Schlaf-Frage

Galibier Lieben,
vor zwei Wochen kam unser viertes Wunder per KS leider schon bei 36+2 zur Welt. Anfangs hatte er etwas Probleme mit der Atmung, das gab sich aber nach zwei Stunden und wir konnten zusammen auf die Mutter-Kind-Station. Trinken war anfangs auch schwierig, aber wohl ganz normal für ein Neugeborenes in der 37. SSW. Nun ist es so, dass er den guten Tag pennt. Also wirklich sehr wenig wach ist, meistens morgens mal für ein Stündchen und später Abends nochmal. Ansonsten schlafen und essen. Ist das okay? Meine anderen Kinder haben gerade die ersten Wochen schon ab und zu geschrien Und mussten getragen werden. J. nicht, der liegt wo man ihn hinlegt und schläft. Zum Essen wird er meistens selbst wach, manchmal muss ich ihn dann aber auch wecken. Nachts schläft er 5 Stunden am Stück. Zunahme ist jetzt gut, war aber auch schwankend bis letzte Woche. Was meint ihr?

1

Genieß es, solange es hält, gerade wenn du noch drei weitere Kinder hast, die deine Aufmerksamkeit fordern!
Mein Frühchen ist in der 31. SSW geboren worden und hatte bis zum errechneten Termin seinen Vierstundenrhythmus zum Schlafen und Trinken. Jetzt ist er korrigiert fünf Wochen alt und ist so anhänglich, dass er sofort wach wird, sobald er keinen Körperkontakt mehr hat. Ich gönne ihm aber die Nähe, er war lange genug ohne mich im Krankenhaus.

2

Meine 34+1 Frühchen waren auch so. Alle 4std Milch.. sonst geschlafen.. länger als 1std nicht wach am Stück.

Das dauernd an mir kleben fing so um ET an. Genieß die aktuelle Phase

4

Genauso war’s bei meiner Tochter (34+0) auch. Alle 4 Stunden Milch und sonst nur geschlafen...😅

3

Alles vollkommen normal!

Die Kleinen schlafen meistens die ersten Wochen. Musste meine auch ab und zu zum Trinken wecken, damit sie wenigstens alle 4 Stunden etwas zu sich nimmt.

Auch die Gewichtszunahme ist ok. Mal trinkt er mehr, mal weniger. Hauptsache ist, er nimmt zu.

Top Diskussionen anzeigen