Verhütung mit Spirale, wie sicher ist sie??? Will keine Pille mehr

Hallo Ihr lieben,

tja ich habe vor 7 Monaten meine 2. Tochter bekommen, hatte nach der Geburt mit der Cerazette verhütet, dann die Pille Hexal genommen, die ich aber überhaupt nicht vertragen habe, habe dann auf die Valette wieder umsteigen müssen, aber die habe ich auch nicht mehr vertragen.

Meine FÄ meinte es kann sein das ich eine Pillenunverträglichkeit entwickelt habe.

So nun habe ich diesen Monat einen halbjahresuntersuchungstermin, bei der auch die weitere Verhütungsfrage geklärt werden soll.

Immer nur Gummis ist auch blöd, und man will auch mal wieder ungeplanten Sex haben und nicht immer an die Dinger denken.

FÄ meinte ich könnte die Spirale nehmen.

Nun habe ich aber bedenken ob die wirklich so 100% ig sicher ist.

Wer kann mir helfen??

Gruß Julie, die nicht weiß was sie nehmen soll

1

100% ist leider gar nix. Ich hab eine Kupfer Spirale bin wirklich sehr zufrieden damit die Sicherheit liegt glaub ich bei 96%die einer Hormonspirale liegt hoeher ich wollte aber keine Hormone mehr also Kupfer.

Auch die Pille ist nicht 100% sicher da variiert die Sicherheit stark von aeusseren Faktoren wie Medikamenten Erbrechen Durchfall usw was bei einer Spirale da sie lokal wirkt alles kein Thema ist.

2

Hallo Snooperl,

danke für die Antwort.

Ich denke ich würde dann wenn auch auf die Kupfer Spirale zurückgreifen, denn ne Hormon, da könnte ich gleich bei der Pille bleiben ;-).

Weißt Du eigentlich wielange eine Spirale im Körper bleiben kann???

Und wie teuer die ungefähr ist??

Danke

Gruß JUlie

3

zu 100 % sicher ist leider gar nix. außer kein sex ;-)

google mal nach dem sog. "pearl index", da sieht man verschiedene verhütungsmethoden und ihre sicherheit im vergleich.

ich hab die hormonspirale, bin sehr zufrieden damit. keine nebenwirkungen. vorteil ist, dass die hormone zumindest nur lokal wirken und nicht im ganzen körper verteilt sind. es kann sehr selten aber auch zu nebenwirkungen kommen! ich vertrage sie super. bei der kupferspirale können die tage stärker und schmerzhafter werden, außerdem kann man sie nicht so lange wie die hormonspirale behalten.

ich kann meine für fünf jahre behalten, gekostet hats mich 400 euro.

gibt auch sonst einige verhütungsmethoden, such eben nach dem pearl index!

lg

4

Hallo,

ja danke für Deinen Tip, werde ich mich gleich mal ransetzen und googlen.

Danke und schöbnen Abend noch

Gruß Julie

5

Hallo Julie,

willst Du denn noch weitere Kinder? Wenn nicht: was hälst Du von Sterilisation? Ich habe mich nach der zweiten Geburt (wir haben aber drei Kinder) auch sterilisieren lassen, weil ich die Pille nicht mehr nehmen wollte und auch die Spirale nicht in Frage kam. Bin super zufrieden damit. Romy

6

Hallo Romy,


nee also soweit möchte ich dann doch noch nicht gehen, es ist momentan zwar so das wir es bei unseren beiden Mädels erstmal belassen.

Aber wer weiß wie es in drei oder vier Jahren ausschaut???

Ich hätte schon ganz gerne noch eins aber mein Mann möchte erst mal abwarten logischerweise ;-).

Der Schritt wäre mir doch etwas zu extrem und ich hätte Angst wenn doch der Wunsch nochmal aufkommt, das es dann endgültig ist.

Gruß jule

7

Ich hatte die Kupfer-Spirale, die erste in dieser 0-Form lag nicht gut, daraufhin bekam ich die T-Spirale. Das Ergebnis davon ist jetzt 3 3/12 alt. Ich würde nicht wieder drauf vertrauen! Zudem war das einsetzen (für mich) mit höllischen Schmerzen verbunden. Daher sage ich: NIE wieder! Was ist denn, wenn du die Spirale nicht verträgst, sie nicht richtig sitzt und wieder gezogen werden muss. Ist das Geld denn einfach dahin? Muss mann dann eine evtl. 2 Spirale auch wieder bezahlen? Billig ist sie ja auf keinen Fall.

Nun verhüte ich mit dem Hormonstäbchen, allerdings sind die 3 Jahre da auch bald um und ich stehe wieder vor der Entscheidung. Hormone möchte ich nicht mehr, Spirale auch nicht, Gummi kommt für mich nicht in Frage und da fällt mir dann nur noch das Diaphragma ein....


Top Diskussionen anzeigen