Von Intensiv auf Frühchenstation?

Hallo zusammen,

was muss ein frühchen alles können,bevor es von der intensiv auf die frühchenstation kommt??#kratz

Lg Melanie+Lea(24ssw.)

1

Hallo Melanie,

bei uns mußten sie alleine atmen können, ohne Tubus oder CPAP und der Stuhlgang muß von alleine (ohne Anspülen) funktionieren.

Das waren zumindest die wichtigsten Kriterien soweit ich mich erinnere. Bei uns war es nach einer Woche geschafft!

Auf Frühchen haben sie zum einen nicht mehr so eine intensive Überwachung und zum anderen weniger Schwestern. Die Frühchen müßen also pflegeleichter sein und die Eltern werden mehr in die Pflege eingespannt.

Bei uns hieß es, als wir auf Frühchen gewechselt haben, dass die Kleinen hier nur noch wachsen sollen!

Liebe Grüße,
Claudia + Mia *20.06.06 30+1

2

Hallo,

bei uns war es auch:
- ohne Beatmung
- ab bestimmten Gewicht
- ohne größere Komplikationen
- weniger pflegeintensiv

Bei uns war es nach 8 Wochen Intensivstation soweit. Collin brauchte allerdings noch zusätzlichen Sauserstoff im Bettchen, und das noch ganze 5 Wochen. Auf der Frühchenstation waren deutlich weniger Schwestern, ein Arzt auch nur zur Visite oder auf Anfrage. Die Eltern wurden mehr und mehr in die Pflege miteingebunden. Die Schwestern rechneten auch fest mit der Hilfe der Eltern, riefen einen auch an, wenn das Kind Hunger hatte.

Das Schöne war, dass auf der Frühchenstation auch endlich Verwandte mit zum Kind durften. Vorher durften nur die beiden Elternteile hin. Aber es blieb bei der Regel: Maximal 2 Personen pro Kind. Da war es dann egal, wen du mitgebracht hast, hauptsache nicht mehr als 2.

Auf der Frühchenstation konntest du dann auch mal ungestört mit deinem Kind sein. Manchmal waren sogar 1-2 Stunden keine Schwestern da, weil sich ja die Eltern um die Kinder kümmerten. Das war soooooooooo viel schöner als auf der Intensivstation, wo echt sowenig Platz zum Kuscheln war und auch der ganze Stress drumherum.

Lg Steffi

5

Hallo ja das finde ich auch so schlimm da kaum platz zum kuscheln und dann manchmal diese unruhe da.Ich wäre froh wenn wir endlich auf die Frühchen können aber das dauert bestimmt bei uns noch.Sie wiegt 1580gramm und brauch kein sauerstoff mehr und keine Beatmungshilfe.
Wir sind jetzt seit 13wochen auf intensiv.

Lg Melanie+Lea

weitere Kommentare laden
3

Huhu!

Das kommt stark auf die Klinik an!!!

Aber in der Regel sollte sie keine ATemhilfe mehr brauchen, höchstens Sauerstoff. Vom Gewicht ist es bei den wenigsten Stationen abhängig. Die Anzahl der Abfälle sollte sich in Grenzen halten, da ja der Personalschlüssel niedriger ist. Manche Frühchenstationen nehmen auch keine Kinder die noch den größten Teil der Ernährung über die Infusion bekommen (sind ja dann in der Regel mehrere "Arten" von Infusionen - also auch mehr Pflegeaufwand).

Bei manchen Kindern geht es ganz schnell bis sie auf der Frühchenstation sind, andere werden von Intensiv aus heim gelassen.

In welcher Klinik liegt Deine Maus???

LG,
Hermiene

4

Hallo Hermiene,

unsere Maus liegt in Trier im Mutterhaus.Also unsere kleine brauch kein sauerstoff mehr.Hat fast keine Abfälle mehr.Und wird auch nicht mehr beatmet.

Lg Melanie+Lea

6

Hi!

Schade, in Trier kenn ich leider niemanden, sonst hätt ich DIr vielleicht genaueres sagen können. Bei uns wäre sie wohl schon längst auf Frühchen umgezogen. ABer vielleicht haben die grad keinen Platz oder sie wird von Intensiv aus entlassen.
Falls es DIch tröstet - die meisten Mamas sehnen sich uaf Frühchen wieder nach der Intensivzeit weil dort mehr Personal war.

Wie schwer muß sie sein um heim zu dürfen? Oder gibts da keine Grenze?

Drück Dir fest die Daumen für nen "kurzen" AUfenthalt in der Klinik.

LG,
HErmiene

weitere Kommentare laden
13

Hallo,

das kommt drauf an ob es stabil genug ist ;-)

Meiner durfte nach nen bissel über 3 Wochen auf die normale
Kinderstation.

Gruss Claudi

Top Diskussionen anzeigen