Sterilisation?

Hallo ihr Lieben...

Im Moment weiß ich nicht wohin ich tendieren soll.... Die Familienplanung ist komplett abgeschlossen, momentan verhüten wir mit Kondom, aber da haben wir echt Probleme. Warum auch immer, das Ding rutscht und verschwindet in mir. Wir haben sämtliche Marken probiert, aber ich glaube es liegt daran, dass es überhaupt ein gummi ist. Mein Mann wird zwar nicht schlapp, aber knallen fest ist anders und deswegen rutscht es...

Wie auch immer. Hormone kommen gar nicht mehr in Frage, denn warum als endgültige Lösung weiter hormone nehmen?
Aktuell überlege ich erstmal einen persona zu nutzen, mit dem habe ich vor einer Tochter, also vor 12 Jahren mehrere Jahre erfolgreich verhütet.

Sterilisation ist mein Gedanke. Hat das einer von euch gemacht? Wie sieht es mit den Kosten aus? War es ein ambulanter Eingriff oder stationär? Wie geht es euch damit?

Liebe Grüße

1

Wie ist es denn mit Sterilisation auf seiner Seite? Ist am einfachsten und günstigsten. Kostet je nach Arzt zwischen 400-500 €, dauert eine Stunde (ambulant), Heilung ein paar Tage maximal und nach i.d.R. 3 Monaten ist Man(n) steril. Man hat danach ein sehr entspanntes Sexleben, muss sich halt keine Gedanken mehr machen...

2

Das wäre mir auch lieber, aber scheinbar haben Männer da echt ihre Probleme mit. Es kommt für ihn nicht in Frage leider... Wüsste auch nicht, wie ich ihn da überzeugen könnte 🤷

3

Hm, wenn es für ihn nicht infrage kommt, warum dann für Dich? Ich hatte kein Problem damit, mich sterilisieruen zu lassen. Wie gsagt, dauert nur eine Stunde, bei der Frau Krankenhaus und evtl. mehrere Tage... Und ganz ehrlich, das ist nicht schlimm. Tut nicht weh. Danach eine Tag kühlen und eine Woche schonen.

Was solls, er nicht will...

weitere Kommentare laden
5

Ich würde wenn ich mit dem Kinderwunsch abgeschlossen hätte entweder eine Spirale/Kette (gibt ja auch hormonfreie Varianten) wählen oder mein Mann würde sich sterilisieren lassen. Der Eingriff bei der Frau ist viel grösser als beim Mann und das würde ich nur machen, wenn man "sowieso" schon eine Bauch-OP hat z.B. im Rahmen eines Kaiserschnitts.

10

Wir hatten hier schon ein ordentliches Streitgespräch. Er würde auch dauerhaft auf kondom oder anderen Verhütungsmittel zurückgreifen. Die OP will er eigentlich nicht für mich... Aber allein der Gedanke man operiert ihn, das geht für ihn gar nicht. Aber ich will mit meinem Partner nicht ständig mit kondom verhüten, will aber auch nicht immer diese Risiko im Hinterkopf haben. Ich möchte am Ende nicht der Situation einer möglichen Abtreibung gegenüber stehen... Wenn ein 4. Kind zu 100% nicht in Frage kommt wegen Alter, finanziell und ja... Ich möchte meine Karriere nicht wieder aufs Eis legen.
Eine kupferspirale... Wäre sicher eine Möglichkeit, aber auch da habe ich bedenken... Auch da gibt es Fälle, dass man schwanger werden kann... Was wenn sie blöd liegt? Was wenn sie verrutscht? Ich bin wirklich hin und her gerissen und wenn es nach ihm ginge, würde niemand operiert werden... 🤷

11

Wirklich sicher ist leider nur Abstinenz. Auch eine Sterilisation ist keine Garantie...
Würde eine Spirale mit zusätzlich NFP und Kondom an fruchtbaren Tagen in Frage kommen?

weitere Kommentare laden
7

Hm, mein Mann und ich denken da auch gerade drüber nach, für uns käme allerdings nur eine Vasektomie für ihn infrage. Andersrum ist wirklich unverhältnismäßig. Vielleicht gibst du deinem Mann einfach mal Ausführliches Infomaterial zu Hand, ich glaube diese Ängste entstehen oft durch Unwissenheit.
P.S. Viele wissen das nicht, aber es gibt wirklich unzählige Komdomgrößen. Und im Internet gibt es zig Programme, wo man die Maße eingeben kann und dann werden passende Vorschläge ausgespuckt.

9

Danke für die Rückmeldung....
Wir hatten hier schon ein ordentliches Streitgespräch. Er würde auch dauerhaft auf kondom oder anderen Verhütungsmittel zurückgreifen. Die OP will er eigentlich nicht für mich... Aber allein der Gedanke man operiert ihn, das geht für ihn gar nicht. Aber ich will mit meinem Partner nicht ständig mit kondom verhüten, will aber auch nicht immer diese Risiko im Hinterkopf haben. Ich möchte am Ende nicht der Situation einer möglichen Abtreibung gegenüber stehen... Wenn ein 4. Kind zu 100% nicht in Frage kommt wegen Alter, finanziell und ja... Ich möchte meine Karriere nicht wieder aufs Eis legen.
Eine kupferspirale... Wäre sicher eine Möglichkeit, aber auch da habe ich bedenken... Auch da gibt es Fälle, dass man schwanger werden kann... Was wenn sie blöd liegt? Was wenn sie verrutscht? Ich bin wirklich hin und her gerissen und wenn es nach ihm ginge, würde niemand operiert werden... 🤷

15

Diese "OP" beim Mann ist extremst minimal invasiv. Geht sogar mit lokaler Betäubung oder Spinalanästhesie, während bei der Frau eine Vollnarkose nötig ist. Falls das der Grund ist... Die meisten Leute haben ja Angst vor der Narkose.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen