Wie alt waren eure?

So, nun mal ne Frage... oder mehrere...

Wie alt oder wie schwer waren eure Kleinen, als sie ins Wärmebettchen kamen?
Wie früh kamen sie?
Wie lange lagen sie insgesamt im KH?
Mit was für Komplikationen hattet ihr zu kämpfen?
Wann durftet ihr zum ersten Mal helfen, wickeln und so?
Wann das erste Mal känguruhen?
Das erste Fläschen?

Sind alles mal so Sachen, die mich im Moment sowas von brennend interessieren, da es meinem Kleinen endlich mal was besser geht und ich hoffe, dass er bald in Einheit 2 darf....

Vielen Dank für zahlreiche Antworten,

liebe Grüße,

Steffi

1

Halle Steffi, ich mal wieder! :-)

Also nochmal kurz zur vorgeschichte.... Jan wurde 29 + 0 geboren mit 1040 Gramm und hatte nach 3 Tagen nur noch 800 Gramm und war 35 cm groß.

So, jetzt zu Deinen fragen: Er wurde am 24.03.2005 geboren und ist am 02.05. ins Wärmebett gewechselt mit 1510 Gramm. Da wurde er auch um erstenmal gebadet. Er wurde Donnerstag geboren und am Dienstag danach durften wir dann zum erstenmal Känguruhen, da hatte sich seine Atmung stabilisiert. Am Samstag drauf wurde er von ITS auf Frühchenstation verlegt und ich durfte ihn zum erstenmal wickeln und versorgen. Ca. eine Woche später haben wir den ersten versuch durch einen nuckel zu trinken gestartet, bzw. ich durfte das tun. Er war damals noch so klein, dass er mit einem Waschlappen aus Lätzchen bedeckt war. Die erste richtige Flasche hat er bekommen als er im Wärmebett war. Von da an regelmäßig (weil ich den ganzen tag da war) außer nachts, da wurde er noch sondiert.
Komplikationen:
Jan hatte lange mit dem Bradys und seinem Atemnotsyndrom zu kämpfen. Außerdem hatte er einen Keim über die Infusion bekommen, da ging es ihm sehr schlecht. Dann hatter er 2 x Schnupfen (was sich für uns harmlos anhört ist für die Minis echt heftig) und hatte 2 x eingeklemmte Leistenbrüche (links und rechts) und wurde jeweils daran notoperiert. Ich glaube das wars soweit.
Er ist am 24.03. geboren (wie bereits gesagt) und wurde am 06.06. (3 Tage vor dem eigentlichen ET) entlassen.

So, ich glaube das wars zu allen Deinen fragen!

Alles liebe weiterhin für Euch.

Steffi und Jan-Maxi (der jetzt 9500 Gramm wiegt und 16 Mo ist und auch supi laufen kann) :-)

2

Hallo Steffi !!

Lass dich erstmal #liebdrueck
ich weiß wie du dich fühlst..Leonie kam zwar nicht ganz so früh wie dein kleiner Mann..
Nun zu deinen Fragen:

1.Sie war 2 Wochen alt als sie ins Wärmebettchen kam.
2.Sie kam in der 32 SSW.
3.sie lag 3 Wochen im KH
4.Bluttransfusion..Eisenmangel..
5.nach 2 Wochen als sie ins Wärmebettchen kam.
6.Kängeruhn als sie 3 Tage alt war.
7.Das erste mal Fläschen als sie..puhh ich glaub auch 2 Wochen alt war.

ich denke mal das daß was wir erlebt haben alles nichts ist was du erlebst mit deinem Wurm.Kam ja doch recht früh.

Ich bekam als ich in der 27 SSW war wegen verdacht auf Wehen 3 mal die Lungenreifespritze somit waren leonies Lungen als sie geboren war wie die von einem Baby das in der 35 SSW wäre und nicht wie sie in der 32 SSW.#freu

Wie war das denn bei euch.Wie geht es deinem Zwerg und wieso kam er so früh..???
Musst du nur beantworten wende mágst.

Ich hatte in der 32 SSW wie du auch über meine VK Und Hp lesen kannst einen Autounfall und leonie bei der Geburt sehr viel Blut verloren.heute ist sie schon ganze 9 Monate alt#schock..wie die Zeit vergeht und topp fit..hat schon 4 Zähnchen und kann sitzen ..laufen will sie auch...aber von robben und krabbeln keine spur.

LG Nadja + Leonie*21.10.2005*#huepf

LG Nadja

5

Hi,

klar...

auf Collins HP sämtliche Infos...ist doch recht umfangreich und viel zu erzähllen sonst...guck dich ruhig mal um...

http://www.unserbaby.ch/collinjoel/content.html



lg steffi

3

PS : Leonie hatte ein Entlassungsgewicht von 2215 g.

Sie lag 2 Wochen auf Intensiv Inkubator....4 Tage intensiv Wärembettchen und 5 Tage Kinderstation..

LG nadja

4

Hallo Steffi!!

Meine Maus Felicia ist auf Grund einer Gestose 33+5 SSW per Notkaiserschnitt auf die Welt gekommen. Sie wog bei der Geburt am 19.3.2006 1690 gramm und war 44 cm groß. Ich dachte immer sie wäre schon schlimm dran aber wie ich hier im Forum sehe war meine Maus eigentlich quitschfidel nur zu klein und zu schwach.
Sie hatte eigentlich nur Probleme mit der Sauerstoffsättigung. Ist 12 Stunden intubiert gewesen und hatte dann 1.5 Wochen noch Sauerstoff mit im Bettchen liegen und bekam koffeinhaltige Medikamente, ebenfalls bekam sie in der 1. Woche Antibiotikum und Flüssigkeit per Infusion. Sie lag 1 Woche im Inkubator da durften wir schon ein Zimmer weiter in Richtung Ausgang wandern und in ein Wärmebettchen umziehen (vorerst mit Deckel). nach 2 Wochen wurde dann der Deckel auch noch weg (sie wog da ca. 2000 gramm). nach einer weiteren Woche durften wir noch ein Zimmer weiter Richtung Ausgang und sie lag dann in einem normalen Bettchen in welchen sie noch 1 Woche verweilen mußte bis ich sie mit einem Gewicht von 2440 gramm mit nach Hause nehmen durfte.
Kängeruhen durften wir schon am Tag nach der Geburt und es war das schönste Gefühl auf der Welt, obwohl ich Angst hatte etwas an ihr kaputt zu machen. Sie war so winzig und jetzt kann ich mich irgendwie gar nicht mehr wirklich daran erinnern wie winzig sie war. Aber wenn ich die Fotos sehen kommen mir die Tränen. Sie war schon ne echte Kämpferin.
Selber gewickelt und gefüttert haben wir am 4. Tag vorher wurde sie komplett sondiert. Die Magensonde lag ungefähr die ersten 2.5 Wochen da sie einfach zu schlapp war um alles was sie mußte zu trinken, doch als sie es dann mal gepackt hatte konnte sie nicht genug bekommen.
Jetzt ist sie 4 Monate alt und wiegt 5000 gramm und morgen müssen wir zur U4.

lg Melanie und Felicia.
Wäre schön wenn du zwischendurch mal schreiben würdest wie es deinem Wurm geht.

6

Also unserer kam am 01.06.06 mit 590g und 28,5cm.. Er nahm ab bis auf 500g. Mittlerweile wiegt er 1085g, ist 33cm groß. Seine Atmung wird so langsam besser, aber CPAP hat er immer noch... er kommt nur stundenweise davon los. Bin aber guter Zuversicht, dass er den Sprung bald schafft. Bluttransfusionen bekam er bis jetzt 4 mal. Und halt auch viele Medikamente. Huddel mit Blutzucker, Apnoen, Brady- sowie Tachykardien sind auch keine Seltenheit.

Er liegt immer noch im Inkubator, Känguruhen durften wir glaub ich nach einer Woche oder 1,5 Wochen.

Ich hoffe, dass er bald ins Wärmebettchen darf. Wickeln durfte ich heute zum ersten Mal, aber eher auch notgedrungen, weil die Schwester ihn grad am frischmachen war, und in nem andren Inkubator grad ein Notfall war, der länger dauerte, da hab ich ihn frisch gemacht.

Helfen dürfen wir noch nicht viel, aber ich hoffe, es bessert sich und wir dürfen endlich mal mehr machen.

LG steffi

9

Liegt er denn noch auf ITS? Weil auf Frühchenstation wird es meist besser. Die Schwestern haben nicht mehr sooft notfälle und dan kann man besser mitarbeiten? Frag doch mal nach mit welchem Geweicht die Kinder dort ins Wärmebettchen komme. In Gießen ist es grundsätzlich so, dass sie mit 1500 Gramm wechseln, vorher nicht.

lg steffi

7

Hallo Steffi,

erstmal Herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Mann #herzlich

Unsere Zwillis kamen am 07.06. bei 29+1 zur Welt. Mateo hatte ein Startgewicht von 690 Gramm (nahm ab auf 570g), Natali wog 830 Gramm (nahm ab auf 700g).

Nach fünf Wochen wiegt Mateo jetzt 995g und Natali 1240g. Sie kamen auch beide retadiert zur Welt, was man bei Mateo ganz deutlich merkt, er war bei der Geburt 7 cm kleiner als seine Schwester.

Känguruhuen durften wir schon nach drei Tagen, da war Mateo sogar noch intubiert.

Wir haben bis jetzt sehr grosses Glück, was Komplikationen angeht. Mateo war 1,5 Tage intubiert, bekam einige Bluttransfusionen, war zwischendurch von Atmen ohne CPAP etwas erschöpft, weswegen er ihn wieder dauerhaft brauchte. Ansonsten "nur" solche Sachen wie Kalium oder Natriummangel.

Natali hatte eine Infektion, die sich wohl durch den ZVK eingeschlichen hat. Die hat sie allerdings nach 2 Tagen gut weggesteckt, da sie durch aufmerksame Beobachtung gleich erkannt und behandelt wurde.
Der Ductus wurde bei beiden medikamentös verschlossen, weshalb Natali Nierenprobleme bekam. Ist aber alles wieder gut. Den CPAP ist Natali schon seit über zwei Wochen los.

Sauerstoff brauchten beide nur die ersten Tage, und dann auch nur ganz wenig (bis 30 %)

Wickeln dürfen wir beide seit ca. 1,5 Wochen. Natali etwas eher weil sie grösser ist. Ein oder zweimal haben wir schon die komplette Pflege übernommen mit Inhalieren, Wickeln, Fieber messen und füttern. Natali schafft ihre 21 ml mit der Flasche auch schon komplett. Mateo übt noch ;-)

Ach ja .. und beide liegen noch im Inkubator wegen dem geringen Gewicht. Leider auch in getrennten Zimmern, weil Natali keinen CPAP mehr braucht. Aber wir denken dass sie bald zusammenliegen sobald der kleine Mann ihn ganz los ist (zur Zeit noch zweimal am Tag für 3 Stunden).

So .. nu hab ich aber viel geschrieben ;-)

#liebdrueck
Astrid mit Natali und Mateo

8

Hy

Nico kamm in der 35+1SSW zur Welt(Scheideninfektion,frühzeitiger Blasensprung*keine Wehen*) mit 2935g und 51cm KU 32,5cm.Lag 7Tage auf der ITS 4Tage dafon Atemhilfe.Dann noch fast 2Wochen Mutter-Kind-Station(ohne Wärmezufuhr).
Nach 3Tagen das erste mal Kängeruh.Voll gestillt nach 4Tagen und gewickelt dan auch mit 4Tagen.
Nico hatte ne Infektion und seine Lungenbläschen waren noch nicht richtig entfaltet.Nico hatte die ersten 3Tage eine Magensonde.ntlassungsgewicht 2940g und 50cm.
Aber denke das is bei jedem Kind anders.
Mitlerweile is er fast 3Jahre und hat sich super Entwickelt keine bleibenden Schäden.
Drück euch die Daumen das ihr bald alle zusammen zu Hause seid.

By sagt Niki und Nico der Urlaub bei Oma und Opa macht

10

Hallo Steffi....

Joshua ist am 21.10.05 geboren... 32+1... Er wog 1880 g und war 46 cm groß....

Nach ein paar Tagen hatte er nur noch 1680 g.... Dann ging es aufwärts...

Ins Wärmebettchen kam er nach 10 Tagen im Inkubator... Genaues Gewicht weis ich leider nicht mehr... Müssten aber so um die 1800 - 1850 g wieder gewesen sein...

Nach weiteren 9 Tagen kam er dann ins normale Bettchen...

Das erste Mal helfen durften wir an dem Tag, wo er ins Wärmebettchen kam... Von da an durften wir alles selber machen... Wickeln, baden, füttern, Sondieren... Also alles...

Das erste Mal kängeruhen durfte ich Samstags (Freitags abends um 21:45 Uhr wurde er geboren)...

Das erste Fläschen bekam er auch Samstags... Das erste was ich gegeben habe, war an dem Tag im Wärmebettchen...

Komplikationen hatten wir kaum welche... Die ersten2 Tage hatte er Atemaussetzter, bekam aber nie Sauerstoff... Dann hatten wir noch die typischen Schwierigkeiten.. Sprich Trinken.. Das war wahnsinnig anstrengend für ihn... Ansonsten war alles ok.. 2 Mal bekam er einen Einlauf, weil das Kindpech nicht raus wollte... Danach ging es super... Dann musste er nur noch zunehmen, seine Körperwärme halten und er sollte die 36. ssw vollendet haben, laut Ärzte im Krankenhaus.. Solange haben wir nicht gewartet... Wie haben ihn nach 24 Tagen mit heim genommen, weil alles ok war nur die SSW gefehlt hat und uns keiner sagen konnte, wieso die SSW vollendet sein sollte... Darauf hin haben wir uns mit unserem Kia in verbindung gesetzt und dieser sagte uns, dass das Geldmacherei ist.. Das habe ich auch im KKH gesagt und so durften wir ihn mit nehmen...

Das wird bei euch auch noch.. Alles Gute für euch...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

11

Hallo

Philli kam am 20.09 per Sectio zur Welt da er nicht merh versorgt wurde im Bauch er kam in der 36 ssw also 35+3 mit einem Gewicht von 1710 gramm und 43 cm zur Welt

im Inkubator war er nur drei tage dann kam er ins Wärmebettchen, glücklicherweise hat er nichts an Gewicht abgenommen sondern gleich zuglegt, nach drei Tagen durfte ich füttern und Wickeln wen ich da war (den ganzen Tag) fünf Wochen mußte er dort beliben weil sein herschlag manchmal auf unter 80 schläge die Minute gingen das mußte erst in Ordnung sein, nach Hause kam er mit einem Gewicht von 2790 gramm und 46 cm...

12

Hi Steffi,


1.) 3 Wochen alt, 1980 gr.
2.) 29+2, 1340 gr., 41 cm
3.) 6 Wochen
4.) die ersten 7 Tage Unterzuckerung
5.) am Tag nach der Geburt
6.) am Tag nach der Geburt
7.) nach 1 Woche

Aber Steffi, jedes Kind ist anders. Das kann man nicht an den Anderen Babys festmachen. Dein Kleiner wird auch mal ein ganz Großer :-).

Liebe Grüße, Nicole und Leona Sophia (inzwischen 5 Monate 7 Tage alt und 6000 gr. schwer)

Top Diskussionen anzeigen