Wieviel Selbstbehalt hattet ihr?

Hallo!

Frage steht oben. Mich würde interessieren, wie viel Selbstbehalt ihr für den KH-Aufenthalt eurer Minis zahlen musstet und für welchen Zeitraum?!

Wir haben 360 EUR Selbstbehalt für 10 Tage bezahlt. Den Rest (sind erst nach 10 Tagen zu dem Verein gegangen) hat der Verein KIB übernommen, wenn man da dabei ist, zahlen sie die Kosten - betrugen pro Kind immerhin 15 EUR pro Tag und sie waren 8 Wochen dort.

LG Alex

1

Also wir mussten gar nix zahlen.

Die ersten sechs Tage lag ich ja wegen dem KS mit im Krankenhaus, die waren ja frei.

Und danach habe ich nur noch 2 Tage dort übernachtet - die 2 Tage ehe es nach Hause ging.

Die Kosten dafür hat das Krankenhaus selbst übernommen.

Das gleiche ist, wenn dein Kind ins KH muss (wie bei uns bislang nach Entlassung 3 mal der Fall). Du kriegst kostenfrei ein Mutter-Kind-Zimmer und zahlst nix. Auch Verpflegung ist mit dabei.

War allerdings alles ein Service des Krankenhauses.

2

Ach so...das ist ja nicht schlecht.

Nee, also bei uns zahlt man schon. Die Mutterschaft natürlich nicht, aber die Betreuung der Kinder auf der Intensiv. Naja, irgendwo verständlich, die Maschinerie, das Personal....schon ein Aufwand.

6

Hallo...

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber du hättest mal dazu schreiben sollen, dass du in Österreich lebst...

Hier in Deutschland bezahlt die Krankenkasse den Aufenthalt der Mutter nach der Geburt (6 Tage)... Und auch den Krankenhausaufenthaltes des Kindes wird hier in Deutschland bezahlt.. Da muss man nicht einen Cent bezahlen...

Das das in Österreich so ist, finde ich persönlich sch... Da hat man schon soooo viele Sorgen und muss sich dann noch Gedanken ums Geld machen...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 (32+1 geboren)

3

Hallo Alex!

Wir haben nichts bezahlt. Max lag 8 Wochen im KH, eine Woche war ich noch auf der Elternstation (nach der Entbindung) und dann mit ihm zusammen 4 Tage wegen einer Leisten OP.

LG Nicole

4

..... was st das?? in deutschland ist geregelt und zwar sozialgesetzlich, daß bei MEDIZINISCH notwendiger mitaufnahme eines elternteils die kosten für unterbringung und verpflegung zuzahlungsfrei sind. das ist bei kindern unter 8 jahren der regelfall. das krankenhaus rechnet für diese begleitperson dann 45,00 € pro tag an den kostenträger (krankenversicherung der eltern) ab, das deckt dann den entstandenen aufwand. ward ihr in einem elternhotel??#kratz l.g.c.

5

Österreich ;-)

Nee, also ich musste für die Kinder zahlen - für mich nicht, solange es die Mutterschaft betraf.

In dem Fall stellt sich die Frage gar nicht...

7

Hallo Alex

WIr haben auch nichts bezahlt, mußte ja selber zwei Wochen auf Station liegen und Jon-Luca wurde nur einen Tag vor mir entlassen, kam dann für den letzten Tag zu mir auf Station. #freu

Man muß was bezahlen ??? #augen
Wußte ich garnicht ?!? #kratz

LG

Tanja

8

Hallo Alex!

In Deutschland ist leider auch so manches positiver.

Bei uns beträgt der Selbstbehalt EURO 15,-- pro Kind, aber egal, wie lange das Kind liegt, muss man nur bis zu 4 Wochen bezahlen. Bei mir waren das dann über EURO 800,--. Ich habe aber auch letztes Jahr schon die Abrechnung von der GKK bekommen und insgesamt hatten die Kosten für unsere zwei pro Kind EURO 6.072,-- betragen.

LG Biggi

9

Ich mußte überhaupt nichts zahlen.
Lag selber 10 Tage auf Station und die restlichen 9 Tage in einem Begleitzimmer.

Top Diskussionen anzeigen