Hilfe Fieberblase und Frühchen

Hallo! Ich habe hier schon einmal geschrieben, weil ich eine Frage zu SGA Frühchen hatte. Meine Kleine wurde bei 34+3 aufgrund von Unterversorgung geholt. Wir waren 12 Tage auf der Neo und durften vor einer Woche heim. Zwerg ist jetzt drei Wochen alt und macht sich gut. Waren auch heute bei der Kinderärztin, die ist zufrieden. Nun denn, als wir dann zuhause waren, bemerkte ich ein Bläschen auf meiner Lippe. Hab dann in den Spiegel geschaut und meine Befürchtung bestätigte sich _Fieberblase im Anmarsch. Das Bläschen ist noch nicht offen, ich habe sofort Creme rauf geschmiert, meine Tochter nur mehr mit Maske berührt und gestillt und ständig Hände gewaschen. Dennoch habe ich panische Angst sie angesteckt zu haben. Vor allem weil ich es so spät gemerkt habe. Davor hab ich noch mit ihr gekuschelt und Co.
Hat jemand Erfahrung damit?

1

Ich habe auch aktuell Herpes und wohl ist mir dabei auch nicht (mein Sohn wurde im Dezember bei 26+2 geboren).
Aber man kann halt nichts anders machen außer aufpassen, nicht küssen, nichts an die Lippe kommen lassen und sich permanent die Hände waschen und desinfizieren. Dann sollte nichts passieren.
Ich habe lediglich mal gelesen, dass sich das manchmal auch auf die Brust ausweiten kann, da muss man dann aufs stillen verzichteten aber damit kenne ich mich nicht so aus.

2

Danke. Mir macht es eben Angst, dass ich noch gekuschelt hab, bevor ich das Bläschen bemerkt habe. Es ist aber erst heute aufgegangen.

3

Frag mal deinen Kinderarzt. Bei mir hiess es Antikörper seien in meinem Körper, die mein Baby übers Vollstillen bekommt. Also alles ok. Ein anderer oder nicht stillende Mutter sind gefährlich.

4

Du kannst die Compeed HerpesPads drauf machen, da ist die Blase verschlossen
Die nehm ich immer, dadurch heilt es auch schneller als mit der Creme..und die Flüssigkeit kann nich verschmiert werden.

Liebe Grüße

5

Danke! Hab ich jetzt schon gekauft!

Top Diskussionen anzeigen