vorbereitung zur ICSI und grippe

hallo meine lieben

morgen beginne ich mit meinen vorbereitungsspritzen zur ersten ICSI und seit gestern hat mich noch die grippe eingeholt. da ich gestern auch noch fieber hatte entschied ich mich zur medikamentösen behandlung, sprich ich nahm vor dem zubett gehen vicks medinait. nun verfolgt mich mein schlechtes gewissen... hätte ich es lieber lassen sollen (wie auf rat von meiner schwiegermutter) oder findet ihr das ok, solange man nicht schwanger ist?
da ich von einer kolegin gehört habe, dass sie ihre ICSI verschieben musste wegen einer grippe, bekam ich ein wenig angst, da wir schon so lange warten und nun geht es doch in 2 wochen los.

besten dank für eure antworten
deeva

1

Hallo deeva

Ich hätte das mit den Ärzten im KW-Zentrum abgesprochen. Spätestens jetzt, d.h. bevor du mit den Medis beginnst, solltest du das tun! Nicht dass sich die Wirkung der Medis nachher gegenseitig aufhebt oder so.

Geht es dir durch die Medikamente denn jetzt besser? Ich drück dir die Daumen, dass ihr trotzdem mit der ICSI starten könnt!

Alles Gute!
Ciara

2

hallo ciara
danke für deine antwort und fürs daumdrück. ich gehe morgen zum FA.

ja es geht mir viel besser, ausser das ich dieses blöde taubheitsgefühl hab, geht es mir gut.


gruss

3

Hört sich doch schon gut an, wenn es dir heute wieder viel besser geht!! Vielleicht war es ja nur der Anflug einer Erkältung und die Medis haben ihr den Garaus gemacht.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel #klee für Morgen und eine erfolgreiche ICSI!!

LG, Ciara

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen