Insemination bei schlechtem SG u. GKS u. Follikelreifestörung?

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann und ich haben alle Untersuchungen beim FA und Urologen abgeschlossen.

Beim SG war die Menge und die Beweglichkeit schlecht.

Bei mir hat man eine SD-Unterfunktion und eine GKS festgestellt. Mein Östrogenwert war am 21. ZT sehr bescheiden (4,5 )

Meine Frauenärztin riet mir daraufhin zur KiWu Praxis, da Clomi o. andere Medikamente nur bei gutem SG verabreicht werden.

Was lagen bei Euch für Beschwerden vor, als Euch zur Insemitation geraten wurde? Oder konnte man doch mit Medikamenten helfen?

Ich denke, dass ich ja auf jeden Fall Medikamten gegen die GKS bekommen muss (auch bei Insemination) um die Einnistung zu erreichen ...

Danke für Eure Antworten und Erfahrungsberichte!!

PS: Termin in der KiWu-Praxis haben wir am 25.10.

LG, Mel

1

Liebe Mel,
darf ich mal fragen wie hoch Dein TSH-Wert war? Wenn Du eine SD-Unterfunktion hast, dann resultiert daraus höchstwahrscheinlich die GKS, da die Hormone fehlen, die für das Progesteron verantwortlich sind. Die SD hat viel mit unserem hormon. Regelkreis zu tun, eine Störung und das empfindl. System funktioniert nicht mehr. Kann also gut sein, daß Du nach Einstellen der SD wieder einen normalen Zyklus hast. Kannst Du mir eine ZK von Dir zeigen? Bevor du Clomi nimmst, solltest Du die SD-Werte in Ordnung bringen, denn sonst bringt auch Clomi nicht viel.

Liebe Grüße-Marienengel

3

Hallo Marienengel,

sorry dass ich mich erst jetzt zurückmelde. Ich hatte gestern keine Zeit mehr ins Internet zu gehen.

Mein TSH-Wert lag bei 4,5 also nicht sehr erhöht. nehme jetzt seit ca. 2 1/2 Monaten L-Thyroxin Henning 75. Nächste Woche Donnerstag hab ich einen Termin beim Nuklearmediziner um erneut Blut abzunehmen. Bin schon sehr gespannt ...

Ein Zyklusblatt führe ich nicht ... will mich nicht noch verrückter machen, als ich das eh schon tue! ; )

Beim Ultraschall meinte meine FA am 12 ZT, dass ein sehr schönes Ei herangereift wäre; bei der Blutabnahme am 21 ZT sagte der Befund allerdings, dass eine Follikelreifestörung vorliegt.

Na ja .. kann jetzt erstmal den 25.10 kaum erwarten!

Vielen Dank für Deine Antwort & 1 schönen freien Tag für Dich!!

Liebe Grüße
Melanie



2

Hallo Mel!

Deine Befunde klingen ähnlich wie unsere: Das SG von meinem Mann ist eingeschränkt, ich habe eine SD-Unterfunktion (ist aber schon eingestellt), außerdem eine GKS, und daraus resultierend wahrscheinlich auch eine Follikelreifestörung.

Also auf jeden Fall ist es schon mal gut, dass Ihr in eine KiWu-Praxis geht, denn die normalen FA kennen sich einfach zu wenig aus auf dem Gebiet.

Wir haben gerade unsere erste IUI hinter uns und es sollte leider nicht sein. Der BT heute war negativ.

Wie wir vorgegangen sind: Also ich hab für die Eireifung 4 Tage lang Clomi genommen, dann wurde mit Choragon der ES ausgelöst und am nächten Tag war die IUI. Für die 2. Zyklushälfte hab ich (wegen Progesteron) dann Utrogest bekommen und zusätzlich Merimono, weil meine GMS nur 6 mm war (Nebenwirkung von Clomi).

Also wie gesagt, evtl. kann man leichte Störungen mit Medis gut in Griff bekommen, und kann dann klappen oder nicht. Lasst Euch einfach gut in der Klinik beraten. Die wissen im Normalfall schon, was zu tun ist.


Alles Gute für Euch!#klee

Lg, Charlotte

4

Hallo liebe Charlotte,

... ja ... so ungefähr habe ich mir schon vorgestellt, wie es bei uns weitergehen wird!

Ich habe nächste Woche ein Termin beim Nuklearmediziner und bin dann gespannt, was meine Blutwerte wg. der SD-Unterfunktion sagen. Hoffentlich ist es jetzt ein guter Wert!

Und dann am 25.10. endlich der Termin in der Klinik. Warte jetzt schon sooo lange auf den Termin ...

Ich hoffe Du liest meine Mail noch und kannst mir sagen, wie lange Ihr in der Klinik in Behandlung gewesen seid, bevor es zur ersten Insemination gekommen ist.

Es tut mir sehr leid für Euch, dass es beim ersten Mal nicht geklappt hat. Ich kann mir vorstellen, wieviel Hoffnung man in diesen Termin setzt!!!

Wie wollt Ihr weiter vorgehen? Versucht Ihr es mit einer 2. ?
Ich wünsche Euch auch alles alles Gute und drück die Daumen, dass Ihr bald zu Eurem Wunschkind kommt!!!

LG, Mel

5

Hallo Mel!

Also bei uns ging mit der ersten IUI alles ziemlich schnell, vielleicht (jetzt im Nachhinein) zu schnell. Ich war bei unserem Erstgespräch in Augsburg gerade Zyklustag 4, und wir hatten schon einige Befunde von FA, Urologen, Nuklearmediziner, Blutwerte etc. dabei. Da meinte der Arzt, da das SG von meinem Mann zwar eingeschränkt, aber kein Katastrophenfall sei, dass wir doch heute noch beginnen könnten. Gesagt - getan. Also somit gings bei uns sofort los. Aber ich denke, das ist eher die Ausnahme. Und wie gesagt, jetzt im Nachhinein wär es vielleicht doch geschickter gewesen, mal alles ruhig angehen zu lassen.

Ich hab ehrlich gesagt noch gar keine Ahnung, wie wir weitermachen. Als erstes muss ich jetzt mal einen Monat die Pille wieder nehmen, weil ich vom Clomi und dem Choragon (Auslösespritze) Zysten bekommen habe. Somit haben wir eh Zeit, darüber nachzudenken, was wir machen. Aber ich denke, wir werden vor einer erneuten Behandlung doch erstmal eine Bauch-/Gebärmutterspielgelung bzw. die Eileiterdurchlässigkeit überprüfen lassen.

Und vielleicht werden wir uns dann doch gleich für eine IVF oder ICSI entscheiden, weil ich hab hier im Forum auch schon oft gelesen, dass viele sich ärgern, weil sie so viel Zeit für IUIs "verschwendet" haben. Man muss bedenken, die Chancen bei IUI sind nur bei 10 bis max. 15%, während sie bei ICSI Richtung 30% gehen. Das ist schon ein Unterschied. Und ob ich jetzt bis zu 8 IUIs bezahle, oder gleich eine ICSI, ist dann auch schon egal.#augen


Vielleicht noch ein Tipp von mir: Lieber bei der Diagnostik ein bißchen mehr Zeit lassen und immer schön mitüberlegen, was gemacht wird und ob Ihr beide das auch so wollt, als überstürzt zu handeln.

Ich wünsch Euch auf jeden Fall heute schon alles Gute für Euren Termin am 25.10. und falls Du noch Fragen hast oder auch nach dem Erstgespräch in der KiWu-Praxis Fragen auftauchen, scheu Dich nicht. Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig gefragt. (Du kannst ja dann auch über die VK direkt schreiben)


Bis bald!:-)

Liebe Grüße,
Charlotte

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen