Kryo im Spontanzyklus- Transfer am 24 ZT - zu spät?

Hallo,
Waren am Montag zur Vorbesprechung im KWZ. Das war mein 19. ZT. Ich dachte eigentlich, dass ich da die Blockadespritze bekomme. Der Arzt meinte jedoch bei einem regelm. Zyklus kann man die Kryo im Spontanzyklus machen. Der Transfer sollte in diesem Fall dann ca. 5 Tage (da Blasto) nach ES stattfinden. D. h. ich hatte wohl den optimalen Termin verpasst. Der Arzt hat gemeint, man könnte es noch probieren. Da waren wir natürlich direkt begeistert, dass es so schnel gehen könnte.
Ich vermute, dass mein ES recht spät war, also evtl am 18 ZT. Mit der EInnahme von Utrogest kann man den Zeitraum bis zum Transfer wohl nochmals um ca. 3 Tage verlängern.
Morgen (24 ZT) ist Transfer. Ist das zu spät?
Mein Progestoron war am Montag bei 13,6.

Ich habe jetzt echt schiss, dass wir aus purem Egoismuss und Ungeduld einen Fehler machen und der Transfer einfach zu spät ist am 24 ZT. Vielleicht hätten wir doch geduldiger sein sollen und auf den nächsten Zyklus warten sollen.

Über Erfahrungen und Meinungen von Euch würde ich mich sehr freuen.

Danke

1

Hallo,
aller wieviel Tage bekommst du denn sonst deine Mens? LG

2

Hallo,

ich habe einen Zyklus so zwischen 29 - 31 Tagen.

3

Na da gehen wir mal von einem 30-Tage-Zyklus aus, da war dein Eisprung so am 15. o. 16. ZT, wenn du denkst ihn gespürt zu haben, evtl. auch am 18. Ich denke es könnte knapp werden. Aber die Ärzte sollten doch wissen was sie tun, oder? Wenn du Vertrauen zu deinem Arzt hast und er das so für o. k. befindet, tut es. Ich wünsch dir alles Gute. LG Ramona

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen