MaxiCosi ?

Hallo ihr lieben,

Ich liege momentan noch mit meine kleine Maus im KH aber langsam wird bei uns davon gesprochen dass wir vielleicht in 2 Wochen nach Hause dürfen 😊

Jetzt stellt sich mir nun eine Frage, da meine Maus nun 42 cm groß ist und bei der Entlassung wird nicht mehr wie 2200 gram haben, brauchen wir ein spezielle babysitz für Auto?

Wir waren gar net auf frühschen vorbereitet daswegen sind noch einpaar Baustellen die wir schnell möglich hinter uns bringen wollen 😊

Liebe Grüße Agnieszka

1

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem kleinen Kämpfer!

Uff das ist jetzt mit Corona natürlich blöd, ihr könnt Euch ja nicht mal beraten lassen.

Wir haben von BeSafe die Schale genommen, das war damals die Kleinste die es gab.


Alles Gute Euch!

2

Hallo,
Babyfachmärkte sind doch geöffnet so weit ich weiß(zumindest in NRW ob das in allen BL gleich ist weiß ich nicht😊), da zählen doch bestimmt dann auch die Fachmärkte für Autositze zu.....

7

Ist wieder bundeslandabhängig in den neuen Ländern sind sie nicht Systemrelevant eingestuft

weitere Kommentare laden
3

Hallo,
Ich hatte für zwei meiner Frühchen den Maxi cosi pebble plus und war sehr zufrieden. Meine erste Tochter war bei der Entlassung va 42 cm und 2100 Gramm leicht und mit ein wenig Polstern mit Mullwindeln klappte es gut.
Lg

10

Genau so haben wir das auch gemacht!! Auch mit dem Pepple Plus und Mullwindeln 😅 41cm Körpergröße und 2310g

16

Der Sitz ist erst ab 45 cm zugelassen... Ihr hättet die Schale nicht nutzen dürfen...

4

Hallo

Ich stand vor dem gleichen Problem und habe herausgefunden es gibt zwei Systeme.
Britax Römer Babysafe oder von Maxi Cosi eine neuere Variante der Liegewanne. Ich habe die Britax Römer und bin total happy, das Kind wird bequem liegend transportiert und da gebraucht gekauft wurde auch nicht so teuer hat 70€ gekostet.

LG

5
Thumbnail Zoom

Die Variante von Maxi Cosi

6
Thumbnail Zoom

Römer Baby Safe Sleeper, den ich gekauft hatte und super zufrieden mit bin.

8

Uns wurde von von den Zwergperten dafür die avionaut pixel empfohlen. Aber wie schon geschrieben sind die Fachmärkte offen und beraten euch sicher gut! ☺️

11

Unsere Kleine wurde auch so klein und leicht entlassen mit gerade mal 2100g. Wir hatten im Vorfeld schon den Maxi Cosi Pebble gekauft, für den gibt es gesondert einen Sitzverkleinerer, den man einfach reinschnallt. Den haben wir gekauft, das klappte super. 😊 Als sie größer wurde haben wir das Polster einfach wieder rausgenommen.
Google einfach das Modell, das du hast mit Sitzverkleinerer bzw. Frühcheneinsatz.

14

Den hatten wir auch, das war super und einfach zu montieren 😊👍

13

Achtung bei den Maxi Cosi Pebble Pro/Plus Empfehlungen, die neue I-Size Variante ist erst ab 45 cm zugelassen. Gerade bei einem sehr kleinen Kind würde ich dringend eine Online-Beratung beim Fachhändler empfehlen, die sollte ja auch im Lockdown möglich sein.

Wichtig ist für alle Sitze außerdem, dass alle Veränderungen (das beinhaltet auch Mullbinden und Stoffwindeln die um das Kind herumgestopft werden) verboten sind und es kann sein, dass die Versicherung bei einem Unfall aussteigt. Außerdem können gerade Stoffwindeln in der Kopfgegend echt gefährlich werden.

Ihr habt besonders kostbare Fracht, die braucht auch einen besonderen Transport :-)

15

Wir hatten den Maxi Cosi Pebble und da war beim Kauf automatisch ein Sitzverkleinerer dabei... kenne das auch aus meinem Bekanntenkreis damals nicht anders. Da gibt es so einen Keil quasi für "unter" den Po und etwas für den Kopfbereich.
Haben wir übrigens dann auch für unsere zweitgeborenes Nicht-Frühchen (mit Geburtsgewicht 3000g) gebraucht. Das ist doch bei allen Neugeborenen - egal ob Frühchen oder nicht - im Einsatz... sieht man auch immer wieder im Supermarkt, wo neue Erdenbürger im Maxicosi liegen.
Bei Maxicosi Pebble war das kein "extra", sondern ganz normal beim Kauf der Babyschale dabei.

Top Diskussionen anzeigen