Leni hat wohl ein Bronchopulmonale-Dysplasie

Hallöchen,

Leni hat wohl eine Bronchopulmonale-Dysplasie, ich hoffe mal das diese zu heilen geht und (wer nicht weiss was es ist googelt bitte mal nach) keine Folgeschäden hinterlässt.

Leni ihr CO2 Wert ist immer noch hoch, hoffentlich packt sie es bald.

Ich habe sie heut Mittag wieder gepampert unsere kleine süße Maus, war wieder richtig schön gewesen.

Neue Bilder sind wieder in der HP.

Wer Erfahrung hat mit Bronchopulmonaler Dysplasie der kann sich gern mal bei mir melden, würde gern Erfahrungen austauschen oder neues erfahren.

Danke

Andrea

1

Hi Andrea!

Habe eben etwas gegoggelt, da stand überall das das meistens nur vorübergehend ist. Ich drücke euch ganz feste die Daumen, das Leni das bald geschafft hat, das kann die kleine Maus nun nicht auch noch gebrauchen.

Schön, das du sie wickeln durftest, ist es nicht wunderschön sie dabei mal richtig spüren zu dürfen? Und Leni merkt das sicher auch, das das die Mama ist, die da so liebevoll frisch macht!!!

Ich wünsche euch alles alles Liebe und Gute!!! Ihr schafft das!

LG, Nicole

2

das hört sich ja nicht gut an, hab gerage gegoogelt:

http://www.uni-duesseldorf.de/awmf/ll/024-014.htm

www.lungenstiftung.de/Patienteninformationen/Download/08_Bronchopulmonale.pdf -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bronchopulmonale_Dysplasie

viel glück morgen, hoffe ich konnte dir etwas helfen

lg
kathleen

3

Hallo Andrea!!!
War grad mal wieder auf der HP - hey, ne ganz schöne Entwicklung in der letzten Zeit. Leni, super!!!!!
Hab vorhin auch gleich gegoogelt....Soll ja reversibel sein - dann sag ich mal: ich drück die Daumen, dass sich das ganz schnell wieder erledigt und Leni sich wieder auf gedeihen konzentrieren kann.
Ach, Andrea: ich schick Euch einfach auch nen frischen Schwung KRAFT, denn ihr macht das so toll!!!! Ich drück Euch in Gedanken einfach mal!!!!
LG, Lalelu68

4

Hallo Andrea...

Helfen kann ich dir leider nicht... Aber ich kenne jemanden.. Schreib mal Silency über ihr Vk an.... Ihr Kleine hat das auch...

Drücke die Daumen, dass alles gut geht...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

5

Hallo!

Hatte mein Sohn, der in der 26. +2 SSW geboren wurde auch.
Es ist vorübergegangen, gravierende Schäden sind keine geblieben.

Er wird wohl kein Leistungssportler hat man mir damals gesagt, da das Lungengewebe etwas verändert ist.

Viel Glück und gedrückte Daumen, daß deine Kleine auch diese Hürde meistert!

6

Hallo,

kann dir Mut machen,
mein Sohn hat auch eine schwere BPD...

Es heißt ja, das deren Immunsystem darunter leidet, und dass sie anfälliger für Infektionen sind.

Bei uns war das nicht der Fall. 2 mal leichte Bronchitis, und das in 10 Monaten....

Also, denk mal positiv, ne Prognose kann man derzeit eh nicht machen.

Meist verwächst sich das bis zum 2. oder 3. Lebensjahr.

Tipp: regelmässige Kontrolle beim Lungenfacharzt!

7

Huhu Andrea!!!

Unsere kleine anna is auch ein extremes frühchen (25+4, 610g, zu "besten" zeiten 470g) und hat auch BPD!!! sie kam halt extrem unreif zur welt, selbst für diese ssw!
deine fragen kann ich dir evtl. beantworten!:-)
Also, heilen kann man bronchipulmonale displasie net, aber da sich die lunge ja weiter entwickelt und weiter reift, verwächst sich das in ein paar jahren!!
folgeschäden hinterlässt es soweit net, aber deine kleine zaubermaus wird VIEL anfälliger für krankheiten speziell mit der lunge (bronchitis, lungenentzündung, .... ) sein und die krankheitsverläufe sind meist etwas heftiger, wie bei gesunden kindern!!!
anna is mitlerweile zu hause, bekommt aber immer noch sauerstoff, was auch an der BPD liegt, es kann sein, dass leni mehr sauerstoff mit einem höheren druck (wenn sie intubiert is) benötigt, wie andere frühchen, aber das wird schon, musst nur geduld haben, so schwer wie es auch manchmal fällt!!! #liebdrueck

viele liebe grüsse

Dana und Anna (geb. 22.09.2006, 25+4)

p.s.: fühl dich mal gaaaaaaaaaanz lieb #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

8

Hallo Andrea!
Mein Sohn kam 2004 in der 30.SSW und hatte ein Atemnotsyndrom 3.Grades und auch eine BPD.
Heute ist er 2 1/2 Jahre und bisher war er nicht öfters krank als unser Großer (der normal geboren wurde).
Mit Bronchitis oder so gab es keine Probleme.
Er wurde nur zusätzlich gegen Pneumokokken und Influenza geimpt (Empfehlung der Klinik- stand im Entlassungsbericht).
Er hat zwar auch mal einen Infekt (Magen-Darm-Grippe, Mandelentzündung oder Mittelohrentzündung), aber er ist nicht "dauerkrank"#freu.
Der einzige Unterschied ist, daß er etwas mehr mit den Infekten zu kämpfen hat. Vor kurzem hatten beide z.B. Magen-Darm-Grippe und beim Großen dauerte es 2 Tage bis es besser war und der Kleine brauchte eine Woche.
Liebe Grüße, Minkabilly!


9

Hallo Andrea,
bin zwar ganz schön spät mit einer Antwort, war aber die letzten Tage nicht im Netz.
Johannes hat(te) auch eine BPD. Er bekam ca. sechs Wochen lang zusätzlichen Sauerstoff, ohne gings einfach nicht. die Ärzte haben uns dann auch schon drauf vorbereitet, mit Sauerstoff heimzugehen.
Und auf einmal hat er es dann doch gepackt. Jetzt wird er bald elf Monate alt. Bis November war er kerngesund, dann hatten wir - bis jetzt dreimal - mit Bronchitis zu kämpfen. Momentan hustet er schon wieder ein wenig, aber ich denke, das passiert auch Kindern, die keine BPD haben...
Ich drück Euch ganz fest die Daumen, dass es schnell besser wird!
Liebe Grüße
Susanne

Top Diskussionen anzeigen