3 Konis... mal ne Frage !!

ich wollte mal kurz anfragen, ob hier auch Mädels sind, die schon Konis hatten ??? Bei mir (wie schon geschrieben sind es bereits drei) ! Die Ärzte haben aber nur ganz wenig weg geschnitten, eben wegen Kinderwunsch !! Nun habe ich seit drei Abstrichen endlichen einen PAP II :-)
So und jetzt fällt mir dazu ein, dass der Arzt der mich damals operiert hat, mir sagte, es könne sein, dass aufgrund der Ops nicht genug Scheidensekret gebildet werden kann, um die Spermien weiter zu schicken !! Und er sagte, man müsse dann vielleicht im Zeitraum des ES nach dem GV mal nachhelfen !! Hat einer das schon gemacht ? Wird dann nachgespült, oder wie muss ich mir das vorstellen ? Ich habe heute einen Termin bei einer neuen Frauenärztin u. wollte DAS mal ansprechen !
Na ja, vielleicht kennt einer diese „Nachhelfmethode ???“

1

Hallo Mariechen,

ich hatte zwei Konis, und mein FA hat mir nichts dergleichen
gesagt. Einmal bin ich danach auch schon schwanger geworden (leider FG), also kann es wohl grundsätzlich klappen.

Mein FA hatte die zweite Koni selber vorgenommen und meinte, einer Schwangerschaft stünde nichts entgegegen.

Trotzdem finde ich, dass die Aussage des Arztes nicht ganz unlogisch klingt. Also kann es doch nicht schaden, bei der FÄ mal nachzufragen#schein. Wäre schön, wenn Du mir berichten könntest, was sie dazu sagt#danke

LG Ally#klee

2

mach ich... !! Ich weiß auch nicht, sind so lange am üben.. und vor ein paar Wochen ist mir dieser Satz erst wieder eingefallen ! DAmals mit den ganzen Konis hatte ich auch irgendwie andere Sachen im Kopf :-)
Ich werde Dir berichten !! LG

3

Ich habe mir gerade deine VK angesehen :-) Bist ja auch schon etwas älter :-) !! Sorry.. .aber wir beiden gehören ja doch schon zu der älteren Generation... aber ich bin mir sicher, dass wird alles schon noch hinhauen !! Also schönen TAg und ich meld mich ! LG

weiteren Kommentar laden
4

Guten Morgen,

ich hatte eine Konisation, aber bei dieser wurde doch ordentlich etwas weg geschnitten, auch von den Drüsen, die den ZS produzieren. Das was noch da ist ist laut meinem Gyn vernarbtes Gewebe... Also hatten es die kleinen Flitzer von meinem Mann schwer, sich ihren Weg selbstständig zu bahnen... (Hinzu kam übrigens auch noch ein schlechtes SG)

Bei uns musste genau aus diesem Grunde "nachgeholfen" werden. In Form einer IUI (Insemination). Da wird das Sperma des Mannes künstlich aufbereitet und mittels eines Katheters direkt in die Gebärmutter gespritzt. Ist eine Sache von 5 Min. und in der Regel absolut schmerzfrei. Manchmal wird vorher mit Hormontabletten oder Spritzen stimuliert und der ES ausgelöst, um einen hoffentlichen Erfolg zu erzielen, es gibt aber auch oft genug IUIs, die ohne irgendwelche Stimulierungen durchgeführt werden.

Hoffe, konnte eure Frage fürs erste beantworten. :-)

Mein kleiner IUI - Hauptgewinn liegt übrigens grad noch friedlich schlummernd in seinem Bettchen. ;-)

Alles Gute für euch,

#herzlich, die bibiline.

5

Super und vielen Dank für Deine antwort !! Kannst du mir sagen, ob dann eine mehrfachschwangerschaft wahrscheinlich ist ??
Trägt die Kosten hierfür die Krankenkasse ?
Danke und schönen Tag !

6

Ahhh ja, da fällt mir noch ein:

Ich hatte seinerzeit ne Menge über meine Erfahrungen mit der IUI geschrieben; Kostenaufstellungen unserer IUIs, Ablauf, etc.

Über die Suchfunktion findet ihr diese Beiträge bestimmt, falls sie euch interessieren.

#herzlich, die bibiline.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen