Extremfrühchen heute 7 Jahre alt

Hallo ihr Lieben,

ich möchte doch einfach gerne mal was schönes schreiben.

Meine Tochter kam 2012 bei 24+5 zur Welt. Mit 590g und 26cm.
Wir waren 5 Monate auf der Intensivstation und wurden mit Magensonde, Sauerstoff und Monitor entlassen.
Meine kleine Maus hatte etliche Probleme, wie 2 Darm Ops, Ductus Op, BPD. Sie hat sehr sehr lange nicht allein getrunken oder gegessen. Bis zu ihrem 4. Geburtstag hatte sie eine PEG Sonde.

L. ist heute 7 Jahre alt und so eine zuckersüße Maus.
Geistig absolut fit. Körperlich hängt sie sehr weit hinterher.

Sie ist zarte 13kg leicht und 1,05m klein.
Was haben uns die Ärzte immer verrückt gemacht.
Sie ist ganz ganz fit und flink und das zählt für uns.

Dieses Jahr kommt sie in die Schule, das ist sehr aufregend.
L. kommt in eine Sonderschule für Kinder mit speziellen Förderbedarf.

Ich wollte einfach für die Mamis und Papis schreiben, das es mit den super kleinen Mäusen ganz toll wird. Ich freue mich jeden Tag darüber, das mir so ein besonderes Kind geschenkt wurde.

Wenn jemand Fragen hat, immerzu.

Liebe Grüße aus Sachsen

1

Hi,

❤- lichen Glückwunsch zu eurer Kämpferin. Da habt ihr einiges mitgemacht. Bestimmt war es keine leichte Zeit für euch. Umso schöner ist es zu hören, dass es eurer Maus jetzt gut geht und sie euer Leben so toll bereichert. Damit machst du bestimmt vielen Mamis Mut. Meine Mädels kamen Gott sei Dank termingerecht. Ich fühle aber immer mit allen Eltern hier und alle verdienen meinen größten Respekt für ihre Stärke.

Ich wünsche euch weiterhin von Herzen das Beste ❤.

2

Hi,

Ich bin so froh, dass ich auf deinen Beitrag gestoßen bin.
Meine Tochter wurde SSW 22+2 geboren und hatte bei der Geburt 380 Gramm.
Jetzt ist sie 18 Monate alt (korrigiert 14 Monate).
Auch wir haben leider noch unsere Probleme. Lungenhochdruck, BPD, Ductus, Fütterungsstörung.
Wir sind jetzt seit einem guten Jahr mit Sauerstoff und Monitor zu Hause.
Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr den Sauerstoff abgeben konntet und wann hattet ihr die OP um den Ductus zu verschließen?
Die Ärzte machen mich auch ganz verrückt, weil meine Kleine sehr wenig Gewicht hat. Sie wiegt jetzt 6200 Gramm. Alle Versuche sie hochkalorisch zu ernähren scheitern. Sie isst selber und wir haben keine Sonde. Wie war es denn bei euch mit der Gewichtsentwicklung? Die Ärzte sagen, dass ihre Lunge nur gesund werden kann, wenn sie wächst und zunimmt. Aber wenn ich versuche ihr die verordneten Kalorien (700 pro Tag) zu geben erbricht sie sich ständig.

Ich würde mich freuen mehr über euren Weg zu erfahren, weil ich oft wirklich verzweifelt bin.

Liebe Grüße
Jacqueline

Top Diskussionen anzeigen