Heiraten wegen künstl. Befruchtung usw...???

Guten Morgen!
Mich beschäftigt seit ein paar Tagen, seit wir in der KiWu Praxis waren, eine Frage.....
Und zwar hat uns der Arzt darauf angesprochen, ob wir uns schonmal überlegt haben, zu heiraten.
Wir wissen zwar noch nicht, welche, und ob überhaupt eine "Behandlung" wie IVF, ICSI, IUI oder so auf uns zukommen, aber er wollte uns wohl mal drauf hinweisen.
Erst war ich etwas geschockt darüber, aber ganz Unrecht hat er ja nicht.....
Ich bin in unsrer Beziehung eher der Teil, der nicht unbedingt heiraten will, mein Freund lieber heute als morgen.
Wie macht ihr das denn mit den Kosten?
Ich sehe irgendwie nicht ein, "nur" wegen einer Behandung zu heiraten!
Und wenn dann doch ne Behandlung auf uns zukommt, dauert es womöglich nochmal länger bis es los geht, weil wir ja nicht so hoplahopp heiraten können.
Was meint Ihr?
Seit Ihr alle verheiratet?
Sorry für das ganze #bla
Wünsche Euch nen schönen Tag!
LG

1

Hallo aida,

soweit ich weiß übernimmt die Krankenkasse nur einen Teil der Kosten, wenn man verheiratet ist. Unfair den anderen gegenüber :-[ , aber so ist es leider!

Wir waren bereits verheiratet, als wir in die Kiwu-Praxis gegangen sind, sodass wir nicht überlegen mussten...

Erkundige Dich doch erstmal nach den Kosten #kratz , die ja variiren, je nachdem welche Behandlung Ihr machen lasst.
IUI geht noch von den Kosten (wir bezahlen ja die Hälfte, das sind ca. 100Euro plus Medis), aber IVF und ICSI sind wesentlich teurer, da geht in den 4stelligen #schock Bereich...

LG
multi#blume

2

Guten Morgen Aida,

soviel ich weiss, haben sich die Sbr. Ärzte für die Gleichbehandlung verheirateter und nicht verheirateter Kinderwunschpaare stark gemacht.
Wahrscheinlich hat er euch deshalb darauf angesprochen, da wie die Vorposterin ja gesagt hat, die Kosten zum Teil ganz schön happig sind.

Ob ich extra deswegen heiraten würde?
Ganz klar : JA!!

Ich liebe meinen Mann, dafür brauche ich keinen Trauschein. Ich glaube an unsere Beziehung, ob es nun ne offizielle Ehe ist, spielt keine Rolle.
Ehe ist für mich nur ne "Instituition", die Mann und Frau eben für manche Dinge braucht-- aber eben nicht zum glücklichsein.

Wünsche dir viel Glück für deine "Entscheidungsfindung"!

#coolmaja

3

Hallo,
bei uns gibt es auch keine Grund zu heiraten. was sollte sich ändern? Steuerlich haben wir nix davon und das haus haben auch so gekauft. Aber letztes Jahr haben zwei Nachbarn geheiratet und ich bin auf den geschmack gekommen. irgendwie ist wohl die nächste Stufe zum "Erwachsen werden". hahaha .. und das mit 35. Naja eigentlich wollten wir heiraten wenn ein Kind unterwegs ist, damit alles geregelt ist. Aber da släßt leider seit 2,5 Jahren auf sich warten. Und ich finde das mir mein Freund trotz Übergewicht und Hormonstörungen trotzdem einen Heiratsantrag gemacht hat zeigt doch es um mich geht und nicht nur zum Fortpflanzen.
Grundsätzlich stimme ich dir zu. Weil, wenn heiraten dann auch mit allen Drum und dran. Nicht nur so. Und dann wird es auch nicht billiger.

Grüße

4

Hallo. Wir sind auch nicht verheiratet. Wir versuchen nun schon seit ca. 4 Jahren schwanger zu werden. Leider war das Spermiogramm meines Freundes sehr schlecht. Zur Zeit versuchen wir es mit Medikamenten. Er nimmt Orthomol fertil und ich nehme Orthomol natal. Ich hab mit meiner Frauenärztin gesprochen und wir haben uns jetzt ein Ziel bis Januar-Februar 2008 gesetzt. Wenn es bis dahin auf natürlichem Weg nicht geklappt hat nehmen wir uns einen Termin in der KiWu-Klinik. Wenn uns dort geholfen werden kann, werden wir heiraten. Ich hab auch immer gesagt das ich nicht wegen eines Kindes heiraten gehe. Aber ehrlich gesagt können wir uns, wenn wir nicht gehen, die Behandlung nicht leisten. Und unser Wunsch nach einem gemeinsamen Baby ist so groß!!

Liebe Grüße Sandra

5

Guten Morgen aida,

also wir haben wegen einer anstehenden ICSI geheiratet. Wir hatten die Hochzeit zwar erst für später geplant, aber letztlich sparen wir so einen Teil der Behandlungskosten, die sich in unserem Fall insgesamt (mit TESE bei meinem Mann) auf 4800 Euro belaufen. Nur 50% davon zahlen oder nicht, war keine Frage... , an dieser Diskussion sieht man mal wieder wie kinderfreundlich unser Staat ist...
Letzlich würde ich es aber auch davon abhängig machen, was für ne Behandlungsmethode ansteht, denn ne Hochzeit will ja auch finanziert werden.

Gruß
Kathy

6



Hallo!

Meine Freundin hat aus dem Grund schon vor Jahren geheiratet, eine Kollegin ebenfalls. Damals wurden die Kosten für verheiratete Paare noch voll übernommen, jetzt ja - glaube ich - nur noch zur Hälfte, aber immerhin.

Also, ich würde immer nur heiraten, weil ich den Mann auch heiraten möchte. Wenn man dadurch auch noch Geld spart (Steuern, Befruchtung) ist das ein nettes Beiwerk.
Ich hätte z.B. jetzt auch nie nur für ein Kind geheiratet, damit man eine "richtige" Familie ist oder so, sondern nur, wenn es eben passt, wenn man sich mit diesem Menschen eine langfristige Beziehung vorstellen kann.

Die Kollegin hat inzwischen drei Kinder, lebt aber getrennt. Meine Freundin ist mit ihrem seit 10 Jahren glücklich zusammen und jetzt endlich im 6. Monat schwanger!

Euch in jedem Fall alles Liebe! Elanor

7

Hallo,

also der Hintergrundgedanke bei dieser Regelung ist, dass ein Paar welches heiratet eine größere Entschlossenheit für einander hat und deshalb einem Kind mehr Sicherheit was die Familie betrifft bietet. Bzw. Wer nicht Heiratet hat Bedenken was die Beziehung betrifft und will sich vielleicht einfach nicht entscheiden. Dies trifft natürlich nicht auf jeden zu aber warum soll das Heiraten sooooo schlimm sein, eine ICSI Behandlung macht man ja auch nicht mal so beim vorbei laufen. Diese Regelung finde ist sowieso sehr begrenzt aber man kann da nichts machen. Die Kassen wollen so bestimmt auch Kosten sparen.

Ich und mein Mann haben uns unter anderem auch deshalb für eine Heirat entschieden aber nicht nur deshalb. Für mich ist es auch nicht anders als vorher, es steht halt nur auf dem Papier aber im Notfall ist es doch sehr wichtig! Das muss man sich halt auch überlegen, wenn mal was passiert seid Ihr mit dem für euch vielleicht wichtigsten Menschen nicht verwand.
Auch wenn nichts passiert ist es doch ein mulmiges Gefühl, dass habe ich gemerkt als mein Mann einen Arbeitsunfall hatte. Zum Glück ist heute alles wieder in Ordnung.

Grüße, Isabella

8

Hallo!

Wir haben auch immer gesagt, wozu sollen wir heiraten? Wir heiraten einfach irgendwann mal, wenn wir ein Kind haben, damit alles geregelt ist.....

Wir waren dann ja schon 1 Jahr in der Kinderwunschklinik, als es dann irgendwann auf IVF hinauslief.
Wir haben uns dann gedacht, wenn wir eh irgendwann heiraten möchten, dann können wir es auch gleich machen :-) #freu.

Und was soll ich sagen, ich hab es niiiiiiiieeeeee bereut. ;-)
Ich find es total schön :-), auch wenn unser Kinderwunsch immernoch nicht in Erfüllung ging.....
Also, wenn ihr IUI macht, dann sind die Kosten nicht soooooo hoch, aber bei IVF würd ich mir wirklich Gedanken machen, zu heiraten ;-).

Viele Grüße von der glücklich verheirateten Andrea #sonne

9

Hallo Ihr Alle!
Vielen lieben Dank für Eure "Denkanstöße"!
Hat mir schon bißchen geholfen, das ganze mal aus andren Sichtweiten zu sehen! :-)
Ich bin echt froh, das es Euch hier alle in diesem Forum gibt!
#danke!

10

Dumme Frage: Warum willst Du ein Kind von/mit einem Mann, den Du nicht so sehr liebst, daß Du für immer mit ihm zusammenleben willst? Denn nichts anderes ist Ehe: eine Liebes-, aber auch Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft!

Ich bin seit Jahren verheiratet und bereue das nicht. "Liebe braucht keinen Trauschein" scheint mir doch nur die Ausrede derer zu sein, die entweder ihren Partner nicht so sehr lieben (und auf eine Hintertür hoffen, später mal wieder ohne Probleme gehen zu können) oder keine Verantwortung für einen anderen übernehmen wollen. Ich hoffe, ich trete da jetzt keinem zu nahe *ist nicht beabsichtigt*

Eine Eheschließung kostet fast nix (es muß ja nicht die Hochzeit in weiß sein). Sie bereichert Dich aber ungemein, denn Ehe findet - auch - "im Kopf" statt. ;-)

Top Diskussionen anzeigen