Zweites Kind! Wie war es bei euch??

Hallo zusammen,

Ich bin nun in der 8. Woche mit meinem zweiten Wunder schwanger!

Mein Sohn kam als spätes frühchen bei 36+4. allerdings habe ich die letzten drei Wochen nur gelegen mit einer starken Gebärmutterhals Verkürzung + Trichterbildung.

Frage mich jetzt ob es beim
Zweiten auch so wird? Jemand Erfahrungen??? Wie war es bei euch??

Lg!

1

Hallo 😊

Ich hatte zwar andere Komplikationen in der Schwangerschaft, aber mein großer Sohn kam 2015 bei 28+5, der kleine 2019 bei 40+4 ohne jegliche Komplikationen zur Welt ❤️

Alles alles Gute euch ❤️☘️

2

Hey 😀
unsere Große war auch ein spätes Frühchen (33+6) nach vorzeitigen Blasensprung und schon vorheriger Krankschreibung wegen Gebärmutterhalsverkürzung.

Bei der Kleinen hatte ich vorsorglich ab der 27. SSW ein Beschäftigungsverbot, immer mal wieder ein bisschen Verkürzung des Gebärmutterhalses und wieder Bluthochdruck, der auch mit Tabletten nicht wirklich in den Griff zu bekommen war und engmaschig kontrolliert wurde. Letztlich kam sie aber erst bei 38+6 ambulant und total komplikationslos zur Welt.
LG und alles Gute!

3

Huhu,

Also bei mir war es so, dass ich bei meiner ersten Schwangerschaft ab der 24Ssw liegen musste, wegen vorzeitigen Wehen und einem verkürzten Gmh. Ich bekam meinen Tmmv und eine Cerclage. Ingesamt war ich 6 Wochen im Krankenhaus. Die restliche Schwangerschaft habe ich Wehenhemmer bekommen und hatte tatsächlich alle 5 bis 3 min einen harten Bauch. Trotzdem haben wir es bis 35+5 geschafft. Wir durften nach 4 Tagen nach Hause.

Meine 2 te Schwangerschaft verlief eigentlich problemlos. Abgesehen von einer Sturzblutung in der 10 Ssw. Diese hatte ich aber wegen einer Platzenta totalis und die ist bis zur 16 Ssw dann auch hoch gewachsen.
Deswegen musste ich wieder viel liegen und mich schonen. Der Gmh war die komplette Schwangerschaft stabil. Bei 36+6 ist er dann gekommen. Nach 2 Tagen sind wir nach Hause.

Meine FA sowie Hebamme meinten gleich nach der ersten Schwangerschaft, dass jede Schwangerschaft anders ist und es nicht sein muss das es genau so wird. Das einzige was beachtet werden muss, ist die öftere Kontrolle und wenn man sich unsicher ist, lieber einmal zuviel zum Arzt gehen. Mit so einer Vorgeschichte darf man das dann 😅😁 ach ja und ebenfall meinte meine Hebamme, dass man der Gebärmutter Zeit zur Erholung lassen soll. Also nicht kurz nach der Geburt mit dem 2ten anfangen. So 2 bis 3 Jahre wären ideal.

Lg und viel Glück 😉

4

Hallo. Meine Tochter kam 2017 bei 30+5 wegen Fruchtblasenprolaps zur Welt, ich hab vorher 6 Wochen im Krankenhaus gelegen und bin nun in der 11. ssw.
Meine neue Ärztin ist echt super, sie schaut jedesmal nach dem Gebärmutterhals und Muttermund, am Freitag hat sie gesagt das ich jederzeit kommen kann wenn ich Schmerzen hab oder ich einfach unsicher bin. Und sie riet mir zu einem TMMV, nur wann wir das angehen weiß ich noch nicht.
Ich bin gespannt wie lange ich diesmal kugeln darf..

Liebe Grüße und eine komplikationslose Schwangerschaft. #klee

5

1. Schwangerschaft ging bis 37+0, mit 1 Woche KH Aufenthalt ab der 29. Ssw und im Anschluss gute 8 Wochen strenge Bettruhe.

Die 2. Schwangerschaft verlief ohne Komplikationen und Probleme bis zur 32. Ssw, dann plötzlich, Gebärmutterhals Verkürzung, beim nächsten Termin waren es nur noch paar mm, somit wieder Bettruhe, haben es dieses Mal bis 37+5 geschafft :)

6

Ich muss dazu sagen, ich habe mich 0 geschont in der Schwangerschaft, hab sehr viel gemacht, Umzug, Haushalt, Kleinkind Zuhause, viel spazieren und Einkaufen,...

hab allerdings viel Magnesium genommen und ab der Verkürzung noch Utrogest

Top Diskussionen anzeigen