welches Flaschensystem

Mein Enkelkind ist vorgestern ein bisschen zu früh geboren. (46cm, 2460 gr) Stillen klappt leider gar nicht. Der kleine muss also mit der Flasche gefüttert werden. Das klappt leider gar nicht. Im Krankenhaus haben die offensichtlich keine extra Flaschen + Sauger für ganz kleine..???
Wenn man die Flasche kippt, läuft bereits eine kleine Menge Milch aus. Da kann sich der Kleine doch dran verschlucken oder?
WENN er dann mal ein bisschen saugt, übergibt er sich kurze Zeit später.
Gibt es Erfahrungen mit guten Flaschen/Sauger Systemen?
Ich würde mich riesig über schnelle Tipps freuen

Liebe Grüße
Maren

1

Warum klappt das Stillen nicht? Das dauert ein paar Tage.

In der Klinik sollte es eigentlich Sauger für ganz kleine geben.

Ansonsten avent naturnah oder medela.

2

Hallo,
Unser Sohn ist Freitag etwas zu früh geboren.
Er könnte stillen aber es kostet zuviel Kraft und er muss gut zunehmen.
Hier in NL schwören sie auf Dr. Browns Flaschen.
Ist ein Schnuller Level 1 bei, läuft das zu schnell muss man Level 0 dazukaufen.

Wir haben diese Flaschen bereits bei unserer Tochter getestet. Und auch jetzt bin ich begeistert.
Vielleicht hilft es euch.
LG

3

Hallo!

"Stillen klappt leider gar nicht" - es war ja auch noch keine Zeit für den Milcheinschuss, das passiert bei vielen Müttern erst am 4. Tag, wenn sie mit Baby wieder zu Hause sind!! Dafür sind Ruhe und Entspannung nötig, die eure beiden wegen der Frühgeburt nicht hatten.

Baby und Mama sind doch noch im KH, da haben sie entsprechende Flaschen / Sauger... ABER wenn Stillen noch was werden soll, dann organisiert euch unbedingt eine Stillberaterin UND die Mama soll immer (und sei es noch so kurz, weil die Gefahr besteht, dass das schwache Baby wieder wegpennt) vor der Flasche noch anlegen.

Abpumpen der Milch würde den Milcheinschuss natürlich auch noch anregen UND das Baby bekäme das Kolostrum mit den wertvollen Abwehrstoffen.

Gruß
Fox

4

Hallo Maren

Wie geht es denn deinem kleinen Enkel jetzt?

Ich kann mir vorstellen das in der Klinik Nuk Latexsauger verwendet wird. Die haben es an sich etwas zu tröpfeln.

Die gleichen aus Silikon sind etwas "auslaufsicherer". Ansonsten gibt es verschiedene Lochgrößen, da vielleicht eine kleiner geben.

Das Spucken haben viele Frühchen am Anfang und gibt sich. Kann also auch nicht mit dem Sauger zu tun haben.

Leider sind nicht alle Krankenhäuser so gut auf Frühchen eingestellt und dahingehend flexibel.

Top Diskussionen anzeigen