35/36ssw wärme Bett oder eher unwahrscheinlich?

Hallo ihr lieben,

Aufgrund von Schwangerschafskomplikationen betreff meiner 2 ks narben Gebärmutterwand(nur noch ca.1mm dick) zu hochen Blutdruck ss Diabetes u.s.w

wollen sie meinen Sohnemann Lukas Julian schon bald holen es ist im gespräch von der 35,36 spätenstens 37ssw!!!
jenachdem ob ich noch weiter schmerzen habe. Eig ist der ks für die 38+0ssw geplant aber der arzt möchte spätensten am 4.11(35+4ssw)den schnellst möglichen ks Termin haben.
Der kleine mann wog letzte woche knappe 2800g ist rund 50cm groß und hat einen ku von 32cm

wie gut stehn die chancen das er ganze ohne wärmebett auskommen würde?
mein FA meinte es wäre kp mehr für den kleinen jetzt schon auf die welt zu kommem trift das unter umständen zu?
lg
Sabrina mit Lukas Julian 34+0ssw

1

Hallo,

ich kann dir berichten das jedes Kind anders ist.

Ich habe am 15.09. meinen Sohn per Not KS zur Welt gebracht wegen drohender Uterus Ruptur ( alte KS Narbe war kurz vom reissen. Dazu hatte Moritz eine 3 fache Nabelschnur Umschlingung.

Ihm ging es gar nicht gut, musste die erste Zeit beatmet werden und lag dann eine Woche auf der NeoIntensiv mit CPAP, Infusionen, Antibiotika, Magensonde und Wärmebett. Auf der Intensiv musste er trotz CPAP 3 mal von der Ärztin bebeutelt werden.

Wir waren 5 Wochen in der Klinik und müssen auch weiter zur Herzkontrolle.

Ach ja, er wurde bei 35+3 SSW geholt mit 47 cm und 2625 Gramm.

LG

2

Da ist jedes Kind anders!
Meine Jungs sind jeweils bei 34+5 und 35+2 ssw mit grad mal 2170g/24480 g geboren. Ein Wärmebett haben anfangs beide gebraucht. Der Leichtere ca 2 Wochen der anderen ca. 1 Woche....

Man sagt ab 2000g sollte die Babys das können aber das ist nicht immer so. Selbst wenn ein Baby 3000g haben sollte ist es immer noch kein muss.

Wir bekamen unseren erste Sohn mit 2160g Heim, den anderen mit 2280g. Es pendelte sich mit der Zeit von selbst ein....

lg

3

Hallo Sabrina,

also ich kenn sehr viele kinder die in der 35-36.SSW gekommen sind (mein Silas kam bei 34+3).

Die wo ich kenn waren alle mind 1 woche im wärmebett auf der überwachungsstation (neo 1). Silas musste sogar auf neo 3 und hatte 6 Tage Cpap. Er wog bei der geburt 2700g und war 47 cm groß (ich hatte auch ne naht die zu drohen platzte und nen diabetes- geholt wurde er aber wiel ich dann ne Gestose bekommen hab).

Nach 10 tagen wurde silas entlassen- mit noch einer leichten Trinkschwäche die sich aber schnell verbesserte. jetzt ist er fast 5 monate, ist ein wonneproppen, isst brei und alles ist super. man merkt ihm den "rückstand" nicht mehr an.

LG Solania

4

huhu,
also mein Sohn wurde bei 35+3 per Not-KS geholt...und es ging ihm prima..ne kleine Trinkschwäche zu Beginn...die obligatorische Gelbsucht...aber er brauchte kein Wärmebett!
Er wurde auf 3000 Gramm geschätzt und wog 3138 Gramm...also...es kann alles super sein, wenn die Versorgung in der SS gut war und es sonst keine Probleme mit dem Zwerg gab/gibt.
LG Lena mit Jonathan, der in der SS Probleme machte aber danach nicht so viele...

6

Ach Mensch, genau das wünsche ich mir auch....das mein Kind, falls wir es nicht schaffen (langsam verlässt mich die Kraft), so schwer und fit ist. :-)
Leider sind meine Kinder immer eher leicht (2400 gr/42 cm und 2780 gr/45cm), obwohl sie beide termingerecht geboren wurden.

Durftet ihr gleich nach Hause oder musstet ihr wg. der Gelbsucht in der Klinik bleiben?

LG S.

7

Huhu,
wir durften gleich Heim, nach 7 Tagen (die mussten wir auf jeden Fall bleiben)...aber das wäre in einer anderen Klinik anders gewesen...meine hatte keine Kinderstation, deswegen auch direkt rooming in...in der anderen Klinik wäre er auf die Frühchenstation gekommen...
Ich drück die Daumen.
LG Lena

5

Hallo,

jedes kind ist anders. Meine kam bei 36+0 und musste noch 10 Tage auf die Intensiv. Sie hatte eine Infektion und Anpassungsschwierigkeiten. Nach 10 Tagen war alles gut.

Ich kenne auch einige die sind bei 35+o gleich heim.

lg und alles gute
Maren

8

Hallo,

bei mir wars so. Mein Sohn kam wegen verfrühtem Blasensprung bei 36+1 auf die Welt,wog 2430g und war 48cm lang. Er hatte keine Probleme,nur das er einen erhöhten Entzündungswert hatte,das bekamen wir schnell in den Griff und er war die ganze Zeit bei mir.

Nach der U2 gings für uns beide nach Hause.

LG Janine und alles Gute Euch!!!

9

Huhu!

Auch ich möchte meinen Beitrag hier zu abgeben!

Bei uns war es so, dass ich nach ein völlig unkomplizierten SS in der SSW 36+0 auf einmal Wehen bekam! Ich selber empfand die nicht sooo schlimm, aber der Arzt meinte wohl, der Kleine müsse kommen, weil es ihm nicht mehr so gut ginge!

Was ich überhaupt nicht wusste, dass bei uns im KH die Kinder die die 37. Woche nicht vollendet haben (wir haben sie ja gerade mal begonnen), automatisch auf die Intensiv gebracht werden! Das war ein riesen Schock für uns!!!!!

Unser Collin war 52 cm groß, wog 3600 gr. und hatte einen Kopfumfang von 36 cm.! Also wie du siehst, für 4 Wochen zu früh ein richtig dickes Kerlchen!

Allerdings hatte er absolute Startschwierigkeiten! Er braucht die ersten Min. ein wenig Sauerstoff! Er musste eine Infusion bekommen, weil er suuuuuper viel gespuckt hat die ersten Std. und auch sein Essen (ich habe nicht gestillt) war quasi bis zur Entlassung hin schlicht weg grauenvoll! Er wollte einfach nicht bei uns ankommen! Und ja, auch er lag die ersten Tage im Wärmebettchen!

Das muss alles natürlich bei dir nicht so sein, ich berichte nur wie es bei uns war!

Ich wünsche dir viel Glück uns alles Gute!!!!!

LG

10

Hallo,
wie du siehst, ganz unterschiedliche Erfahrungen.

Von uns kann ich dir berichten. Meine Tochter kam 36.SSW zur Welt nach vorzeitigen Blasensprung mit 44 cm und 2370g. Im ersten Moment nach der Geburt hat sie nicht geschrieen, sie lag regungslos vor mir und die Hebamme rubelte sie ab bzw. brachte sie gleich raus zu den Kinderärzten.

Nach etwa 10 min brachte man sie mir wieder und alles bestens, sie durfte mit mir aufs Zimmer und drei Tage später wurden wir Nachhause entlassen :-) Ich hatte größte Sorge das sie auf die Kinderstation bzw. Intensiv muss ... zum Glück nicht.

Die Probleme kamen leider alle viel später auf uns zu. Das ist jedoch ein anderes Thema.

Ich wünsche euch alles Gute #klee

11

Ich danke euch für eure Antworten !!!!klein Lukas wird aufjedenfal ein früchen dafür bzw gott sei dank nur ein spätfrüchen!!!ich hoffe er wird keine anpassungs schwierigkeiten haben ich bin ja eh froh überhaupt soweit gekommen zu sein . Ich halte euch auf den laufenden

lg
Sabrina mit Lukas Julian 34+1ssw

12

Ihr schafft das und ich wünsche euch alles Gute :-)

Viele Grüße
#winke

14

danke

Top Diskussionen anzeigen