Meine FÄ will mir kein Diaphragma anpassen....

Hallo!

Ich habe mich mit meiner (neuen) FÄ über die zukünftige Verhütung unterhalten.

Da ich auf Hormone verzichten möchte, bleiben nicht allzu viele Möglichkeiten übrig.

Die Kupferspirale möchte ich auch nicht, wegen evt. Blutungstörungen und Schmerzen. Ich kann mir auch nicht so richtig vorstellen einen Fremdkörper in mir zu tragen.

Nun sprach ich sie aufs Diaphragma an und sie meinte nur, das sie davon gar nichts hält usw. Nach ihr bliebe nur Persona, Kondom (:-() oder Kupferspirale.

Persona kann ich aber erst anwenden, wenn ich meine Mens wieder habe. Da ich noch voll stille, wird das noch einige Zeit dauern. Auch dürfen die Zyklen da nur eine bestimmte Länge haben und müssen regelmäßig sein- hatte ich noch nie.#heul

Also kam ich auf die Idee mit dem Diaphragma. Ein weiteres Kind lehnen wir nicht generell ab. Soll heißen, wir sind uns über die Sicherheit dieses Verhütungsmittels bewußt. Das habe ich ihr auch gesagt.

Dann wollte sie mir wieder den Nuvaring andrehen und hätte ihn mir auch sofort mitgegeben. Als ich sie dezent darauf hinwies, dass ich ja noch stille sagte sie nur: Ach ja, stimmt ja. Na dann bleibt ihnen nur noch das Kondom.

Ist das schwierig für die Ärzte ein Diaphragma anzupassen? Fehlt ihr vielleicht die Erfahrung?

#danke


LG

1

Hallo emily2002!

Das ärgert sogar mich! Da macht man sich extra groß Gedanken und dann...

Wahrscheinlich kann sie das mit der Diaphragmaanpassung nicht, vermute ich. Da muss man sich dann eine andere FÄ suchen --> vor allem, weil ja die richtige Größe des Dias höhere Sicherheit bietet.

Schönen Abend
resume

2

Hallo!
Geh doch mal auf www.leadirekt.de.Vielleicht ist das ja was für dich.
Meine FÄ wollte mir auch unbedingt was anderes aufschwatzen.Diaphragma und co. meinte sie wären doch längst out.
Ich stille auch noch voll und wollte auch nix mit Hormonen und so.
LG

3

Hallo Emily,
ich bin auch eine überzeugte Diaphragma-Anwenderin. Ich hatte es mehrere Jahre vor der SS und auch danach noch mal für ein Jahr.
Die Pharma-Lobby hat es sogut wie geschafft, die kleinen Gummiringe vom Markt zu verbannen, läßt sich NIX dran verdienen -aber nur so gut wie. Also halte bitte dagegen und bestehe auf Dein Recht auf hormonfreie Verhütung.
Bei Pro Familia wird man Dir auf jeden Fall helfen. Normalerweise haben die ein FÄrztin, die selber eine Anpassung macht. Kostet nicht die Welt! Auf alle Fälle können sie Dir Adressen von FÄ geben, die noch nicht völlig vereinnahmt sind. Sowas spricht sich rum- hat ja auch was mit gesundem Menschenverstand zu tun.
Ich habe übrigens auch von einer Hebamme gehört, dass LEA besser sein soll, weil sicherer und nicht von der Größe abhängig. Ich hatte noch 1 Jahr nach der Entbindung das Problem, dass das Diaphragma nicht richtig passen wollte, weil ich mich zu stark verändert hatte und den Beckenboden erst zurück trainieren mußte. Das passiert bei LEA soviel ich hörte auch nicht.
Mine Ärtztin hat ihre Unwissenheit übrigens ehrlich zugegeben und mich an eine Kollegin verwiesen.
Geh positiv daran- Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen