Zervixschleim

Hallo,
im Mai habe ich ein Baby bekommen und seither keine Periode gehabt. Ich stille voll.
Vor zwei Tagen ist mir am Kondom nach dem GV ein Riss aufgefallen.
Ich habe gestern und heute ein Ziehen im Unterleib gehabt und heute morgen war mein Zervixschleim ziehbar. Heute Abend ist er bröckelnd, ich kenne mich damit nicht aus, hat jemand Erfahrung damit?
Und wie wahrscheinlich ist ein Eisprung ohne Periode in der Stillzeit?
Ich hab etwas Angst, da die Familienplanung abgeschlossen ist mit zwei Kindern.
Lg

1

Alles kann , nichts muss. Nur weil man Voll Stillt und keine Mens hat schützt das leider nicht vor einer Schwangerschaft einen Eisprung kannst du trotzdem haben. Warum nimmst du nicht die Pille wenn die Familienplanung abgeschlossen ist ? Es gibt extra Still Pille. Nun kannst du nichts mehr tun außer abwarten und demnächst einen Test machen.

Alles gute

2

du hast gestern doch antworten bekommen.
Biologie 5. Klasse:

erst Eisprung, dann Hormonumschwung, dann nach 14 Tagen Abbruchblutung.

heisst: -- wenn du bisher keine Mens hattest, KÖNNTE das dein erster ES gewesen sein -- muss aber nicht.. und dann folgt eben eine Mens nach 14 Tagen.

generell hat man 9 monate bzw. bis zum Abstillen ein absolutes Hormonchaos und auch seltsame Körpererscheinungen, in die man am besten gar nix reindeutet...

les nicht rum, -- denk nicht rum .... mach 18+ Tage nach dem gerissenen Kondom einen SS-Test und du weisst mehr --- was anderes kann dir hier keiner reindeuten, sorry....

und ja: -- es reicht E I N M A L eine etwas längere Stillpause von mehr als 3 Stunden, da KANN ein Körper trotz Stillen schon wieder anfangen zu ticken und hormone produzieren.... -- da ist von sofort nach 6 wochen bis hin zu 9 Monaten Pause alles drin sein -- ich hatte mein mens nach cem ersten Kind nach 10 wochen udn habe 9 monate gestillt ---- nach dem zweiten kind habe ich nach 5 monaten abgestillt und trotzdem noch 3 Monate keine Mens bekommen, weil mein Körper so auf die Hormonumstellung reagiert hat .....
... und keiner weiß hier, zu welchem Typ Du gehörst, -- leider.... und bei jedem Kind kann es anders sein ....

Top Diskussionen anzeigen