Kein Stuhlgang in mehr als 48 Stunden. Panik...

Hallo zusammen,

meine Tochter hatte seit 48 Stunden keinen Stuhlgang. Sie ist in der 30+0 gekommen und morgen 9 Wochen alt. Ich habe sie erst seit Freitag zu Hause.

Und meine Panik wird größer. Sie drückt ununterbrochen, pupst aber es kommt nicht raus. Milchzucker miche ich auch der Milch bei (abgepumpte Muttermilch und Bebe FG jeweils 3 Mahlzeiten am Tag).

Ist es noch im Normbereich??? Ihr Bauch ist weich aber man sieht, dass sie sich nicht ganz wohl fühlt...

Für Eure Antworten bin ich sehr dankbar...

1

Hi,

probier doch mal Carum Carvi-Zäpfchen von Wala (Kümmel, homöopathisch), die habe ich Luan immer gegeben, wenn er sich so ohne Erfolg abgemüht hat. Haben bei ihm immer innerhalb von 15 Minuten geholfen. Einmal am Tag sollten die Kleinen ja schon die Windel voll haben... ;-)
Keine Panik, aber Luan hat sich durch die viele Drückerei und dadurch bedingte Schreierei einen doppelseitigen Leistenbruch zugezogen... :-( Frühchen neigen ja verstärkt dazu. Deshalb würde ich nicht allzu lange warten und sie unterstützen.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Lena

2

Hallo,

brauchst keine Panik haben ;-)
Hier schau mal unter dem Link http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&id=451831

LG
Claudi

3

Huhu,

versuchs mal ohne Milchzucker ;-)

Info Milchzucker: http://www.fruehchen-portal.de/phpBB2/ftopic240.html


LG Ramona

4

Hallo,

erstmal: Baby´s müssen nicht jeden Tag Stuhlgang haben, wenn deine Tochter sich aber nur am rumquälen ist, dann ist es natürlich was anderes!

Ich kann dir auch sehr die Carum Carvi Kümmelzäpfchen empfehlen, haben keine Nebenwirkungen und damit machst du auch nix verkehrt.

Allerdings wirst du die eher nicht zuhause haben, denke ich, auserdem ist es ja auch Wochenende, also gebe ich dir den Rat, deine kleine mit dem Fieberthermometer zu "stimulieren" also Thermomether abin den Popo und etwas länger "messen" als sonst, dadurch wird der Stuhlgang quasi "gelockert" und es geht leichter raus, meinem Sohn hat dies auch immer sehr geholfen, diesen Tipp habe ich übrigens aus dem Krankenhaus von einem Arzt, ansonsten hat sich die gute alte Bauchmasage immer wieder bewährt, natürlich NUR im Uhrzeigersinn.

Alles gute!

lieben gruss

bea

5

Hallo Irisheyes,

Mein Schatz hat aus so Probleme beim Stuhlgang (ziemlich hart wegen der Eisentropfen, die sie noch immer nehmen muss). Normalerweise heisst es bei Mumi bis zu 1 Woche dürfen die Kiddys ohne Stuhlgang sein, aber man macht sich ja trotzdem nen Kopf, vor allem wenn sie drücken,mit schreien und es kommt nix.
Meine Hebi hat mir dann Übungen gezeigt, die die Darmtätigkeit anregen sollen, Beinchen anwinkeln, dann 3x kreisen im Uhrzeigersinn und wieder ausstrecken (die kleinen lassen sich das noch gefallen), bis zu 10 mal langsam wiederholen. Oder eine Wellenmassage am Unterbauch. Übrigens kann auch das Fiebermessen das große Geschäft unterstützen, so machen die das im Krankenhaus, sollte aber nicht zur Regelmäßigkeit ausarten, denn mit ständiger Unterstützung wird sie es sonst nie alleine schaffen. Ich winkle immer die Beine der kleinen an wenn sie auf dem Wickeltisch liegt und und schon vorher ganz arg sich bemüht hat (mit drücken). Der Druck auf den Unterbauch regt auch an.


Lg Jaenna

6

Danke für Eure Tipps.
Wir sind dann doch ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde meine Tochter eingespült. Es ist etwas Stuhl rausgekommen, aber nicht sonderlich viel. Wir warten also noch darauf. Im Moment schläft sie auf dem Bauch meines Mannes. Ich warte bis morgen. Übrigens, das mit dem Milchzucker haben uns die Arzte empfohlen...
Melde mich morgen...
1000 Dank

Top Diskussionen anzeigen