eisen tropfen und d-fluoretten???

huhu zusammen...unser sohnemann ist nun heut genau 17wochen alt(korreg.7!!) im kh hat er ja täglich diese tabletten und tropfen bekommen...seit dem wir zuhause sind...habe ich sie ihm ab und zu gegeben und nun gar nicht mehr....weil er so probleme mit dem stuhlgang hat!!!muss das zeug sein???ist ja alles irgendwie umstritten ob das hilft oder nicht???was meint ihr??? es geht ihm sehr gut ohne dieses zeug:)
über antwort würd ich mich freuen...nen lieben gruss naddel

1

Hallo...

Joshua hat im Krankenhaus auch ma ne Zeit lang Eisen bekommen, weil seine Eisenwerte zu niedrig waren... Zu Hause haben wir die nicht mehr gebraucht...
Die d-flouretten bekommt er aber immer noch.. Die sind ja für den Knochenbau und die Zähne wichtig... Die bekommt er auch noch bis er 2 Jahre alt ist...
Aber frag doch mal dein Kia was der sagt.. vielleicht braucht ihr auch einfach nur eine andere Marke... So war es bei meiner Cousine ihrem Baby.. Der Kleine hatte auch Probleme..

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

2

hallo,
hatte neulich meine Kinderärztin wegen den Eisentropfen gefragt und sie meinte, die nimmt man bestimmt ein halbes Jahr. Ist zwar nervig aber was tut man nicht alles für die Kleine...
lg niniwani+ Elisa *05.03.06

3

Hallo,
unser Kleiner (10,5 Wochen, korrigiert 1,5 Wochen) bekommt auch die Eisentropfen und D-Flouretten und hat (wahrscheinlich auch wegen der Eisentropfen) tierisch Verdauungsprobleme.
Hast Du schon mal mit dem Kinderarzt gesprochen? Bei uns soll in zwei Wochen mal ein Blut genommen werden, dann stellt sich raus, ob er die Eisentropfen noch braucht. Von selbst würd ich sie nicht einfach weglassen, nicht, dass er Probleme mit den Blutwerten bekommt....
Ansonsten, wenn er Bauchweh hatte, hab ich ihm jetzt mal Kümmelzäpfchen gegeben (hilft prima) und diese Woche hat er Tropfen verschrieben bekommen (Lefaxin), die bekommt er, wenns mal wieder schlimmer ist.
Was auch gut hilft, sind Bauchmassagen, das haben sie mir im Krankenhaus noch gezeigt.
Liebe Grüße
Susi

4

Also....

Die Tropfen würde ich nicht absetzen ohne den Doc zu sprechen, denn die sind meiner Meining nach doch sehr wichtig! Meiner hat die auch sehr lange bekommen#schwitz!

Was die Flouretten betrifft: Setz sie ab! Wenn der damit Probleme hat, lass es. Hier bei uns rät inzwischen jede Hebamme davon ab, weil die Kleinen wohl richtige (sogar wehenartige Krämpfe:-[#heul) bekommen!!! Es ist wohl inzwichen bestätigt dass die Dinger auch zu den 3-Monats-Koliken beitragen.#schock

Das musst du zwar alles selbst entscheiden, aber ich würde die meinem Kind nicht mehr geben. Beim Großen (10) hab ichs noch getan aber meine Kleine hat die nie (!) bekommen und es ist alles OK. Sie ist inzwischen 7!

LG Suse

5

Hallo Naddel!

Erstmal herzlichen Glückwunsch.
Meine Maus ist jetzt 16 Wochen (korr. 10 Wochen) alt. Was heißt Probleme mit dem Stuhlgang. Es kann schon mal sein das die Mäuse bis zu 10 Tagen keinen Stuhlgang haben und das ist nicht schlimm, hatte mir nämlich auch sorgen gemacht weil sie nach 4 Tagen immer noch keinen Stuhlgang hatte, da habe ich meine Hebamme angerufen und sie sagte bis zu 10 Tagen ist normal.
Jetzt zu den Medikamtenten. Also durch das Eisenpräparat kann es zu Verdauungsproblemen kommen aber durch die D-Flouretten eigentlich nicht. Die Fluoretten sind auch sehr wichtig für die Mäuse vorallem für Frühchen, denn die Knochen sind ja noch Caclium und Fluorärmer wie bei normal geborenen Babys. Die Fluoretten sollte man auf jedenfall 2 Jahre geben. Bevor du die Medikamente absetzt würde ich an deiner Stelle auf jedenfall erstmal mit dem Arzt sprechen, denn für irgendwas wurden sie ja verordnet.

lg. Melanie

Top Diskussionen anzeigen