kollabiert wäre, das war jedoch mein größtes Problem.
Eine Vollnarkose bei einer normalen GS halte ich für überflüssig, eine Lokalanästhesie wäre nett gewesen.
Du hast danach keine Schmerzen (ich wurde komplett gespült und danach wird der Uterus "aufgeblasen") und mein Tag ist absolut normal verlaufen.
Habe am nächsten Tag wieder Sport gemacht.
Ach ja, geschmiert hat´s 5 Tage.
Wenn du weitere Fragen hast meld dich einach.

LG
Nina

P.S.: meine operative Bauchspiegelung war wesentlich schlimmer und ich fands vergleichsweise harmlos..

Top Diskussionen anzeigen