drohendes frühchen bei 27+0 ssw

hallo zusammen,

wurde vor 3 wochen wegen vorzeitigen wehen ins.kh eingeliefeet. war am toko tropf und hab die lungenreife bekommen.
da war mein gmh noch bei 0,9. lang und ich musste halt abwarten. nun sind 3 wochen um ohne komplikationen. doch gestern der schock. gmh ganz verstrichen nur die cerlace haengt in der luft.

hab gestern und heut wieder lungenreife bekommen. und nun heisst es abwarten:/

hat noch jemqnd so frueh entbunden. wie wars mit euren kleinen? gabs folgeschaeden.

sorry fuer die fragen will mich nur aufs schlimmste vorbereiten

lg hela mit girly.noch insixe

1

Hallo,

hab zwar kein Frühchen, will dir aber trotzdem alles Gute wünschen und dir die Daumen drücken, das deine Kleine Maus noch drin bleibt.

Falls es dich beruhigt, meine Ärzte in der Klinik meinten, das die Cerclage dafür da ist, alles zu halten und selbst wenn der GBH verstreicht, das Kind immer noch stützt. Dafür ist sie da. Es sei denn du bekommst Wehen, das hält die Cerclage wohl auch nicht aus. Leider. :-(
Hab nämlich auch eine und pendle immer zwischen Klinik und zu Hause hin und her, allerdings ist mein GBH von 0,5 cm auf 2,4 cm angewachsen.

Hoff du hast strenge Bettruhe bekommen? Bleib wirklich liegen, am besten mit dem Becken nach oben. Jeder Tag im Bauch ist Gold Wert. Drück euch alle Daumen.

LG S.

2

Hallo,

mein Kleiner ist bei 26+6 (890g und 36cm) geboren trotz Tokolyse Höchstdosis und Cerclage.

Wenn die Wehen so stark sind, dass die Toko nix mehr hilft dann reißt leider auch die Cerclage irgendwann...

Die Zeit war ziemlich hart aber nach genau 13 Wochen KH ist mein Sohn 1Tag vor ET nach Hause gekommen.
Mittlerweile ist er 6 Wochen zuhause und entwickelt sich nach seinem korrigierten Alter normal.
Wie das weitergeht kann natürlich keiner sagen (er ist ja auch noch sehr klein) aber ich denke es sieht bei uns ganz gut aus.

Jedes Kind ist anders, aber es ist schonmal gut dass du die Lungenreife hast und sie nochmal bekommen sollst.

Bitte bleib wirklich ganz streng liegen und bloß keine Aufregung und keinen Stress. Auch wenn das schwer ist, mach dir nicht so viele Sorgen und bereite dich NICHT auf das Schlimmste vor, das merkt dein Kind.
Denk ganz positiv, ihr schafft das noch ganz lange!
Erstes Ziel 28+0 :-)

Jeder muss das selbst entscheiden aber ich habe in den 4 Wochen KH vor der Geburt wenig über Frühchen gelesen weil ich es gar nicht wissen wollte. Ich bin fest davon ausgegangen dass es nicht passiert.

Umso größer war natürlichder Schock als es hieß da ist nix mehr zu halten, jetzt KS, aber ich denke für die Ruhe in der Zeit vor der Geburt war das besser!
Man wächst in die Situation rein und schafft mehr, als man je geglaubt hat!

Kopf hoch und alles Gute für euch!

Jana mit Thiago

3

Hallo,

ich habe bei 22+3 die cerclage bekommen, da war mein GBH noch bei ca 1 cm.
Ich durfte bei 24+3 nach Lungenreife erstmal wieder nach Hause.

In der 28.ssw musste ich wieder ins Krankenhaus, GBH nur noch 0,5cm, eine Woche später nix mehr und MuMu 2cm auf.
Ich hab strenge Bettruhe bekommen und es noch bis 32+3 geschafft, einen abend vorher ist meine Fruchtblase geplatzt. Also versuch dich zu entspannen und bleib im Bett.

Es war schlimm teilweise im Bett aufs Pöttchen zu gehen und sich nicht richtig waschen zu können, aber glaub mir: jeder Tag lohnt sich und jetzt im nachhinein ist mir das so egal ob ich gestunken habe ;-)
Vertraue auf dich, du schaffst bestimmt noch eine Weile um deinem Würmchen einen besseren Start geben zu können. Aber selbst wenn nicht: dann schafft ihr auch das!!

Lg und ich drücke feste die Daumen!!
Nadine mit Ben 4,5 Monate und putzmunter :-)

4

Hallo,

tim ist bei 26+4 SSW geboren wurden. Er wog 870g und war 36cm gross gewesen. Wir hatten glück gehabt und wir haben die Lungenreife einmal komplett abschliessen können. Er war die erste 7 Tage intubiert gewesen, dann haben sie ihn glücklicherweise erfolgreich extubieren können und er hatte dann ein CPAP bekommen (Atmenhilfe). Die hat er wenig gebraucht, er hat es meistens geschafft alleine zu atmen und dann ist es ihm wieder schwer gefallen und er brauchte das CPAP. Nach 2 Wochen hatte er dann nur noch Sauerstoff gehabt, zwischen 32-35%, auch beim känguruhen. Das erste mal kuscheln durften wir auch nach 7 Tagen nach dem er wie gesagt extubiert wurden ist. Er hatte eine Hirnblutung 1. Grades gehabt, hatte 3 mal die Geldsucht gehabt. Er wurde direkt nach der Geburt mit zwei verschiedene Antibiotika behandelt, war aber zum glück von anfang an stabil gewesen! Er hatte eine ausgeprägte Trinkschwäche gehabt und hat zwei mal am Tag Physiotherapie bekommen. Er konnte erst 4 Wochen vor dem ET trinken und hat erst da die Magensonde entfernt bekommen, kurz darauf hatte er auch keine Bradykardie mehr gehabt. Er hatte noch einen Leistenbruch gehabt und wurde operiert noch im KH, dann wurde er noch geimpft, das alles hat unser nach Hause gehen auch etwas nach hinten geschoben. Er wurde eine WOche vor dem ET entlassen mit 3070g und 44,5cm grösse.

Jetzt ist er 7 Monate, korr. 4 Monate alt und ihm geht es gut. Er entwickelt sich gut für sein korr. Alter, entspricht dem eigentlich vol und ganz (nur zu klein und zu leicht auch für das korr. Alter).

Aber klar die angst ist da und wie es deinem Baby geht kann keiner sagen, aber ich hoffe du hälst noch 3 Wochen durch! Mein Ziel war es zumindestens eine 3 davor stehen zu haben, was wir leider nicht mehr gepackt haben. Drück dir ganz ganz fest die Daumen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 5 J. & Nick 4 J. mit Tim 7 M. (geb. 26+4 SSW)

Top Diskussionen anzeigen