Wann waren eure Frühchen CPAP-frei?

Hi Ihr Lieben,

Meine kleine wurde ja am 18.7. bei 27+3 geboren und konnte von Anfang an selbst Atmen, braucht lediglich CPAP Unterstützung, aber immer ohne Sauerstoff.

Heute sind wir rechnerisch 31+2 und sie macht das prima. Wir können mehrere CPAP Pausen machen, in denen sie immer ca 1,5 - 3,5 Stunden schafft. Es sind jedoch immer Abfälle der Sauerstoffsättigung dabei, mal mehr und mal weniger.

Die Schwestern sagen, dass es irgendwann „klick“ macht und sie es dann kann. Das kann Tage oder auch Wochen dauern. Jetzt muss man einfach Geduld haben. Ich sehne diesen Tag herbei, da sie ja vorher die Intensiv nicht verlassen darf.

Mich würden einfach mal Eure Erfahrungen interessieren☺️ Wann waren eure Mäuse CPAP-frei? Wie lange hat es gedauert?

Liebe Grüße
Laura

1

Hey. Unser Zwerg wurde wegen Unterversorgung bei 32+2 geholt und hatte CPAP 2 volle Tage, am
3. und 4. Tag Stundenweise, am 6. Tag wurde er von der ITS auf die IMC verlegt.

2

Hallo, mein Sohn wurde 32+3 geboren und hatte nur die ersten 24 std CPAP. Vor der Geburt hat rr aber die Lungenreife bekommen.

Alles Gute euch 🍀

3

Hallo,

Mein großer wurde bei 27+1 geboren.
Er hatte relativ lange Probleme mit der Atmung, ein Lungenflügel hatte sich nicht richtig entfaltet und das hat ihm in den ersten Tagen zusätzlich Probleme bereitet....Er hatte insgesamt ca. 7 Wochen CPAP ,die meiste Zeit ohne zusätzlichen Sauerstoff.
Allerdings hat er mit 3 Wochen eine NEC entwickelt die zwar zum Glück nicht operiert werden musste aber er war 3 Tage intubiert und das hat ihn zusätzlich noch etwas zurück geworfen....
Er wurde 9 Tage vor ET entlassen.
Ich weiß die Zeit im KH kommt einem endlos vor aber auch das geht vorbei und ihr könnt eure Maus mit nach Hause nehmen und ganz ohne Kabel und Montiore das kuscheln genießen ❤

Alles gute ❤
Sandra

5

Lieben Dank fürs Teilen deiner Erfahrung... das gibt mir auf jeden Fall Hoffnung, dass nun alles absehbar ist. Immerhin haben wir schon 4 Wochen geschafft! Vor NEC habe ich die ganze Zeit Angst. Ich hoffe dass sie davon verschont bleibt.
Ich freue mich dass es deinem „Großen“ gut geht.
Liebe Grüße

4

Huhu.

Meine Zwillingsmädels wurden bei 27+1 geboren. In der 24. SSW hatten wir die Lungenreifung bekommen.

Meine Mädels hingen 8 Wochen am Cpap. Also so bis SSW 35+. Die letzten Tage davon immer phasenweise an der HighFlow Brille. Zwischendurch haben sie auch immer noch eine spur Sauerstoff extra benötigt. Aber von einem auf den anderen Tag, hat es dann ohne Cpap geklappt.
Die Wochen haben sich ewig gezogen und ich dachte, dass das nie klappen wird.
Unsere Zwillinge wurden bei 41+0 entlassen. Sie hatten noch bis 1 Wochen vor Entlassung Coffein benötigt, weil sie noch viele Atemaussetzer hatten.
Aber nach 14 Wochen Krankenhaus durfen die beiden gesund nach Hause und werden nächste Woche schon 2 Jahre alt 😍

Ich wünsche euch alles Gute 🍀

Viele Grüße.

6

Meine Zwillingsjungs wurden bei 28+1 geboren. Beide waren 1 Woche intubiert. Der eine hatte dann noch 3 Wochen CPAP, der andere insgesamt 9 Wochen. Danach noch 2 Wochen High Flow. Erst kurz vor ET konnte er ohne große Sättigungsabfälle selbstständig atmen. Ich dachte damals, das hört nie auf. Hab Geduld, das klingt schon sehr gut bei deiner Kleinen! Alles Gute!

7

Unser Zwerg kam 24+1,
Er war 6 Wochen intubiert, 6 Wochen am Cpap und 4 Wochen am Highflow. Entlassen wurde er mit Heimsauerstoff.
Kommt aber immer auf die Situation der Lunge an und ob eine (schwere) BPD vorliegt.

Alles Gute!

10

Hi wie gehts deinem Baby jetzt?

11

Hey,

Soweit ganz gut. Er hängt 24 Stunden am Sauerstoff, das schränkt einfach ziemlich ein. So langsam wird er agiler und die Nasenbrille wird ständig gezogen...das macht unsere Nächte auch sehr kurz.
Seit der Entlassung Mitte Juni waren wir noch 2mal im KH, zur Impfung und AugenOP. Es kehrt also nicht wirklich Ruhe ein und wir versuchen einfach das Beste aus allem zu machen.

weitere Kommentare laden
8

Meine Zwillinge kamen 29+4, der kleine war vier Tage intubiert und 4 Tage am CPAP. Der große hat sich etwas schwerer getan und hatte zwei Wochen CPAP und zwei Tage high-Flow. Lungenreife wurde noch gegeben, aber Sectio war 10 Stunden nach erster Gabe.

9

PS. Das mit dem „irgendwann klick machen“ wird mir auch immer gesagt und bei vielen Sachen war es auch so - trinken ohne Abfälle, Bradykardien...

13

Mein Sohn wurde an 35+1 geholt und wurde 6 Tage cpap beatmet.
Blieb aber weiterhin für etwas mehr als 2 Wochen auf der intensiv.

Versuch dich nicht mit fragen "was wäre wenn?" Usw verrückt zu machen. Versuche dich täglich über kleine Fortschritte zu freuen.
Die Zwerge haben ihr eigenes Tempo und ihren eigenen Plan. Wir können nur da sein und liebe geben.
Das Grübeln tut nämlich nicht gut.

Ich wünsche euch alles gute.

Top Diskussionen anzeigen