@ ICSI's und IVF's - Embryo Glue

Hallo ihr lieben,

morgen kommt der Anruf der Praxis mit dem genauen Termin für den Transfer. Und da muss ich auch endgültig sagen ob wir Embryo-Glue wollen oder nicht. ist ja ne Zusatzleistung. der Doc kann es empfehlen, statt 20% Erfolgsrate hat er damit 25% Erfolgsrate. Was haltet ihr davon, wie habt ihr entschieden und warum?
Ich denke wir machens, aber wahrscheinlich macht man das um alles versucht zu haben?#gruebel

liebe Grüße, fernfee

1

also ich hatte ja letzten mittwoch transfer, aber was ist bitte embryo-glue??? habe ich noch nie gehört?

=danke

2

Hallo,

ich hab eben mal gegoogelt, und gefunden was der Doc gesagt hat:


Was ist EmbryoGlue®?
Der Zeitabschnitt vom Embryotransfer bis zur Einnistung (Implantation) bestimmt wesentlich den Erfolg der künstlichen Befruchtung. Durch zusätzliche Anwendung des Embryonenklebstoffes EmbryoGlue® werden eine Reihe von Streßfaktoren für den Embryo ausgeschaltet und die Implantationsrate um mehr als 30 % erhöht. Die Inhaltsstoffe des EmbryoGlue® sind der Flüssigkeit in der Gebärmutterhöhle angepasst. EmbryoGlue® verbessert die Ernährungssituation des Embryos und erleichtert das Anhaften der Embryonen an die Gebärmutterschleimhaut durch biomechanische Signale.
Zur Entwicklung vom Embryonenkleber EmbryoGlue®
Wie sich rund einwöchige Embryonen in der Gebärmutter einnisten, haben amerikanische Forscher herausgefunden. Demnach stoppen molekulare Kleber die Wanderung des Embryos entlang der Gebärmutterwand und helfen ihm, in das Gewebe einzudringen, schreiben die Forscher im Fachmagazin "Science". Rund sechs Tage nach der Befruchtung überzieht sich die Gebärmutterwand mit Zuckermolekülen, fand das Team um Susan Fisher von der Universität Kalifornien in San Francisco. Gleichzeitig bildet der Embryo auf der Oberfläche Biomoleküle,die leicht an die Zucker binden.
"Man muss sich den Embryo wie einen rollenden Tennisball auf einer mit Sirup bestrichenen Oberfläche vorstellen". Durch den Kleber wird der Embryo immer langsamer und bleibt schließlich an der Gebärmutterwand haften. Dort nistet er sich ein und bildet die Plazenta, über die der Embryo sich mit Nährstoffen aus dem Blut der Mutter versorgt. "Die Kenntnis der molekularen Basis der Einnistung könnte helfen, bestimmte Arten von Unfruchtbarkeit und Schwangerschaftsproblemen früh zu erkennen und zu behandeln". Drei Viertel der natürlichen Schwangerschaftsabbrüche geschähen, weil sich der Embryo nicht einnisten könne. Die Universität Kalifornien hat deshalb ein Patent beantragt, um über den molekularen Klebmechanismus die Fruchtbarkeit einer Frau zu testen. Auch zum Verständnis der Präeklampsie, die zu tödlichen Krämpfen von Mutter und Ungeborenem führen kann, könnte die Forschungsarbeit beitragen. Die Krankheit gilt als die häufigste Todesursache von Schwangeren in Industrienationen. Dabei hafte die Plazenta nicht stark genug an der Gebärmutterwand und der Embryo könne verhungern "Möglicherweise sind da die gleichen molekularen Kleber im Spiel wie bei der Einnistung".

ABER: ich habe auch Meinungen gefunden, die nicht für Embryoglue sprechen: z.B. bei einer Klinik in Essen:

Beim Embryo Glue handelt es sich entgegen der Namensgebung nicht um einen Klebstoff, mit dessen Hilfe ein Embryo gleichsam in der Gebärmutter festgeklebt wird, sondern um den Handelsnamen eines neuen IVF-Kulturmediums, in dem der Embryo in die Gebärmutter transferiert wird.
Nach einer gründlichen Durchsicht der wissenschaftlichen Literatur und der Anhörung vieler Beiträge auf wissenschaftlichen Kongressen zum Thema Embryo Glue, gibt es nach unserer Meinung zur Zeit keinen sicheren Beweis dafür, dass Embryo Glue die Erfolgsrate der IVF oder ICSI verbessert.
Die Praxis novum verfolgt die weitere Entwicklung zu diesem Thema sehr genau, hat sich aber vorerst aus Gründen der Sicherheit entschieden, auf die Anwendung von Embryo Glue oder ähnlichen Kulturmedien zu verzichten.


Außerdem habe ich bei einer anderen Klinik die Kosten für das Embryoglue gelesen, die dort 51 EUR betragen. entgegen denen bei meiner Praxis, die 300 EUR wollen.
In einem anderen Forum habe ich gefunden, dass jemand einmal mit und einmal ohne Embryglue schwanger geworden ist.

Sieht so aus als wenn es nicht das nonplusultra wäre!
oder hat jemand ne andere Erfahrung gemacht?

Tausend Dank für deine Antwort, und alles Gute!!!#klee



6

Vielen Dank für die genaue erklärung - ist schon sehr interessant.

in meiner klinik wird am 6 tag nach dem transfer noch eine decaptyl spritze verabreicht - diese soll auch sehr förderlich für die einnistung sein - anbei der link

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/DecapeptylAlsEinnistungsspritze

hoffe es wirkt....

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Fernfee ;-)

Wow...schon wieder ne´ neue Technik! #gruebel Hab´ noch nichts davon gehört. Aber klingt gut!!! #schein Ich würd´s eingehen... Wir vetrauen doch unseren Babymachern, oder? #hicks

Darf ich mal fragen, in welcher Praxis du bist??? #kratz

Karina #liebdrueck

8

Hallo,

ich bin ich Stuttgart bei Praxis Mayer-Eichberger
kennst du die, wo bist du?

Ich bin inzwischen der Meinung, wir lassen das mit dem Embryo Glue.
Hab nix wirklich überzeugendes gefunden. ich denke, es ist ein nice-to-have;
es kann schon sein dass die Eizelle "gezwungen" wird hängen zu bleiben. Aber wenn sie nicht komplett fit ist, wird sie nicht lang bleiben. Und wenn sie fit ist, schafft sies auch ohne.
#gruebel

lg, Barbara

4

Hallo Fernfee,

als ich frage mich gerade auch was Embryo-Glue ist?!

#danke, für deine Antwort schon einmal im Voraus!

LG
Stephanie
#stern

5

Hallo,

guck mal bei der Antwort die ich an bambi geschrieben hab.(hier im gleichen posting)

lg
fernfee

Top Diskussionen anzeigen