Gynefix - Dauerblutungen

Hallo :)

Ich habe mir Enden November 2016 die Gynefix einsetzen lassen. Meine FA meinte, dass es gerade noch so geht, da ich eine ziemlich kleine Gebärmutter habe (da ich da noch stillte, wars auch noch ziemlich "eng" zusammengezogen - ihre Worte...)
Nachdem einsetzen hatte ich ein paar tage leichte schmerzen und eine leichte schmierblutung.
Ende Dezember war ich bei der Kontrolle - Faden kürzen. So hat auch alles gepasst, sie meinte nur, dass die Gynefix knapp am oberen Rand liegt.

Ich bekam am 1.3.2017 zum ersten Mal (seit der Schwangerschaft) meine Periode. Ich hatte paar wochen zuvor immer wieder leichte Unterleibsschmerzen - kann aber auch durch das Abstillen hormon bedingt gewesen sein.
Die Mens war normal - ohne Regelschmerzen (gott sei dank). Seit dem habe ich dauernd Schmierblutungen und immer wieder mal ein leichtes Ziehen.
Den Kontrollfaden kann ich zurzeit auch nicht ertasten (konnte ich 2 wochen vor der regel auch nicht)...
Leichte unterleibsschmerzen hab ich auch hin und wieder...

Hat da jemand erfahrung??
Ist das normal oder sollte ich lieber zur FA??

1

Hallo,

ich wusste gar nicht, dass man die Kette kürzen muss... wurde bei mir zumindest nicht gemacht.

Deshalb kann ich die auch immer ertasten. Wenn es bei dir nicht der Fall ist, kannst du ja mal bei dem Frauenarzt nachfragen. Es kann natürlich schon sein, dass es mit der Periode abging. Mach dich da aber trotzdem nicht verrückt.

Seit ich die Kette habe, denke ich monatlich ich sei schwanger #zitter weil ich immer überfällig bin. Und iiiirgendwann kommt's dann doch :)

Aber den Arzt zu fragen, ist nie falsch.

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen