Freundin gestern Mama geworden, 24. SSW Baby 520 Gramm

Hallo ihr,

eine Freundin von mir ist gestern Mama geworden, sie war erst in der 24. Woche und der kleine wiegt 520 Gramm.

Sie kam nachts mit einem Riss in der Fruchtblase und Wehen ins KH, da haben sie ihr Wehenhemmende Mittel gegeben, welche auch erst angeschlagen haben. Morgens wieder Wehen mit MUMU-Eröffnung und einem Infekt im Fruchtwasser. Dann haben sie den kleinen per KS geholt.

Er wiegt gerade mal 520 Gramm. Die Ärzte sagen er habe eine Überlebenschance von 10%.

Sind Frauen hier, die auch sooo früh waren und es den kleinen heute gut geht?

Liebe Grüße
Schyrsa

1

Hi,

das klingt im weitesten Sinne fast so wie meine Geschichte, ich habe meine Tochter in der 23+0 SSW, also 24. SSW mit 520 g und 28 cm auf die Welt gebracht per Notsectio.

Schau doch mal auf meine HP http://www.leni-charlott.milupa-webchen.de bzw. sag deiner Freundin sie solle da mal vorbei schauen. Vielleicht hilft es ihr.

Meine Tochter Leni hatte so einen starken Überlebenswillen das sie mittlerweile schon 3 OP's hinter sich hat. Sie hat einen künstlichen Darmausgang (der hoffentlich irgendwann wieder zurückverlegt wird) und und und, aber sie lebt, wir haben es nicht auf biegen und brechen von Leni verlangt das sie überlebt, aber Leni hat gezeigt was sie für einen Lebenswillen sie hat!

Ich hoffe der Kleine schafft es. Berichte deiner Freundin von mir, vielleicht hat sie nach dem KH-Aufenthalt lust sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Andrea mit Leni Charlott (heute 10 Wochen und 2 Tage alt)

2

Hallo

Das tut mir sooo leid für deine Freundin und ihre Familie.

Das muß ein sehr sehr harten Schicksalsschlag sein.

Ich drücke die Daumen,daß das Baby stark genug ist und es schaffen wird!!!!#pro#pro

LG Doris

3

Hallo,
ein langer, schwerer Weg liegt vor Deiner Freundin (und ihrem Partner) und natürlich auch dem Kleinen.
Meine Kleine wurde 24+4 geboren, also nicht ganz so früh. Dafür hatten wir keine Zeit mehr für die Lungenreife. Im Kreissaal sagte man mir noch das sie KEINE Chance hat. Jetzt liegt meine 10 Monate (korrigiert ca.6 Monate) "alte", quietschfidele kleine Maus hinter mir, erzählt und ist in der Entwicklung zeitgemäß. Die Ärzte gehen momentan nicht davon aus, das sie irgendwas mitgenommen hat. Sie ist zwar noch relativ klein und leicht, aber ansonsten alles bestens. Wir hatten allerdings auch das Glück, das jede OP an uns vorrüber zog. Es waren zwar welche im Gespräch, aber Lea bekam immernoch gerade rechtzeitig "die Kurve", sodaß wir ganz ohne durchkamen.
Ich möchte das Thema nicht runterspielen, sicher haben es die Kleinen verdammt schwer, aber sie haben oft einen unbeschreiblichen Lebenswillen. Und wir hatten das Gefühl, das sie mitbekommen hat, wenn wir bei ihr waren. Wir haben jeden Tag mind. 6 Std. (oft mehr) an ihrem Inkubator gesessen, mit ihr geredet, .......
Alles Liebe für den Kleinen und Deine Freundin
Miriam

4

deiner freundin viel glück! ist sie denn auch hier gemeldet? wie ist denn ihr nick?

ihr alles gute...greetz..die bella!

lg

Top Diskussionen anzeigen