Ab wann brei?

Hallo mein kleiner ist 27+2 gekommen wie habt ihr das gemacht mit dem zufüttern ab geburtstermin oder eigentlicher et?
Lg

1

Moin
wir haben uns nach ET gerichtet aber ein paar Tage eher angefangen weil der ja nicht 'in Stein gemeistelt' ist. Haben damals sie Oma besucht die weit weg wohnt und es vorgezogen damit sie dabei sein kann. Frühchen nehmen Brei oft sehr gut an.

man sagt dass der Darm von Frühchen ab Geburt reift und man deswegen eher anfangen könnte aber ich denk bei Extremfrühchen sollte man sich schon grob an den ET halten.

LG pikku

2

hi,

das kann doch gar nicht sagen. Wie verhält sich das Kind mit der Milch ? Trinkt es aus der Flasche ? Welche Mengen mit welchem Abstand ?

Ich habe 2 Frühchen. Meine Tochter bekam den ersten Brei seeehr früh, weil sie nicht satt wurde trotz 300ml Flaschen. Es waf glaube ich mit 16 Wochen.

Mein Sohn hingegen war mit der Flasche deutlich länger satt und soweit ich es im Kopf habe. fingen wir nah an den sechsten Monat. Dabei hätte mich null interessiert, ob ET oder nicht ET abe wie es meinem Kind geht.

#winke

3

Hey,
ich habe bei Jan (24+3/5) mit korrigierten 4 Monaten angefangen. Meine Reifgeborenen, bzw. Spätfrühchen habe ich 6 Monate voll gestillt. Ich habe das auf Anraten der Kinderärztin und Hebamme und auch der Nachsorgeschwester gemacht, weil Jan durch seine Bronchitis nicht richtig gestillt hat. Und was soll ich sagen...erliebt es. Es ist weitaus einfacher als mit den anderen Beiden. Mitlerweile ist die Mittagsmahlzeit komlett ersetzt, was mir viel zu schnell geht, aber Jan findet es gut.
LG und einen entspannten Start

4

Hallo,
bei uns sind alle beim Essen dabei. Wenn das Baby Interesse am Essen zeigt, beginne ich etwas an zu bieten. Bei meinem jüngsten Kind (ein Frühchen, aber nicht so früh wie deines) war es mit 6 Monaten, korrigiert 4 1/2 Monaten. Aber es läuft wie bei allen meinen Kindern eher schleppend. Bei uns heisst es tatsächlich Beikost. Vom Mahlzeiten ersetzen sind wir noch sehr weit entfernt, auch nach 4 Wochen der Beikosteinführung sind wir noch bei mittags und abends bei homöopatischen Mengen, aber das Baby möchte essen und macht den Mund auf, wenn Brei und Löffel kommen.

Fröhliches #mampf

5

vin kam 27+6 und bekommt brei seit anfang des 5. monats (korrigiert 2. monat). er wurde von der milch einfach nicht satt. trank zu viel, spuckte - ein teufelskreis. unsere nachsorgeschwester hat uns dann geraten mittagsbrei zu geben... hat gut geklappt.

6

Hallo!
Unsere Kleine ist bei 26+5 gekommen und wir haben mit 7,5 Monaten (korrigiert 4,5 Monaten) mit Beikost gestartet. Ich muss sagen, sie hat es sehr sehr gut angenommen, sodass wir nach 2 Wochen die Mittagsmahlzeit komplett ersetzt hatten. Werden jetzt allerdings noch eine Weile warten bis wir die nächste Mahlzeit ersetzen, da unsere nun erneut ziemlich mit ihrer Verdauung zu kämpfen hat....
Habe mich beim Beikoststart eher nebensächlich am ET orientiert, sondern mehr an unserer Kleinen und ihrem Verhalten.
Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen