Jemand mit Frühchen aus der 33. SSW da? Erfahrungen?

Hallo Ihr Lieben,

da ich frühzeitige Wehen hatte, beschäftige ich mich seit Wochen mit dem Thema vielleicht ein Frühchen zu bekommen. Ich nehme zwar Magnesium und halte mich an die Bettruhe usw. aber ich fiebere immer wieder der Grenze zur 35. SSW hin. Ich solle 34 Wochen "aushalten", wurde mir gesagt. Nun habe ich für den Notfall Wehenhemmer immer bei mir..... Leider ist mein Mumu schon sehr weich und mein Gebährmutterhals verkürzt sich immer wieder....#schmoll

Da ich bald in die 33. SSW gelange, würde mich mal interessieren wie es Kindern geht, die in dieser SSW geboren wurden???

Hoffe natürlich, dass ich es noch min. bis zur vollendeten 36. SSW schaffe, aber ich möchte trotzdem mal wissen was auf mich zukommen kann wenn es doch früher los gehen sollte.

Vielleicht habe ich ja auch Glück und kaum erreiche ich die 37. SSW, sind alle Probleme vorbei!?!?!

Wie auch immer.... ich freue mich auch Eure Erfahrungen!

Wünsche hier allen noch ALLES GUTE!

LG
Tina (32. SSW)

1

Hallo!

Unsere 1. Tochter wurde 6 Wochen zu früh geboren. Also genau am Ende der 34. SSW. Sie hatte schon 2405 g und 43 cm. Sie war nur etwas unreif, wollte nicht so recht trinken. Aber das legte sich alles ganz schnell wieder. Und nach 2 Wochen durften wir das Krankenhaus auch schon wieder verlassen. Also keine Angst! Wenn es wirklich so sein sollte, das Baby ist auf jeden Fall schon recht groß und wird auf jeden Fall ein gutes und ganz normales Leben führen können! ;-)
Alles Gute noch für Dich! #freu

Gruß, Kerstin

2

Hallo Tina,
unsere Kleine ist aufgrund Gestose in der 33+0 SSW. geholt worden. Sie wog schon 2120 g und war 44 cm groß. Natürlich ist das schon ein krasser Unterschied zu einem "fristgerechtem" Baby, aber sie hat sich so schnell entwickelt und war bereits an ihrem eigentlichen Entbindungstermin 4800 g schwer. Sie wurde nur kurzfristig zur Überbrückung beatmet, weil sie das dann auch schon allein geschafft hat und wurde auch nur knapp zwei Wochen auf der Frühchenstation beobachtet. Wahrscheinlich wird dein Kleines auch noch nicht die Wärme richtig halten können, aber das holen sie alles so schnell auf! ;-))) Sie ist jetzt 5 mon alt, und man kann sagen, dass sie auch ungefähr so weit entwickelt ist. Momentan wiegt sie 6500 g. Ich hoffe du hälst noch ein bisschen aus, damit du dein Baby gleich mit nach Hause nehmen darfst. Aber Sorgen brauchst du dir jetzt eigentlich nicht mehr zu machen. Du hast es ja schon ganz weit geschafft.#huepf

Lg Babypaula

3

Hallo,

meine Tochter wurde in der 34.sten SsW geholt, sie wog 1.870 gr. und war 42 cm groß.
Nach 15 Tagen durften wir sie mit nach hause nehmen.
Jetzt ist sie 5 Monate alt und ist 60 cm groß und wiegt ca. 5.500 gr
sie ist ganz normal entwickelt und macht alles was 5 Monate alte Babys machen sollten!

Mach Dir nicht zu große Sorgen, es wird bestimmt alles gut!

Liebe Grüße und viel Glück

Silke

4

Hallo Tina,

meine Maus kam 33+6 SSW per Notkaiserschnitt zur Welt. Sie wog leider nur 1690 gramm und war 44 cm groß da ich eine Plazentainsuffizienz hatte.

Kannst ja mal auf unsere Homepage gucken, erreichst du über die VK.

lg und alles gute für die Restschwangerschaft
Melanie und Felicia 19.3.2006

5

Hallo Tina!

Also meine Zwillinge wurden bei 32+5 aufgrund vorzeitigem Blasensprung per KS geholt. Leider war es BEL, so konnte ich nicht spontan entbinden.
Selina war 39 cm und wog 1590 g. Chiara war schon 43 cm groß und wog 1870 g.
Sie mussten 4 1/2 Wochen im Krankenhaus bleiben, aber bei uns gilt einfach die Grenze der vollendeten 37.SSW, bis man sie nach Hause bekommt. 10 Tage davon waren sie im Inkubator! Haben aber relativ schnell an der Brust getrunken, den Rest bekamen sie aus dem Fläschchen.

Den beiden geht es prächtig. Sie sind zeitgerecht entwickelt, nur ein bisschen kleiner und leichter als Kinder in ihrem Alter. Hat aber auch die Vorteile, dass man nicht so schnell neue Kleidung braucht ;-). Mein Mann und ich sind auch nicht so groß, also machen wir uns da auch keine Gedanken, solange sie gut essen.

Wie sie wachsen und gedeihen, kannst du sonst noch auf unserer Homepage nachlesen.
Mir sagte man damals immer, ich solle versuchen (hatte eine drastische Verkürzung des GMH) bis zu 32+0 durchzuhalten!

Viel Glück und schonen - dann schaffst du es sicher!

LG Biggi

6

Hi Tina,

also unser Kleiner kam auch fast 5 Wochen zu früh, er hatte Trinkschwäche und musste zwei Wochen auf der Frühchen-Intensiv liegen...............

Ich lag auch schon im KH mit vorzeitigen Wehen, am Tropf.......
Man hat mir gleich die Lungenreife gegeben.......

Unser Kleiner hatte sonst keine Schwierigkeiten, Geburt 2.580 g und 47 cm........

Heute ist er ganz normal und normal entwickelt........

Ich drücke Dir die daumen........... dass dein wurmi noch drin bleibt..... schon dich

lg

7

Hallo Tina...

Es ist immer schwer zu sagen, wie es deinem Kind gehen würde... So wie du schreibst, besteht bei dir die Gefahr der Frühgeburt... Wurde dir den schon die Lungenreife gespritzt... Den wenn die Kleinen Atmen, ist das die halbe Miete...

Joshua kam 32+1 spontan zur Welt... Ich hatte vorzeitige Wehen.. Habe dann Magnesium bekommen und die Wehen waren komplet weg... Bis 32+0... Ich wurde morgens wach und hatte alle 7 Min Wehen... Wir sind direkt ins KH... Erst CTG... Kind geht es gut.. Regelmässige Wehen... Dann US... Kind ca. 2000g schwer... Lungenreife habe ich sofort bekommen... Und kam an den Wehenhemmer.... (da bei mir die vorzeitigen Wehen komplet weg waren, habe ich mir keinen Kopf über eine Frühgeburt gemacht... Kam alles sehr plötzlich für uns).... Mumu war 2 cm offen... GMH auf 0.7 verkürzt...
Troz Wehenhemmer wurden die Wehen nicht weniger... Hatte regelmässige Wehen die den MUMU öffneten... Am nächsten Tag um 17 Uhr habe ich die 2. Lungenreife bekommen... Um 19 Uhr wurde der Wehenhemmer abgestellt und der Kleine sollte kommen... Um 21:45 Uhr war er dann auch da... Er schrie sofort.. Also konnt atmen...
Er wog 1880 g und war 46 cm groß... Er kam nachdem ich ihn kurz auf dem Arm hatte sofort zu den Kinderärzten und dann in die Kinderklinik...
Er hatte 2 Tage lang Atemaussetzter, wurde aber nie beatmet.... Musste das Trinken lernen... Und die Wärme musste er halten lernen... Er lag 10 Tage im Inkubator... 10 Tage im Wärmebettchen... 4 Tage im normalen Bett... Dann haben wir ihn mit heimgenommen.. Es hies, er sollte bis zur vollendeten 36. SSW da bleiben..... Aber wir haben da keinen Sinn drin gesehen.. Da es ihm gut ging... Er keine Probleme mehr hatte haben wir uns mit nem anderen Kia abgesprochen und der sagte, dass das Unsinn ist... Wenn der Kleine 2000 g hat und er selbstständig atmet ohne Aussetzter, Trinkt etc.. Dann könnten wir ihn heim holen...
Gesagt getan... Montags haben wir ihn dann raus geholt (ohne zu unterschreiben.. nachdem wir dem Arzt an den Kopp geworfen haben, dass es da nur um Geld geht, hatten wir sein ok).... Ansonsten hätte er noch 3 Tage drinne bleiben sollen.. Aber es war kein Medizinischer Grund mehr vorhanden..

Er lag also 24 Tage im KH... Bei der Entlassung wog er 2100 g und hatte 49.5 cm....
Mit 6 Monaten hatte er seinen Entwicklungsrückstand schon komplet eingeholt... Und zum Teil schon weiter als er gemusst hätte....

Mitlerweile ist er 18 Monate und super fit... Wie du siehst, ist es ganz unterschiedlich.. Es komt immer auf die Startschwietigkeiten an.. Man kann das nie so genau sagen..

Ich wünsche dir alles Gute und das dein Kind noch bis zur 37. Woche aushält...

LG Fusselchen + Joshua *21-10-05 (32+1)

8

Hallo Tina,

unsere Neela ist in der 33+1 per Notkaiserschnitt zur Welt gekommen! Manu hatte auch eine Gestose und damit schlimme verbundene Komplikationen! #schmoll
Neela Marie ist dann mit 2310g und 46cm Größe zur Welt gekommen! #schwitz und #freu
Neela ist dann, weil sie noch nicht selbstständig atmen konnte, für 6 Tage auf die Frühchenintensiv gekommen! Aber es ging irgendwie sofort bergauf mit ihr, wir waren jeden Tag stundenlang bei Ihr und haben mit ihr geredet, gekängeruht mit ihr und haben sie einfach wissen lassen, das Mama und Papa da sind für Sie!! #liebdrueck
Eines Tages war sie dann von der Frühchenintensiv verschwunden#schock, und wir befürchteten das Schlimmste. Doch unsere Neela hat sich so toll entwickelt, das Sie auf die Babystation verlegt wurde!
Dort auf der Station, konnte man förmlich zuschauen, wie es ihr immer besser ging. Atemhilfe weg, am nächsten Tag war dann die Magensonde verschwunden und Sie wurde immer lebhafter und wollte ihre Umwelt erkunden. Wir durften sie wickeln, baden, sie irgendwann selbstständig aus ihrem Wärmebett( was nach ein paar Tagen in ein normales Gitterbettchen ausgetauscht wurde!)nehmen, ohne vorher der Schwester Bescheid zu geben.
Und dann für uns ganz plötzlich, wurde Neela am 3.1.2007 entlassen und durfte mit einem Gewicht von 2560g und 47cm endlich zu uns nach Haus#freu
Seitdem entwickelt sich unser #baby einfach prächtig. Wir haben keinerlei Probleme mit Koliken, Schlafstörungen, Nahrungsaufnahme etc. mit Ihr gehabt und bei den U's wurde Sie auch als kerngesund vom Doc beschrieben!
Mittwoch ist die nächste Impfung und dann hoffen wir auch das aktuelle Gewicht und die Größe von Neelchen zu erfahren! #huepf

So das solls erstmal von mir/uns gewesen sein. Wir wünschen Die/Euch alles Gute#klee und drücken die Daumen für einen reibungslosen Schwangerschaftsverlauf und eine schöne Geburt!

LG #liebdrueck Sascha, Manu und #babyNeela Marie(*12.12.2006)

9

Hallo Ihr Lieben!

Ich danke Euch sehr für Eure Berichte!!!!!!!!

Auch danke ich Euch für die Tipps. Habe am Donnerstag einen Termin und dann wird überprüft, ob der GMH sich weiter verkürzt hat. Werde wegen der Lungenreife-Behandlung mal bei meiner FÄ anfragen. Aber ich schone mich und habe seit einigen Tagen keine starken Wehen mehr gehabt. Hoffe natürlich sehr, dass ich noch etwas durchhalte! Aber mein Babyboy und ich werden es schon schaffen!

Danke Euch allen sehr......

Wünsche Euch mit Euren Mäusen noch ALLES GUTE!

LG
Tina (ab heute schon 33. SSW) #huepf#huepf#huepf

Top Diskussionen anzeigen