Kennt sich jemand aus mit Spermagewinnung aus den Hodengewebe

Hallo ihr lieben,

ich hatte ja nach positiver ICSI leider eine Fehlgeburt in der 5 Woche. Jetzt hat uns die Kinderwunschklinik zu einer Reserve Tese geraten.

am Tag meine Punktion war die Spermaqualität sehr schlecht. Trotzdem hat es ja geklappt, aber von 13 Eizellen waren nur 4 befruchtet.

Wer hat so etwas schon mal mitgemacht und wie war das Ergebnis? Es ist ja auch mal wieder eine Kostenfrage. Ich Frage mich ob alles machen soll was die einem sagen. Unser Geld wird langsam knapp um auf jedes Pferd aufzuspringen.

Lg Anne:-)

1

Hi Anne!!

wie geht es dir?#klee
Sie haben euch zu ner Tese geraten? na wenigstens ne Aktivität. Bei mir wurde nur festgestellt dass der hcg unter 2 ist, damit nicht vorhanden. aber warum hat keiner geguckt.

Also, mein Mann hat ne Tese hinter sich. Die Krankenkasse hats komplett übernommen. er war halt ein paar Tage krank geschrieben. Hat was von Krebsverdacht erzählt. Er hats überstanden, die Tese war letztes Jahr im Dezeber, und de Narbe ist schon ewig wieder weg.

viel Glück!
fernfee#blume

2

Hey fernfee:-)

schön das du dich meldest. Wie gehts dir denn? Was ist so im Moment bei dir los?

Meine Ärztin hat mir gesagt das sich die Chance einer Schwangerschaft erhöht durch eine Reserve Tese. Es hat geklappt bei uns. Ich sehe die Fehlgeburt auch nicht im Zusammenhang mit der ICSI. Es war halt so. Hab nur Angst wenn ich mich wieder 8 Tage spritze und am Tag der Punktion keine Spermien da sind.

guter Rat it teuer.

Warum hat bei euch die Krankenkasse gezahlt, habt ihr den Grund eines Krebsverdachts angegeben oder war wirkliche der Verdacht da?

Lg anne

3

Hi!
ich bin grad am entspannen. Mal gucken wie und wann wir das alles so weiter machen.
Hatte auch erst mal Abstand vom Forum genommen, manchmal nimmt es einen so arg mit negative Nachrichten zu lesen. Jetzt komm ich wieder öfter her und schreib auch ab und zu mal. Und freu mich immer riesig bekannte Namen zu lesen.

Also, die Tese war um den Verdacht zu Azoospermie zu bestätigen. Du hast recht, es fällt mir wieder ein. Das Spermiogramm war schlecht, nix da außer der Zusatzflüssigkeit. also hat man Verschlussverdacht gehabt. und das wurde geprüft. und eben in dem Zusammenhang Gewebe entnommen. und in dem sind lebendige Zellen.
Die Private KV meines Mannes hatte das zugesagt. Und danach gleich das Formular für die ICSI geschickt. von sich aus :-)

den Krebsverdacht hat er nur im Büro erzählt, wegen der Krankschreibung.

aber sag mal, die Tese ist ein operativer Eingriff, mit Hammerschmerzmittel hinterher. Ist denn das Risiko so hoch dass am PU keine Spermien da sind?
Wie soll sich durch die Tese die Chance auf SWS erhöhen?
du hast doch geteilte Zelleneingesetzt gekriegt. weiter kommt man mit ner Tese auch nicht, auf welchem Weg die Spermien den Mann verlassen ist doch quasi wurscht?#kratz

lg, fernfee

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen