Muttermund Verschluss

Hallo ihr Lieben
Erstmal zu mir
Ich heiße Natalja bin 32
Mutter von 2 wundervollen Söhnen 😍
Und schwanger in der 9 ssw😍

Meine Söhne sind beides späte früchen

1 Kind 33.0 ssw 2500g 49cm
2 Kind 34.2 ssw 2680g 50cm

Sie wurden beide per Kaiserschnitt geholt 😒
Bei beiden Kindern musste ich viel im Krankenhaus liegen ☹
Aufgrund von wehen und cervix insufizience..
Bei beiden Kindern muttermund in der 28 ssw 3 cm offen 😢
Ich durfte nur liegen nicht mal duschen..
Beim 2 hätte ich noch eine plazenta Previa totales 🙄
Die immer wieder blutete 😞

Jetzt hab ich schon ein paar Sachen über den muttermund Verschluss gelesen.
Und meinen doc drauf angesprochen..
Weil im Internet steht am effektivsten in der 12/13ssw

Der Doc möchte es nicht und rät mir davon ab..
Er sagte die Gefahr einer Infektion wäre zu hoch
Und es wäre eine total veraltete Technik..
Wenn es wirklich was bringen würde würde man fast jede Frau damit versehen und es würde keine frühgeburt mehr geben..

Wer von euch hat Erfahrungen damit

1

Hallo,

Mein erstes Kind war ein Frühchen aus der 28.Ssw auch wegen Zervixinsuffizienz trotz strenger Bettruhe im Krankenhaus.

Beim Zweiten sollte dann vorsorglich eine Cerclage gemacht werden. Jetzt war ich mit dem Zweiten schwanger und mir wurde in der 13 Ssw die Cerclage gelegt. Ohne Muttermundverschluß... Nur Cerclage ist wohl veraltet und wihl auch ein Infektionsrisiko, aber das KH wo ich war hat es nur do gemacht. Da bei meiner ersten Schwangerschaft auch keinr bakterielle Infektion die Ursache war, hat man den totateln Muttermundverschluss weggelassen, der soll nämlich hauptsächlich verhindern, das Bakterien hochwandern.

Bei mir ging alles gut, Cerclage wurde in der 38 ssw gezigen und meine Maus kam bei 39+4 spontan zu Welt.

Ich habe mich in der Schwangerschaft aber viel geschont, hatte eine Haushaltshilfe. Hab aber auch einen 13 Monate alten Sohn, den musste ich schon öfters hebrn und alles drum herum. Aber es ging trotzdem alles gut.

Also ich würde mir wieder eine Cerclage legen lassen, aber ein 3. ist erstmal nich geplant :)

Lg

2

Hallo,

in den 80ern war das ein Allheilrezept.

Heute macht man es eigentlich nicht mehr.

Bei mir war sie geplant, aber wurde dann doch nicht gelegt.

Infektionsrisiko zu hoch und daher nicht sinnvoll.

Ich habe Progesteron in Höchstdosis bekommen. Soll Frühgeburtlichkeit senken.

3

Liebe Natalja,
aus eigener Erfahrung kann ich dir nur wärmstens empfehlen, einen muttermundverschluss machen zu lassen. Mein erster Sohn war ein Frühchen in der 25+0 SSW und mein 2. Sohn wurde in der 20+0 SSW still geboren. Jedesmal hatte sich der MUMU unbemerkt geöffnet. Die genaue Ursache steht nicht fest, aber ich hatte in allen Schwangerschaften immer viel mit Blaseninfektionen zu kämpfen, wahrscheinlich haben diese dazu beigetragen.
Eine Cerclage und ein Muttermundverschluss sind 2 völlig verschiedene Dinge, was viele (Ärzte eingeschlossen) nicht wissen. Meine Frauenärztin kannte diese Methode nicht, und auch in beiden nahegelegenen Krankenhäusern hatte man davon noch nicht gehört. Ich habe mir dann auf eigene faust einen Termin im Vivantes in Berlin zur OP geholt. Ich erhielt den. Verschluß in der 13. SSW und hatte eine körperlich unkomplizierte Schwangerschaft, mußte mich auch nicht besonders schonen. Mein 3. Sohn kam dann nach Einleitung kerngesund mit 4040g in der 38. SSW zur Welt!!
Hier mal ein Link http://www.saling-institut.de/german/03infomo/03tco.html

Top Diskussionen anzeigen