Plötzlich trinkt er weniger 34/0

Mein Sohn ist 6m (korrigiert 4,3m)
Am Tag trank er immer so zwischen 800-900ml. Aber seit 1 1/2 Wochen weniger.
Wenn ich froh bin kommen wir über 600ml.

Er ist gut drauf. Also nicht krank oder so. Denke eher ans zahnen da er sehr viel die Hand im Mund hat und wirklich stark dagegen reibt. Aber 100%ig sicher bin ich mir nicht.

Ich hab auch schon versucht Ihm eine kühlere Milch zu geben. Aber die mag er überhaupt nicht.
Weiß nimmer was ich tun soll.

Er ist schon so ein Leichtgewicht... hab Angst das er mit dem Gewicht stehen bleibt oder abnimmt.

Habt ihr Tipps?

Hab auch schon versucht das Zahnfleisch vorher mit gel einzucremen. Hilft nur bedingt.

Lg

1

Huhu...

Mein Sohn hatte das auch eine ganze zeit lang das er plötzlich viel weniger getrunken hatte.
Er hatte auch so immer zu wenig getrunken. Zu mindestens wenn man danach geht was empfohlen wird.

Aber unser Arzt sagte immer, solange er gut drauf ist und die Windeln voll (also auch pipi) ist alles gut und wenn es wirklich zu wenig Flüssigkeit ist sieht man die dehydration am besten bei den kleinen am Bauch, das der ganz falltig wird.

Ich habe mir auch immer total einen Kopf gemacht und sogar aufgeschrieben wann er wie viel getrunken hat. Aber was bringt einem das 🤷‍♀️ja man hat einen Überblick., aber daran ändern kann man ja trotzdem nichts.

Mein Sohn hatte nachdem er dank Influenza so viel abgenommen hat infantrini Milch bekommen. Die hat mehr kcal. Vielleicht wäre sowas noch was für euch. Oder seine Milch so mit kcal anreichern. Würde darüber mal mit dem Kia reden.

Liebe Grüße

3

Hmm.
Wie meinst du das mit dem Bauch faltig werden? Im straffer liegeposition bzw wenn er einfach nur da liegt? Oder muss ich da was machen?

Also pipi Windeln hat er ... gestern 8 oder so.

2

Unsere Tochter (34+3) hat eine zeitlang fast immer nur die Hälfte ihrer üblichen Menge getrunken, wenn sie in einem der berüchtigten Sprünge war.

Top Diskussionen anzeigen