Ok, ich trau mich und stelle mal eine Frage (Stuhlgang)

Hallo,

mein Cedric (jetzt 2 Wochen alt) ET 10.9., hat mächtig Probleme mit dem Stuhlgang bzw. eigentlich hat er gar keinen.

Bei ihm hilft wirklich nur der Fieberthermometer-Trick und dann kommen erst nur ganz harte Kügelchen und dann normal. Dann macht er den ganzen Tag und dann wieder 2 Tage gar nicht. Dann gleiches Spiel von vorne #kratz.

Er bekommt Milumil Pre. Ich halte mich an die Dosierangaben, weniger Pulver kann ich nicht reinmachen da er eh schon sehr wenig trinkt und es ihm dann gar nicht reicht.

Gibt es da das ultimative Zaubermittel o. was kann man geben?

Meine Kinder hatten alle Probleme mit dem Stuhlgang und irgendwie hat nicht wirklich was geholfen.

Wißt ihr da was? Was kann man denn schon geben?

LG

Kerstin mit 4 Kids

1

Hallo Kerstin,

ein sehr gut gemeinter Rat von mir: Geh zu deinem Kinderarzt und lass dir Babylax verschreiben (das beskommst du allerdings auch ohne Rezept in der Apotheke) das ist ein sehr sanftes Abführmittel für Baby´s ohne Nebenwirkungen!!

Ich kann dir absolut keinen MILCHZUCKER empfehlen, das födert zwar die Verdauung, macht aber trierische Blähungen die oft sehr schmerzhaft für die Kinder sein können, leider spreche ich hier aus Erfahrung, bei Kevin hatten wir genau das gleiche Problem wie ihr, Stuhlgang Knüppelhart und auch nur mit Fieberthermomether, ca. einmal die Woche mussten wir dann Babylax geben, das ist auch ganz wichtig das den kleinen da geholfen wird, wenn nämlich einmal alles "frei" ist im Darm, und alles erstmal raus ist, würde ihnen der nächste Stuhlgang (also nach dem Abführen) leichter fallen!

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das es bald besser klappt!

Lieben Gruss

bea

2

Hallo Bea,

Dank Dir #blume.

Ja, Milchzucker, davon ist es bei meinen anderen auch nur schlimmer geworden.

Ich werde mir mal Babylax holen, der Kleine muß ja nicht unnötig leiden.

Blöde Verdauung ;-), Gott sei Dank wird das schlagartig besser sowie sie Breie und Gläschen bekommen.

LG

Kerstin

3

Hallo Kerstin,

Ja, das stimmt mit den Breien und Gläschen aber ich musste, bis Kevin ca. 1,5 Jahre alt war darauf achten was er isst, also ich durfte ihm keine Möhren oder Bananen geben da bekam er sofort Verstopfung, ich würde auf jeden Fall am Anfang darauf achten das die Gläschen Stuhlauflockernd sind (ich habe selber gekocht, habe aber auch nur ein Kind, mit 4 Kindern sieht das ja schon wieder anders aus).

Alles Gute

Lg

bea und kevin der nun Schlafen geht.

4

hast du es schon mit carum carvi kümmelölzäpfchen versucht ??? sind von wala . gut für koliken und verstopfung :-)!

oder wechsle mal die pre milch . kann da nur aptamil , hipp oder beba start empfehlen .

lg diana

5

Hallo Diana,

an die Milch hab ich auch schon gedacht, wollt nur nicht jetzt schon wechseln.

Bei Vivien habe ich Hipp 1er probiotisch genommen, daß hat sie eigentlich ganz gut vertragen, aber da war sie auch schon älter.

Meinste einfach mal Hipp pre (gibts das überhaupt #kratz?) ausprobieren?

Werds mal mit den Zäpfchen versuchen und wenn das nichts bringt, wechsle ich mal die Milch. Er quält sich dermaßen, alleine kann er überhaupt nicht :-(..... Und die Kinderärtzin hat erst nach dem 28.8. wieder auf...

LG

Kerstin

6

hallo :-)

versuch erst mal die zäpfchen . also ich kann nur sagen das aptamil bei julian keinerlei blähungen verursacht . ich komme nachher nochmal her und schau vorher mal nach globulis okay ?

lg diana

weiteren Kommentar laden
7

Hei.

ich kann auch carum carvi empfehlen und dann hab ich noch einen Geheimtipp, der bei Luan wirklich Wunder geholfen hat:
hier in Norwegen ist es ueblich, Flaschenkindern Malzextrakt in die Milch zu geben, das reguliert die Darmtætigkeit und lockert den Stuhl etwas auf. Hab ziemlich lang gesucht, bis ich das in D-Land bekommen hab (hier stehts neben der Milchnahrung im Supermarkt im Regal) - kannst du in der Apotheke bestellen, heisst Løflund Gerstenmalz-Extrakt. Ist so sirupartig und løst sich topp im Flæschchen auf. Habe Luan zunæchst einen Teeløffel in jedes Flæschchen geruehrt und dann je nach Stuhlhærte die "Dosis" entweder reduziert oder ein wenig aufgestockt, das muss amn dann selbst etwas ausprobieren, je nach Kind. Luan brauchte es etwa drei Wochen, dann konnte ich das Gerstenmalz komplett absetzen.
Also, wenn das kein Geheimtipp ist :-)

Lieben gruss
amidala

9

Hallo

bevor du dir irgendwas verschreiben lässt, versuch es erstmal mit Baby-Fencheltee. Du rührst die mIlch also genauso an nur, das du aus dem Wasser vorher Fencheltee machst. Abr nur aus Beuteln, ich nehm den Bio-Fencheltee von Alete. Bei meinem hat das ein wenig geholfen als er nur Pre ha milch bekam. Hab ihm auch Fencheltee zutrinken gegeben, weiß aber nciht ob das bei deinem Kleinen so schlau ist, wenn er eh so wenig trinkt.

Wenn nichts hilft, hat meine Hebamme noch Milchzucker empfohlen. Das solltest du aber nochmal hinterfragen.

Mein kleiner wird jetzt wieder gestillt und bekommt Pre ha nur noch zugefüttert, deshalb geht das mit dem Stuhl wieder klasse.

Probiers mal aus.

LG

Jay

10

Huhu

Das gleiche Problem hatten wir bei Nico auch,leider hat bei ihm nichts geholfen.Wir haben dann umgestellt auf Novalac aus der Apo das is speziel gegen Damträgheit,kann ich dir nur empfehlen,is zwar teuer aber hilf.Hat Nico bis zum 5 Monat bekommen
http://www.novalac.de/index10.html

kannst dich ja mal beraten lassen

by sagt Niki und Nico

Top Diskussionen anzeigen