Wer von Euch trotz Endometriose schnell schwanger geworden (natürlich)

Danke..hatte unten schon geschrieben, aber hatte es nicht als Frage deklariert, daher noch mal. :)

1

frag doch lieber im babyforum danach, das forum hier ist doch für frauen die seit sehr langer zeit versuchen ein baby zu bekommen, viele waren vielleicht noch nie schwanger, oder nur mit künstlicher befruchtung

2

Hallo!

Ich bin mit Endo Grad 4 Anfang 2002 diagnostiziert worden, danach künstl. Wechseljahre, OP und KIWU Praxis. 1 Jahr drei mal erfolglos Künstlich befruchtet. Danach Homöopathische Behandlung und 5 Monate später war ich SS. Also in 2004. Besonders schnell ist das jetzt nicht, ABER ich habe im September 2006 die Pille abgesetzt und war im Dezember 2006 wieder SS. Das Kind habe ich leider verlohren, bin aber drei Monate wieder SS geworden und am 28.12.2007 soll unser zweiter Sohn geboren werden...
Das war dann doch relativ schnell und ohne Hormongabe oder andere Hilfen...

LG
Katja

3

d.h. homöopathie kann wirklich helfen? was genau wurde da gemacht? das freut mich, dass es bei dir geklappt hat! glückwunsch!! #liebdrueck
hattest du auch die eileiter verklebt , wenn ich fragen darf?
ich bin auch bei einem heilpraktiker...der ist der meinung, dass endo auch stark m dem bindegewebe zusammenhängt...mache derzeit ne entgiftung u dann versucht er, die hormone zu regulieren....
dir viel glück für deinen 2. sonnenschein!

6

Homöopathie ist in meinen Augen sogar das einzige was hilft! Der Zyklus bei Frauen mit Endometriose ist komplett anders als bei denen ohne und da gehen die Schulmediziner überhaupt nicht drauf ein. Was genau Sie mir gegeben hat eiß ich gar nicht, wir haben halt wirklich viel und lange geredet über vorlieben und abneigungen, das Schmerzbild, Träume(!) und ganz komische sachen eben und dann hat sie das ganze ausgewertet und mir Kügelchen geschickt. Immer eine Einmaldosis für ca. 8 Wochen danach wieder sprechen... Die Schmerzen waren wirklich fast sofort weg!
Meine Eileiter waren ein Glück frei, aber ich hatte die Endo halt an den Mutterbändern und am Harnleiter ganz schlimm weshalb ich auch ständig Blasenentzündungen hatte und ganz grosse Zysten im Douglasraum.

Verlass Dich mal auf Deinen Heilpraktiker, das wird schon!!!

Drück Dir die Daumen!!!

Gruss
Katja

4

Hallo, auch bei mir wurde Endo festgestellt und irgendwie stelle ich mir jetzt die gleiche Frage.

Mein Kiwu Arzt hat gemeint, wenn er die Patenschaft für alle natürlich entstandenen Kinder von Endopatienten übernehmen müsse, wäre er ein armer Mann#kratz

Naja, bei mir besteht der Kinderwunsch seit 30 Monaten. Ich bin jetzt im 4. Monat nach meiner Bauchspiegelung (Eileiter frei und beweglich). Ich hatte am 6.9.07 eine IUI.
#schwimmer von meinem LG sind in Ordnung. Wir hoffen natürlich auf ein positives Ergebnis.

Mein Arzt meint 3 x IUI , wenn das nichts bringt, kann es sein das meine Eihülle zu fest ist und es ohne IVF/ICSI nicht hinhaut. Ist auch eine Auswirkung bei Endometriose.
Aber ich soll auch ein wenig Geduld mitbringen, denn bei Endometriosepatienten dauert es eben mitunter länger.

Ich wünsche dir viel Glück, auch wenn ich dir jetzt nicht wirklich helfen konnte!
LG BALU34#blume

5

Danke, das ist lieb von Dir! Ja, das ist eben der Zwiespalt..bei uns kann es länger dauern, sagen sie. Andererseits sollte man schnell!! ss werden, damit die Krankh ned so schnell voranschreitet. Da soll einer durchblicken!! :-(
Wünsch Dir alles Gute, dass es bald klappt!!! #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen