Erfahrungen mit Homöopathie-Kinderwunsch???

Hallo!!

Mich würde einfach mal interressieren ob jemand von euch Erfahrungen mit Homöopathie in Bezug auf Kinderwunsch hat??
Und zwar hatte ich eine Fehlgeburt im April und wir möchten so bald wie möglich eine Baby das letzte Mal bin ich relativ schnell schwanger geworden aber seit der FG versteif ich mich so auf unseren Kinderwunsch.:-[
Ich möchte einfach mal noch mal an was anderes denken aber es geht einfach nicht. Mein Schatz hat vor ein paar Tagen schonmal meinen Persona beschlagnahmt damit ich vielleicht etwas Abstand bekomme.
Es gibt doch da auch Bachblüten usw. würde mich freuen wenn von euch jemand damit oder anderen Sachen Erfahrung hat.

Danke für eure Antworten.:-)

lg Ilona mit #stern im Herzen #blume

1

Hallo Ilona,

ich kann dir nur sagen, dass es mir mit Naturheilkunde gut geht. Erfolgsnachrichten habe ich aber (noch) keine.

Wir üben jetzt seit 4,5 Jahren. Ich habe alles genommen, was es an Tabletten gibt. Habe das alles aber abgebrochen.

Jetzt nehme ich pflanzliche Sachen und gehe zur Akupunktur. Und mir geht es super. Wie gesagt, schwanger bin ich noch nicht, aber allein die Tatsache, dass es mir noch nie so gut ging, ist für mich ein Erfolg.

Kleines Beispiel: Ich habe einen jenseitig hohen Prolaktinwert. Der hat sich binnen sechs Wochen halbiert !!!! Und das nur durch die Akupunktur und den Tipp meiner Ärztin, auf Kaffee zu verzichten. Ich habe über ein Jahr Bromocriptin genommen, es war die Hölle und hat null gebracht.

Ich denke, dass die Naturheilkunde viel mehr kann, als man denkt. Such dir einen guten Arzt und probier es einfach aus.

Liebe Grüße
Leonie

2

Wie lange bist du jetzt in homöopathischer Behandlung??
Bist du bei einem Gynäkologen oder einem Heilpraktiker??

lg Ilona

4

Ich habe damit im Mai diesen Jahres angefangen.
Ich bin bei einer Gyn, die spezialisiert ist auf Natuheilkunde.

Ich habe nichts gegen Heilptaktiker, aber ich finde es einfach sicherer, wenn es sich um einen "richtigen" Arzt handelt. Ist vielleicht blöd, aber gibt mir ein besseres Gefühl. Falls doch mal Ernstes wäre oder so....

ich habe so viele Tabletten geschluckt mit üblen Nebenwirkungen, dass ich den FA gewechselt habe, als es hieß: Sie sind austherapiert. Repro-Medizin möchte ich nicht.

Meine neue FÄ meinte, das ist Quatsch und wir versuchen es jetzt auf die andere Art. Das allein war schon toll. Wir machen jetzt eben Akupunktur und ich habe irgendwie das Gefühl, das es hilft. Nach so vielen beschissenen Jahren ist das für mich ein echter Lichtblick.

Und das tollste ist, dass man dort jetzt ZEIT für mich hat. 1,5 Stunden reden sind keine Seltenheit. Da herrscht nie Hektik.
Nach 4,5 Jahren warten fühle ich mich meinem Wunschkind näher denn je.........

weiteren Kommentar laden
3

Hallo, da gibts viel...
es komtm drauf an, wie es Dir geht und gegen was Du was einnehmen möchtest.
Ich trinke Himbeerblättertee bis zum ES, soll Östrogenhaltig sein, dann nehme ich Kalium Carbonicum, soll gut für Gebärmutter sein. Zusätzlich noch das Allbekannte Folio.
Für den Seelenzustand ist ja Johanniskraut gut (hohe Dosis)
Damit gehts mir gut.
Ich verzichte auf sämtliche Medis....

Obs was bringt, werden wir sehen.
Meinen zu hohen Prolaktinwert habe ich mit Bromum C 30 Globulis hinbekommen.

Alles Gute
Dodo-29
;-)

Top Diskussionen anzeigen