Mann und Sterilisation, wie überzeugen?

;-)
ja ja, ich weiss, ich schwieriges Thema.

Wir haben schon 2 Kinder und wollen keine mehr.
Ich stille seit 17 Monaten und möchte jetzt bald abstillen, verhüten tun wir mit Gummis.
Toll ist es nicht und mein Mann meckert auch schon (mehr scherzend zwar)...aber eine ideale Lösung ist es nicht.

Pille möchte ich auch nicht nehmen - ich würde mich freuen, wenn er sich st. lassen würde.
Er möchte aber nicht - er sagt:
stell Dir vor, eine süße Frau kommt zu mir und sagt:
ich möchte ein Kind von Dir#freu...

Tja, keine Ahnung, wieso er nicht möchte. ich hab aber noch bisschen Hoffnung, dass ich ihm überzeugen könnte.
Wie wars bei Euch? Wollte die Männer es gleich oder war Überzeugung nötig?

Eo.

1

Hi,

haben 1 Kind (bald 8) und wollen keine mehr.

Verhüten tu ich seit 3 Jahren mit Pflaster. Er würde auch ein Kondom nehmen aber das mag ich gar nicht. Ist mir aber unsicher, habe jeden Monat Angst daß was passiert.

Mein Mann will sich auch ums verrecken nicht sterilisieren laßen. Einen gescheiten Grund kann er mir nicht sagen. Er sagt einfach er will nicht, er ist sich noch zu jung.(ist 40). Sonst ist er eigentlich sehr aufgeschlossen, er weiß auch, daß mit seiner "Manneskraft" nicht passiert, und trotzdem.#schmoll

Ändern kann ich daran leider nicht, aber mir vergeht langsam die Lust zum #sex. Weil jeden Monat Angst haben macht keinen Spaß.

lg
leonie

2

meiner hat es sogar selber vorgeschlagen #freu
er möchte keine kinder mehr und lässt es machen.
wenn die keinen pfusch machen,kann man das sogar rückgängig machen.


gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(36+6)

3

also ich habe mich vor ein paar Jahren sterilisieren lassen, ohne lang darüber zu reden, da ich keine Lust merh hatte, ständig Gummis griffbreit haben zu müssen (meine Frau verträgt die Pille nicht). Wenn Du es unbedngt willst, könntest Du ihm höchstens sagen, dass Du keinen Sex mehr willst, wenn sich nicht sterilisieren lassen möchtest. Ansonsten hast Du kein Druckmittel.

Es ist auch eine Frage der Lebenseinstellung: Ich bin der Meinung, dass man nicht immer ein Hintertürchen offen haben muss, wenn man einen Schritt nach vorne wagt, andere sind da vorsichtiger. Ich habe meinen Schritt jedenfalls nicht bereut, den Sex kann ich besser genießen, da ich nicht an Verhütug denken muss.

Wenn er ganz sicher sein will, solltet Ihr Euch vielleicht mal informieren, ob er nicht ein paar Portionen Sperma tiefgefroren aufbewahren kann.

4

Hallo,

mein Mann wird sich wahrscheinlich auch sterilisieren lassen.
Weißt du was das kostet und ist das nur ambulant in der Klinik?

#danke
sasi

5

Hallo Sasi,

ich hatte die Operation im Jahre 2001 machen lassen und die Kosten hat damals in voller Höhe die Krankenkasse übernommen. Inzwischen zahlt die Krankenkasse nichts mehr, die Kosten belaufen sich auf ca. 400 €, wie ich gehört habe.
Ich habe es in einem Ärztezentrum unter Vollnarkose machen lassen, die auch ambulante Operationen durchführen. Nach ca. 2 Stunden durfte ich wieder nach Hause Gehen.

Viele Erfahrungsberichte und Informationen findest Du unter

http://www.vasektomie.de

LG Josef

Top Diskussionen anzeigen