Hatte hier jmd Frühgeburt wg GMH verkürzt und Trichterbildung???

Hallo!
Eigentlich bin ich immer im Schwangerschaftsforum.
Dachte mir aber dass ihr mir vielleicht auch weiter helfen könnt...
Ich bin heut 31+0. Lag in der 28 SSW für 10 Tage im Krankenhaus wegen GMH-Verkürzung (2,8 cm) und Trichterbildung, außerdem ist der MuMu wohl ziemlich weich. Im Krankenhaus bekam ich dann vorsorglich Antibiotikum, Magnesium und Lungenreife (Chortison). Nach 10 Tagen haben die mich dann entlassen weil CTG immer unauffällig und es ging mir recht gut.
Ich bin jetzt also wieder zu Hause, krank geschrieben und habe eine HH-Hilfe. Einmal in der Woche gehe ich zu meiner FÄ. GMH ist eigentlich unverändert. Es gibt aber immer mal Tage an denen ich mich nicht wirklich gut fühle. So wie heut z.B.. Habe Druck nach unten. Ich frag mich dann immer wie gefährlich mein Befund eigentlich wirklich ist.
Ich bin ehrlich, da ich eine kleine Tochter hab kann ich nicht wirklich immer liegen und mich schonen aber ich versuch es so gut wie möglich.
Ist denn hier jmd der auf Grund von GMH-Verkürzung/Trichterbildung eine Frühgeburt hatte und wenn ja, wie habt ihr gemerkt dass es los geht...???
Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten!
LG Luc224+Maya(4)+Luc(31+0)#blume

1

Hallo Luc,

ich hatte auch 2,8 in der 31sten und wir haben es nur mit Magnesium und Bryophyllum (pflanzlicher Wehenhemmer) hinausgezögert. Trichterbildung lag bei mir nicht vor, allerdings wurde der GMH bis zum Ende hin kontinuierlich kürzer und blieb nicht stabil wie bei Dir. In 36 + 2, 4 Wochen zu früh, kam die Kleine dann bei guter Gesundheit zur Welt - allerdings durch einen Blasensprung, den sie vermutlich durch heftige nächtliche Rippentritte ausgelöst hat.

Keine Sorge, wenn sich der GMH nicht verändert, kannst Du noch bis zum Schluß austragen, eine Freundin von mir hat sogar mit einem ähnlichen Befund übertragen #liebdrueck

18

ja ich hatte auch einen verkürzten Gebärmutterhals und bin in die Klinik um eine Cerclage zu bekommen. Tja aber trotzdem liegen ist mir 3 tage nach der OP die Fruchtblase geplatzt

2

huhu hatte das selbe auch lag auch zwei mal im kh bis mir dann eine cerclage gelegt wurde aber da diese in der 35 woche gelöst wurde habe ich es zum glück noch in die 36 woche geschafft!!(laut ärzte war er also eine frühgeburt)obwohl ich 36 woche schon super finde!!! wenn man so von den andern kleinen mäusen liest!! habe es auch eigentlich nur durch meinem blasen sprung gemerkt bin dann direkt ins kh (15 min fahrt) und dort angekommen hatte ich noch 30 minuten da war er schon da *gg* ging sehr schnell!! wären wir was langsamer gewesen und nicht direkt gefahren wäre er vllt zu hause gekommen :-))
aber mit unserm kleinen engel ist alles bestens!!

habe damals auch lungenreife usw bekommen und zuhause trotz strenger bettruhe lag ich auch nicht die ganze zeit nur im bett rum hab hier und da immer mal was zuhause aufgeräumt oder bin einmal die woche mit meinen eltern mit zum einkaufen gefahren !!
mach dir nicht zu viele sorgen :-)
und noch eine schöne rest schwangerschaft und auf das dein würmchen noch ein paar wochen aushält und nicht zu schnell das licht der welt erblicken will

lg melli

3

Hallo,
ich wurde in der 28 SSW wegen GMH Verkürzung und Trichterbildung ins KH eingewiesen und bekam Magnesium, Partusisten intravenös und Bettruhe und die Lungenreifenspritze.
War dann bis zur 31 SSW im KH und kam dann mit GMH auf 1,8, vorher 1,0cm, und die Trichterbildung hatte sich zurück gebildet.
Habe auch noch 4 Kinder zu Hause und habe die Bettruhe nicht ganz so genau genommen#hicks
Am 17.03.06, da war ich in der 34 SSW wurde mir nachts übel und ich habe gebrochen. Morgens dann am 18.03. hatte ich ein starkes Druckgefühl nach unten und irgendwie hatte ich das Gefühl es geht los. Wir sind dann auch sofort ins KH gefahren und um 17.15 war Sanja dann auch schon da.
Sie hatte 2150g und war 47cm lang bei 32 KU.
Sie hat dann noch 14 Tage im KH verbracht um auf ihre 2500g zu kommen,hattesie allerdings schon nach 1 Woche, bekam jedoch den Rotavirus und mußte deshalb noch eine Woche drinbleiben.
Es ging ihr von Anfang an super und sie hatte keine Anpassungsprobleme, ich denke in der 34 SSW sind die kleinen auch schon gut beisammen. Die Lungenreife war sehr wichtig.
Drücke dir die Daumen das dein Bauchbewohner so lange wie möglich in seinem Appartement bleibt und tu dir einen Gefallen und schone dich jeder Tag ist wichtig für deinen Mops.
LG
Doro

7

Hab da noch mal eine Frage: ist Deine Tochter dann mit einem KS geholt worden oder konntest Du spontan entbinden?
Wie war denn der Befund als Du dann an dem Morgen im Krankenhaus angekommen bist? War der MuMu da schon auf?

16

Hallo,
sie wäre normalerweise spontan gekommen, ich hatte aber einen KS aus gesundheitlichen Gründen ( meinerseits), MuMu war auf. Die diagnose war verdacht auf vorzeitigen Blasensprung. Und da dies nicht passieren sollte wurde der KS gemacht.
Meine erste Tochter ist auch 4 Wochen zu früh gekommen, wegen den selben Problemen allerdings ist da nachts die Fruchtblase geplatzt.
LG
doro

4

Hallo Luc!

Hier mal was motivierendes :-) :
Ich hatte seit der 21. SSW Wehentätigkeit. Bis zu 60 Wehen hatte ich am Tag!!! Ab der 26. SSW hatte ich eine Trichterbildung und ebenfalls einen verkürzten Gebärmutterhals. Ab der 31. SSW kamen die Wehen sogar regelmäßig.

Wehenhemmer schlugen kein bißchen an. Mein Gyn schlief nachts schon nicht mehr ruhig und ich litt ohne Ende.

Das End vom Lied ist, dass Lene in der 40. SSW gesund und munter zu Welt kam. Hätte kein geplanter KS stattgefunden, wäre sie wahrscheinlich immer noch in meinem Bauch ;-)

LG, Caro

5

Hallo!Ich hatte das gleiche wie Du!Nur war ich erst in der 20.SSW.Der Befund ist schon nicht wirklich spaßig.Versuche mindestens bis zur 35.SSW überwiegend zu liegen.Ich habe es bis zur 34.SSW geschafft,hatte aber eine Cerclage und habe bis zum Schluß am Partusistentropf im KKH gelegen.Ich wünsche deinem Baby noch recht viele Tage in Deinem Bauch.Die sind sooo wichtig.Wenn Du Druck nach unten hast würde ich das so schnell wie möglich noch mal abklären lassen.So ein Befund kann viel oder auch nichts bedeuten.Es kommt eh wie es kommen soll.Meine zweite SS war was sowas betrifft eher unauffällig.Lena kam sogar 4 Tage zu spät!Kopf hoch und alles erdenklich Gute wünscht Regina

6

Ich danke euch für die Antworten.
Ist echt blöd wenn man hier so sitzt und wartet und einem so viele Gedanken durch den Kopf gehen...
Ihr habt mir sehr geholfen!
DANKE!!!!

8

Na siehste, hatte ich doch recht das du hier auf Mamas triffst, die das gleiche durch haben und dir Mut machen können.

lg steffi

9

Oh, sorry, ich hab dich leider verwechselt. :-) Heute morgen hatte noch jemand was ähnliches im SSW-Forum gepostet und ich hatte ihr geraten doch mal im Frühchen-Forum zu posten! #augen Sorry.

lg steffi

11

Kein Thema ;-)
Das lustige ist dass ich heut mittag gelesen hab dass Du jmd geraten hast hier im Frühchen Forum mal zu posten und darauf hin bin ich auch erst darauf gekommen....#freu
Also: Danke! #pro

10

Hallo!

Ich lag ab der 20. SSW im KH wegen verkürztem GMH, Trichterbildung, Pilzinfektion, Wehen und dadurch frühgeburtlichen Bestrebungen.

Druck nach unten ist natürlich immer schlecht, denn da wird der GMH ja unter Druck gesetzt und er kann jederzeit nachgeben.

Ach ja,...als ich eingeliefert wurde, war der GMH bei 1,7 cm, ist dann auf 0,7 mm runter (Infektion), wurde dann auf 2 cm stabilisiert und doch ging es Knall auf Fall plötzlich los - vorzeitiger Blasensprung in der 29. SSW.

Gemerkt hab ich es nicht wirklich, ich hatte halt einen harten Bauch, Fieber und das Gefühl, dass es gleich mal los geht und 1 Std. später war es so.

LG Alex

12

Hallo,

also !!!
Bei meiner Tochter hatte ich vorzeitige Wehen, GMH-Verkürzung mit Trichterbildung. In der 23 SSW. wurde eine Cerclage gelegt, ab der 25 SSW. ahtte ich strenge Bettruhe. In der 32.SSW. dann Blasensprung und Geburt#schmoll.
Jetzt was motivierendes#pro
Bei meine Sohn gleiches Bild aber ohne Cerclage. Dafür ab der 28. SSW geöffneter Muttermund von 3 cm. Ab der 30.SSW. komplett verstrichender GMH und geöffneter Muttermund von 7 cm. Ab der 33.SSW vollständig geöffneter Muttermund. Natürlich immer wieder KH und Bettruhe. Auf meinem Wunsch wurde die Geburt dann in der 39+2 #freu vorzeitig eingeleitet, da die Gefahr einer Sturzgeburt bestand. Blaseneröffnung, da andere Maßmahmen nicht wirkten, und 64 Min. später war unser Sohn geboren#schwitz.
Die FÄ konnte es nicht glauben wie lange wir mit diesem geburtsreifen Befund noch durchgehalten haben. Ich wurde 4x wegen bevorstehender Geburt ins KH eingewiesen#kratz, und jedesmal ging ich nach 2 Tagen Überwachung auf eigenen Wunsch wieder nach Hause.
Drück dir die Daumen, das ihr noch recht lange durchhaltet. Aber als Trost, du bist ja schon in einer SSW in der es für die Kinder nicht mehr so kritisch ist.

LG
Clakrs

Top Diskussionen anzeigen