Sterilisation - oder welche Verhütung?

Hallo, im August bekomme ich mein 2. Kind. Danach möchte ich keine Kinder mehr haben. Ich denke momentan über eine Sterilisation nach. Die Pille möchte ich nicht nehmen, da ich nach der Geburt meines 1. Kindes fast nur noch Blutungen hatte. Von der 3-Monats-Spritze hab ich noch nichts gutes gehört und die Spirale weiß ich nicht. Wie denkt Ihr darüber oder welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Gruß

1

Hallo, ich bin vor 2 Tagen sterilisiert worden, hat alles gut geklappt. Ich vertrage leider auch ansonsten nichts. Die Spirale kann man bei mir nicht legen, sonst hätte ich mich für die Mirena entschieden, hat aber leider nicht funktioniert.
Du musst halt ganz genau wissen, dass Du keine Kinder mehr haben willst.Rückgängig machen funktioniert fast nicht mehr.
Gruss Sylvia

3

das ist gut das das thema hier angesprochen wird.ich habe zwei kinder der kleinste ist 7monate und ich möchte mich au steriliesieren lassen weil ich einfach meine zwei süßen habe und keine mehr haben möchte.nun meine frage übernimmt die krankenkasse die kosten der sterilisation oder muß man sie selber finanzieren?gruß susi

5

Hallo, ich hab die Sterilisation von der Krankenkasse bezahlt bekommen. War zwar etwas Schreibkram, aber sie haben es übernommen. Ansonsten hätte es laut meiner FÄ so ca. 900Euro gekostet( mit allem also: Op, Anästhesie, Labor und einschicken des Materials).
Bei mir wurde die Steri letzten Mittwoch gemacht und war ok, ich bekam noch einiges an Verwachsungen (durch meine zwei Kaiserschnitte) und eine Ausschabung gemacht. Bis gestern hatte ich noch Schulterschmerzen (durch die Lagerung) und einen stark "aufgeblähten " Bauch durch das CO2.
Falls Du noch Fragen hast, kannst Du dich ja melden.
Gruss sylvia

weitere Kommentare laden
2

Hallo!
Also ich verhüte schon länger mit dem Nuvaring und finde ihn einfach toll. Man muss nicht mehr jeden Tag an die Pille denken, er ist einfach anzuwenden und bietet einen sicheren Schutz.Zudem gibt er weniger Hormone ab als die Pille und belastet dadurch meinen Körper nicht unnötig.
Bei einer Sterilisation muss man sich schon sehr sicher sein, dass man keine Kinder mehr möchte. Man weiß ja nie, was das Leben so bringt.
Lies doch mal unter www.nuvaring de nach. Vielleicht ist er eine Alternative.
Lieben Gruß-mariellamima

4

Hi,

ich bin seit der Geburt unseres 2.Kindes sterilisiert und finde es toll!

Die 30 hatte ich überschritten, ich war sicher, nur 2Kinder zu wollen, war bei dem 2.Kind Risikoschwangere aufgrund der medizinischen Vorgeschichte und das Krankenhaus machte die Sterilisation daher beim Kaiserschnitt mit, da ich dann ja eh an der richtigen Stelle offen war:-)

Fand ich super, den eine Steri ohne Kaiserschnitt mal eben so auf eigenen Wunsch kostet ca 800€!

Ein Manko hatte die Sterilisation: die erste Periode nach dem Wochenfluß war derart heftig, dass ich vom Arzt Tabletten bekam, um die Blutung zu stoppen!Aber der Doc sagte mir auch, dass es vielen Frauen so geht, weil der Körper sich erstmal umstellen muss.

Jetzt, 9Monate nach der Sterilisation, fühle ich mich super!Keine Pille, kein doofer Ring (den ich überhaupt nicht vertrug und nur irre Unterleibschmerzen hatte; an Sex war überhaupt nimmer zu denken!), keine sonstigen Hormone!
Die Periode hält sich in Grenzen, ich habe einen geregelten Zyklus und kaum Menstruationsbeschwerden.Ich kann sogar während der Periode Sport machen, was früher ein Ding der Unmöglichkeit gewesen wäre bei mir!


Allerdings muss man sich wirklich 100% sicher sein, diesen doch sehr endgültigen Schritt zu wählen.Für mich persönlich war es der beste Weg.Aber natürlich kann ich nun nicht zu dir mach es, und hinterher fühlst du dich nicht gut damit:-)

Jedenfalls ist es halt auch eine der sichersten Verhütungsmethoden überhaupt.Es gab wohl schon Frauen, die auch nach einer Sterilisation nochmal schwanger wurden.Aber ich denke, diese Minderheit ist noch geringer als Frauen, die trotz Pille oder Kondom schwanger wurden und dass da bei der Steri Fehler gemacht wurden.

Wie gesagt, für meine persönliche Situation würde ich mich immer wieder für diesen Schritt entscheiden!



LG

Sisi

8

Hallo hier mal nen Tipp von einem Mann.

warum sprichst du nicht mal mit deinem mann über eine vasectomie ?
Der Eingriff beim Mann ist viel einfacher als ne große Bauch OP bei ner Frau.
Kann er Ambulant machen und ist nach 6.Wochen komplett verheilt.
Der Eingriff ist auch günstiger als die Sterilisation bei einer Frau.
Meister Google findet genug Seiten zur Info.

Mach et jut und Alles Gute bei der Geburt .#baby

10

hallo, danke. nett gemeint, aber ich sehe das so. ICH möchte keine kinder mehr. was, wenn mein mann in 10 jahren oder so eine jüngere frau findet und die beziehung würde daran scheitern? dafür möchte ich nicht verantwortlich sein. ist vielleicht etwas zu gut, denke sie bestimmt, aber wie erwähnt. ICH möchte keine kinder mehr. hab mit meinen beiden schwangerschaften auch genug probleme gehabt. vielen dank nochmal für die antwort. gruß

9

Hallo,
mein Mann hat sich letztes Jahr sterilisieren lassen.Eigentlich wollte ich das nach dem kaiserschnitt,so war es gedacht.
Allerdings als mein Mann meine KS Op mit bekommen hatte,hat er im Aufwachraum gesagt-Du lässt dich nie wieder grundlos operieren,ich lasse das machen.Erst wollte ich ihm das ausreden,aber er hätte einer Steri bei mir nie mehr zugestimmt.
So ist es nun auch gut,und sein Eingriff dauerte 10 minuten.
Lg Yvonne

11

hallo, danke. nett gemeint, aber ich sehe das so. ICH möchte keine kinder mehr. was, wenn mein mann in 10 jahren oder so eine jüngere frau findet und die beziehung würde daran scheitern? dafür möchte ich nicht verantwortlich sein. ist vielleicht etwas zu gut, denke sie bestimmt, aber wie erwähnt. ICH möchte keine kinder mehr. hab mit meinen beiden schwangerschaften auch genug probleme gehabt. vielen dank nochmal für die antwort. gruß

12

Hallo,
so denke ich ja auch.
Wenn mein Mann sich mal für eine andere Frau entscheidet,und weitere Kinder möchte,kann man es rückgängig machen.Unter der Option habe ich seiner Sterie erst zu gestimmt.
Lg Yvonne

Top Diskussionen anzeigen