Jeder Tag zählt: meine 2 Frühchen- 34+0 und 35+2

Hallo,

ich möchte Euch kurz von meinen Erfahrungen erzählen!

ich hatte 35+0 einen Blasensprung zwischen 22/24 Uhr.

Fast 2 Tage später, also 35+2 kam mein Sohn um 21.17 Uhr zur Welt.

2.140 g auf 47 cm

Mittwoch Abend entbunden und Freitag Mittag sind wir nach Hause!

Im Gegenzug:

meine Tochter wurde 34+0 wg. schwerer Präeklampsie per KS geholt.

1.700 g auf 43 cm

Intensiv!

Erst 2,5 Wochen später, also 36+5, konnten wir heim.

Es kommt also immer auf das Kind an und jeder Tag zählt.

Bei uns: 9 Tage Unterschied und alles war einfacher...

Aber mit Blasensprung macht es sich ja quasi von alleine auf den Weg. Da geht's meist besser, lt. Ärzte.

Grüße

1

Glückwunsch zur Geburt! So wurde uns das auch gesagt, Babys die Stress hatten (durch vorzeitige Wehen zum Beispiel) stecken einen Frühstart oft besser weg. Bei uns ging es auch bei 35 +3 mit Blasensprung los :-) Wir waren dann doch noch eine Woche in der Klinik (Gelbsucht) und musste den Wert dann noch ambulant checken lassen.

2

Danke dir für deine Erfahrungen :)

Wir haben es mitlerweile bis 34+4 geschafft. Morgen wird geschaut wie es weiter geht...
Aber wie du sagst. Jeder Tag zählt und jedes Baby ist einfach anders.
Wir schauen was uns nun so erwartet.
Hoffen wir, dass die Kleine noch möglichst lange drin bleiben kann!

Alles Gute für euch!

3

Klar das jeder tag zählt!

Aber jedes Baby ist trotzdem anders.
Meine Zimmernachbarin bekam 35+0 ein gesundes Mädchen, alles war top und sie konnte mit Mama nach 3 Tagen nach Hause.

Mein Sohn kam 36+1, war auf Intensiv und wurde beatmet. Hat Probleme gehabt allein zu atmen und dabei gestöhnt. Ausserdem wurde er 2 Tage per Sonde ernährt.

Und konnte seine Temperatur schlecht halten. Wir wurden nach einer Woche dann entlassen.

Lg Janine mit Julien 10 ( 6 ) Wochen

Top Diskussionen anzeigen