Hat sich die Geburt angekündigt?

Liebe Frühchen-Mamas,

Gibt es hier Fälle, in denen vor der Geburt kein KH-Aufenthalt bzw wirklich ernsthaft verkürzte Befunde vorgelegen haben, sondern die Geburt ganz plötzlich eingesetzt hat?

Ich frage da ich in der 1.SS lange vorzeitige Wehen und KH-Aufenthalte erlebt habe und jetzt in meiner zweiten SS gerade wieder in die „heikle Zeit“ komme & mir Gedanken mache. Natürlich weiß ich dass jede SS individuell ist.

Einen schönen Abend euch.

1

Bei mir war es leider so. 14 Tage vorher bei der Feindiagnostik hieß es Traumschwangerschaft. 24 h vor der Geburt bei 24+1merkte ich dass mein Bauch hart wurde und legte mich hin um mich zu schonen. Alles was vorher zu merken war war dass der Bauch immer mal wieder hart war. Morgens um 5 wachte ich auf weil ich Ziehen im Unterleib spürte und fuhr um 8 zum Frauenarzt. Von dort gleich in die Klinik. Um 9 war das CTG unauffällig und es hieß 'Übungsweghen, aber lieber 1- Tage zur Überwachung bleiben. Um 13 Uhr wurde es schlimmer und ich bekam Wehenhemmer. Um 22 Uhr war er da. Warum weiß bis heute keiner es gab sogar noch seitens der Klinik Nachforschungen da man nur dort ja 14 Tage vorher noch sagte dass nichts auffällig sei. Vermutet wurd ei aufsteigender Infekt da ich in der Frühschwangerschaft Blutungen hatte.
Ich wünsche dir alles Gute!

2

Meine kamen bei 34+1.. Ohne vorherige Anzeichen.. plötzlich blasensprung ;)

4

Ich hab die Frage zwar nicht gestellt, aber mich würde interessieren, wie es deinen Mäusen denn ging? Also bezüglich der Geburt an 34+1. Gab es Probleme? Wart ihr lange im KH?
Ich bin jetzt 33+3 und irgendwie sagt mein Gefühl, dass sie „schon“ in den nächsten 5 Tagen kommen werden.

5

Ich meinte „Maus“. Ich bin schon so drin im Zwillingswahn, dass ich überall doppelt sehe.

weiteren Kommentar laden
3

Meine letzte SS verlief eigentlich auch komplikationslos. Wegen der Probleme in den vorangegangenen SS wurde ich auch wöchentlich kontrolliert und der Gebärmutterhals grob vermessen. Er war immer 3 cm + x, genauer wurde dann nicht gemessen. Bei 34+2 bekam ich regelmäßiges Seitenstechen, bin zur Sicherheit zum FA, alle tippen auf Übungswehen, CTG unauffällig. Untersuchung zeigte aber Mumu 2 cm offen und Fruchtblasenprolaps. Unsere Tochter kam dann auch keine 24 Stunden später zur Welt.

7

Bei mir war das so das ich in meiner ersten Schwangerschaft ca ab der 25 ssw einen verkürzten Gebärmutterhals hatte (2.5cm) und immer mal wieder Blutungen hatte. Es war zwar nicht so schlimm das es zu einem KH Aufenthalt kam aber man war dadurch etwas hellhörig.
Gekommen ist sie neun Tage nach ET.

Bei meiner zweiten Schwangerschaft hatte ich nichts, super Gebärmutterhalslänge, alles sah immer top aus.
Bis ich bei 32+0 einen vorzeitigen Blasensprung hatte. Gekommen ist er dann drei Tage später.
Der genaue Grund wurde niemals gefunden.

Ich bin jetzt zum dritten mal schwanger und bis jetzt sieht es Gott sei Dank auch alles gut aus. Ich bin bei 26+4 und hoffe das ich diesmal wieder regulär entbinden darf.

Alles kann, nichts muss. Es ist ein Geschenk wenn man ein gesundes Kind auf die Welt setzen darf.

Wie sieht es dann bei dir aus im Moment?

8

Hey
alle Geburten ohne " Vorwarnung"
41. SSW Blasensprung, 40. SSW Wehen und die Zwillinge 35+1 SSW Blasensprung.
War immer alles ohne Befund, und gut.
Lg

Top Diskussionen anzeigen