Erfahrung Frühchen trinkverhalten

Hallo
Hoffe mir kann hier jemand helfen. Meine kleine kam in der 35+5 ssw zur Welt. Jetzt wäre sie bei 36+3ssw. Sie muss jetzt lernen an der Flasche zu trinken und Gewicht zuzunehmen.
Jetzt hat der Kinderarzt gesagt das wir ab morgen mit so ein pulver in der muttermilch ausprobwirn das die kleine zu kräfte kommt.
Aber wie lange dauert es bis man damit erfolg zieht? Wir sind jetzt seit dem 09.10 im kh. Sie braucht kein warmebettchen und keine zusätzlich Flüssigkeit Zufuhr.. Das einzigste was sie noch hat ist die Magensonde.
. Hoffte mir kann jemand hier ne erfahrung mitteilen.

1

Meine Frühchen kamen bei 34+1.. wir hatten von Anfang an extra Frühchen Nahrung (mehr kcal) und ich bis zum Schluss keinen Milcheinschuss (sonst hätten wir auch extra pulver zum mischen bekommen)

Nach ca einer Woche habe ich mit fingerfeeding begonnen und hab die Sonden entfernen lassen. Nach 2 Tagen hatten wir den Dreh raus.. und nach einer weiteren Woche vernünftige Zunahme sodass wir nach 18 Tagen raus durften:)

2

Hallo,
Lass mich raten FM85, hatte unsere Große auch und schnell zum Erfolg geführt. Bis auf die stinkenden Windeln haben wir das auch daheim über ein paar Monate Weiternutzung müssen und nicht bereut.

Gruß

3

Wir hatten ebenfalls FMS Pulver.
Es hat gut und schnell angeschlagen. Allerdings dauerte es trotzdem lang bis die Zunahme besser wurde.

Zum Trinkverhalten selbst kann ich dir auch nicht viele Tipps geben. Wir kämpfen immernoch um so ziemlich jede Flasche

4

Hallo liebe Mausi, meine Kleine kam bei 34+0 und wurde zwei Tage über die Sonde ernährt. Ich habe von Anfang an abgepumpt und mühsam mit Flasche und ein paar Schluckwn von der Brust gestillt. Nach vier Tagen würde es besser und ich habe ausschließlich gestillt. Sie hätten uns nach 10 Tagen entlassen, aber da sie im Urlaub kam und wir fliegen mussten, sind wir drei Wochwn im Krankenhaus geblieben. Nach den drei Wochen hatte sie wirklich gut zugenommen und inzwischen wiegt sie nach 12 Wochen fast 5kg. Sie kam mir 2290g zur Welt. Es wird, wenn auch langsam. Sei stark :)

5

Hey,
Mein Sohn kam per Not Sectio bei 35+1 und 1720 Gramm zur Welt. Ich habe das Pulvee damals abgelehnt und wollte nur mit Mitternilch weiter füttern, ich bereue es nicht.

Wir wurden nach 3 1/2 Wochen entlassen, die Magensonde hatte er bis 2 Tage vor Entlassung .

Mit Entlassungsgewicht von 2150 Gramm.

Mit 4 Monaten und DauerPumpen und nur Muttermilch wiegt er jetzt geschätzt 6 Kilo 😇

Ich weiß nicht wie bei dir der Milchfluss so ist, aber ich würde nur Muttermilch füttern, sobald sie den Dreh taushabbe mit dem trinken geht es ganz schnell mit der Gewichtszunahme.

Wir haben zwar immer wieder das Problem mit dem trinken und er trinkt immer noch von den Krankenhaus saugern 😅 aber wir erfreuen uns über jeden Gramm mehr den er auf de Waage hat.

Ich hatte das Gefühl bei dem Pulver ist mein Baby wie eine Mastgans...

6

Huhu :) unser Kleiner kam bei 35+4 mit 2050g und wollte zu Beginn auch nicht so trinken wie er sollte. Er hatte auch immer wieder eine Magensonde bekommen weil er die Trinkmenge nicht geschafft hat, ich musste abpumpen, denn an stillen war gar nicht zu denken. So ungefähr nach 10 Tagen war der Knoten plötzlich geplatzt und er hat immer mehr getrunken als "vorgeschrieben". Nach 14Tagen durften wir nach Hause und mit den MAM Flaschen ging das trinken sogar noch viel besser! Ab da hat er auch zugenommen wie ein Weltmeister, Zusätze hatten wir keine. Zum ET hatte er fast 3600g und nach 10 Wochen pumpen haben wir es tatsächlich geschafft auf die Brust zu wechseln und ich habe ihn noch bis er 14 Monate alt war stillen können!

Einen echten Rat kann ich dir nicht geben aber ich kann dir sagen wie ich es beim zweiten Kind machen würde:
Im Krankenhaus tun was die Ärzte und Schwestern meinen und sich nicht verrückt machen lassen! Die Kinder sind keine Uhrwerke die alle 3h genau die Menge trinken die sie laut Plan trinken sollen, das darf man nie vergessen!
Für zuhause zur eigenen Beruhigung eine Waage besorgen und dann nach Bedarf füttern ;-) die Milliliterzahlen außen vor lassen, denn diese sagen wenig aus über die Kalorien die deine Milch dem Kind zur Verfügung stellt. Und dann- geniesen 😌

Top Diskussionen anzeigen