Mama von früchen Erfahrung und Entwicklung!

Das soll jetzt keine Frage sonder eher ein Text über meine eige Erfahrung als Mama von einem "frühchen" sein.

Ich möchte mich gleich auch entschuldigen wenn dieser Text etwas länger wird 😅.

Meine Tochter kam 4 Wochen zu früh zur Welt, in der SSW 36+1 also ist sie eher ein spätes frühchen. An die Mamas die ihre schätze nich früher bekam, Hut ab Was ihr durch machen musstet.

Die kleine Anna kam auf natürlichen weg durch Einleitung mit Cytotec zur Welt, hier möchte ich noch an merken das ich in meinem Leben nie wieder sowas mit machen möchte. Sie hatte anfangs Anpassungsschwirigkeiten und musste beatmet werden und sie hat auch nicht geschriehen als sie geboren wurde. Nun gut genauer möchte ich jetzt auch nicht ins Detail gehen denn das soll ja kein Geburtsbericht werden.

Sie war 48 cm klingt groß und wog 2570g wirkte aber trozdem sehr klein und zierlich. Und dann gibt es ja das "tolle" Buch, "oh je ich wachse" das ich zur Geburt geschenkt bekommen habe. Ich hab natürlich gleich mal ein paar Seiten gelesen und da steht in dem Buch "Babys die 4 Wochen zu früh geboren werden fangen auch erst 4 Wochen später mit den schüben an" gut ich dachte perfekt die ersten 8 Wochen werden chillig.

Jetzt an alle Mamis die sich an diese Buch oder an berichten im Internet fest halten und dann total durch den Wind sind weil ihre Babys 2 bis 4 Wochen zu früh geboren wurden und dann doch den schub in der entsprechenden Woche hatten ab Geburtstermin und nicht nach errechneten Entbindungstermin. Legt das Buch ganz weit zur Seite und löscht am besten euren Browser Verlauf.

Denn jedes Baby entwickelt sich anders und nicht nach einem Buch oder irgend ein Zeug was im Internet steht.

Meine Tochter wird morgen 4 Monate alt und man merkt kein bisschen mehr das sie 4 Wochen zu früh gekommen ist. Sie entwickelt sich genau wie ein Baby das Zeit gerecht geboren wurde. Ich hab auch nie irgendwie rum datiert das ist totaler Blödsinn.

Sie plappert, spielt liebend gerne mit Sachen sie Lärm machen, Zähne schießen gerade in kifer und macht auch schon Andeutungen das sie sich von Rücken auf den Baum dreht.

Also macht euch nicht immer so verrückt wenn eure kleinen etwas früher kamen.

LG Karo mit Anna

2

Es gibt aber auch solche und solche Frühchen.

4 Wochen ist nicht sooo viel und kein Vergleich zu einem Frühchen vor der 30. Woche oder gar um die 25. Woche herum! Bei so frühen Frühchen ist korrigieren eine zeitlang noch wichtig!

Gleichzeitig sind 4 Monate auch noch kein besonders langer Bewertungszeitraum!

Ab 37+0 spricht man übrigens nicht mehr von Frühchen!

Ein Frühchen zu haben oder sein Baby als solches zu bezeichnen scheint ein ganz komischer Trend!
Ich finde das nicht gut - die "echten" Frühchen - Eltern gehen nämlich oft durch die Hölle (lange Krankenhausaufenthalte, Trennung, Beatmung und andere Probleme). Da ist so ein oller Tipp wie "lasst euch nichts sagen" kaum hilfreich!

3

Deiner Antwort schließe ich mich absolut an!
Beides ist nichts. Ich wäre froh so weit gekommen zu sein. Oder eingeleitet werden zu können! Oder wenigstens nen KS mit Spinal!
Meine Maus müsste bei 30+5 per notsectio unter vollnarkose geholt werden. 900g auf 37,8 cm. Und Dach Buch habe ich auch u d gehe ich nach korrigiertem Alter passt es bei uns sogar.

Und mit 4 Monaten kann man tatsächlich noch nicht von angepasst oder nicht sprechen 🤦‍♀️

4

Ich schließe mich da ebenfalls euch an.
Wie froh wäre ich gewesen in so einer Schwangerschaftswoche mein Sohn zu bekommen oder mit solchen maßen oder mit einer natürlichen Geburt.
Mein kleiner musste bei 32+2 per KS geholt werden, er wog nur 970g und war 39cm groß.
6 Wochen waren wir getrennt, ich habe ihn erst 2 Tage nach der Geburt gesehen.
Er musste operiert werden.

Jetzt mit unkorrigiert 9 Monaten robbt er bzw fängt jetzt laaangsam an das krabbeln zu üben. Drehen tut er sich seit er 4 Monate ist und robben seit er 7 1/2 Monate ist. Alles unkorrigiert.
Er sieht aus wie ein Kleinkind vom Gesicht her, nur sehr kompakt 😅
Also nach 9 Monaten kann man ein Fazit ziehen aber nach 4 Monaten. Naja

Alles Gute wünsche ich der TE trotzdem

weitere Kommentare laden
1

Hallo...
Ja,ich habe das Buch und die App auch schnell verbannt. Ab und zu gucke ich nochmal in die App,aber nicht um zu wissen wann der nächste Schub ist,sondern was er beinhalten soll.
Meine Tochter kam bei 37+1,war von Größe und Gewicht her aber schon "fertig",hatte auch keine Schwierigkeiten oder oder oder. Nur geschriehen hat sie auch nicht,nach der Geburt. War aber nicht schlimm.

Wie du schreibst würde ich auch jedem empfehlen,diese Tabellen, Ratgeber etc. weg zu legen. Auch die Mütter, die zum oder nach ET entbunden haben. Denn auch die Babys entwickeln sich nicht nach Buch ;-)

Lg

5

Ich schließe mich Lachgummi und den nachfolgenden Schreiber/innen auch an.

Schmunzeln musste ich bei diesem Absatz:
"Meine Tochter wird morgen 4 Monate alt und man merkt kein bisschen mehr das sie 4 Wochen zu früh gekommen ist. Sie entwickelt sich genau wie ein Baby das Zeit gerecht geboren wurde. Ich hab auch nie irgendwie rum datiert das ist totaler Blödsinn."

Es ist totaler Blödsinn das Alter zu korrigieren? Habe ich das richtig verstanden?
Du weißt aber schon, dass es darum geht, Frühchen jene Zeit welche sie im Grunde noch im Bauch zum Reifen und Wachsen gehabt hätten zuzugestehen?

Wenn sich dein sehr spätes Frühchen super entwickelt ohne das Alter korrigieren zu müssen, ist das freilich wunderbar. Aber das korrigierte Alter besagt nur, dass dein Baby noch mehr Zeit gehabt hätte und wenn es 3 Wochen später mit XY begonnen hätte, wäre das noch im gesunden Zeitplan gewesen.

Zu sagen "es sei >totaler Blödsinn< zu korrigieren" finde ich an dieser Stelle ziemlich undankbar und zeugt von einer eigenzentrierten bzw. autozentrischen Sichtweise. Glaubst du, wieviele Frühchen ein korrigieren des Alters benötigen?

Übrigens: unser älteres Kind kam knapp bei 37+1 SSW und kein Hahn krähte nach diesen 3 Wochen. Diese 3 Wochen korrigiert man nicht, die Zeit stand ihm offensichtlich nicht zu. Wäre er ein paar Stunden (1 Tag) früher gekommen, dann hätte er plötzlich 3 Wochen mehr Zeit bekommen. Wäre bei ihm damals auch nicht nötig gewesen, weil alles zetigerecht kam. Nichtsdestotrotz weiß ich als Frühchenmama sehr genau, dass ein korrigieren des Alters KEIN >totaler Blödsinn< ist und ich finde es nicht nur gut, sondern auch immens wichtig, Frühchen die fehlende Zeit zuzugestehen.

MfG Snow

6

Hallo! Naja 4 Wochen ist ja jetzt nicht sooo früh oder? Und mit 48 cm und 2570 g kein zierliches Baby, wenn man es mit anderen Frühchen vergleichen möchte.
Mein Sohn kam mit 38 cm und 1 kg zur Welt. Am vierten Tag durfte ich zum ersten Mal mein 850 g Baby aus dem Inkubator heben, voll mit Schläuchen und Verbänden...
Ist schon lange her und alles gut :) trotzdem musste man sein Alter lange Zeit korrigieren. Er hat sich natürlich nicht zeitgerecht entwickelt.
Aber ich freue mich für dich, dass alles gut ist :)

8

Hihi musste gerade über die Parallelen schmunzeln 😊 Meine Kleine kam auch bei 36+1, war 48 cm groß, aber wog ganze 10 Gramm - 2580 g - mehr als deine Maus 😄❤️

Und du hast absolut recht. Ich habe nie so ein Buch gelesen oder die App gehabt. Mich hätte es nur verrückt gemacht, weil ich dann sicherlich auf diese Schübe gewartet hätte😆

Alles Liebe euch❤️
Modernwife mit Stella (7 Monate)

9

Hallo,

Sorry aber mit 4 Monaten kannst du noch nicht sagen dass man nicht sieht dass sie ein Frühchen ist.

Meine Tochter ist auch 5 Wochen zu früh geboren. Sie hat auch mit 4 Monaten angefangen sich auf den Bauch zu drehen, trotzdem ist sie jetzt mit 7,5 Monaten diesen 1 Monat zurück. Sie kann nicht frei sitzen und fängt jetzt erst zu robben an. Obwohl sie vom Gewicht her normal ist (8,7 kg) sieht man dass sie motorisch dass sie hinterher ist weil sie noch nicht so viel kann wie andere Babys mit 7 Monaten.

Mein Großer ist 9 Wochen zu früh geboren und war mit ALLEM 2 Monate spät dran. Er konnte erst mit 10 Monaten richtig krabbeln und mit 13 Monaten laufen (unkorrogiert). So bis etwas über ein Jahr hat man gesehen dass er eingentlich jünger wäre!

DiMama

11

Dein letzter Satz macht mich als echte Frühchenmama grad ziemlich sauer!

Das hört sich ja an als würden wir uns ‚anstellen‘ ... und von eurem Gewicht hätten wir mal geträumt...

Keine Ahnung was dein Post soll!???

15

Sich feiern weil man ja ein Frühchen hat und trotzdem gaaaanz coool bleibt.

Cool bleiben ist immer einfach wenn man keinen Grund zur Sorge hat ...

17

Lies doch erstmal ganz genau ihren Text und überlege dann nochmal...
Hauptsache erstmal drauf🙄
Im Internet ist ja immer alles so einfach.

weitere Kommentare laden
12

Ohje hab das wohl falsch verstanden wenn ich grade die Kommis durchlese... du hast ja von was ganz anderem geredet 🤦‍♀️ Sorry

13

Hi also ich kenne nich zwar nicht aus aber ich kam damals 5 tage nach ET zu welt mit 47cm und 2480g und ich musste 10 Tage im KH bleiben da sie nicht wussten warum ich so leicht und klein bin. Ich war aber kern gesund.

LG Natalie mit Prinzessin❤ an der Hand (5) & Babyboy💙 inside 32ssw

Top Diskussionen anzeigen