fragen zum verhütungsring

hallo......

ich weiss, dass die zusammensetzung von circlet die selbe wie beim nuvaring ist...habe ein paar fragen und freue mich über erfahrungsberichte....

ich bin fast 27 jahre.... 1 kind, seit 2 jahren diabetes typ 1 (extrem schlechte werte, da ich schwer einstellbar bin) ....

habe lange die pille genommen (verschiedene)....nie nebenwirkungen gehabt. bis vor ein jahr habe ich die 3ms genommen bis auf 5 kilo gewichtszunahme...keine nebenwirkungen.

ich habe jetzt ca. ein jahr mit kondom verhütet.

nun war ich letzte woche bei meiner fä und habe mich beraten lassen. sie hat mir den o.g verhütungsring empfohlen(circlet). sie weiss von meinem diabetes und, dass ich unter keinen umständen shcwanger werden möchte.

jetzt habe ich gelesen, dass der ring die blut- und urinwerte verfälschen kann und man beim zuständigen arzt im labor bescheid geben muss, wenn man mit diesen ring verhütet.
da ich regelmäßig ins labor muss....und mehrmals in der woche mein urin untersuchen muss (ketonwert).....bin ich verunsichert, ob es die werte sehr stark beeinflussen kann.

in der apotheke geben sie mir keine auskunft und meine ärztin ist schwer tel. zu erreichen. ich soll es montag nochmal probieren.

dann habe ich gelesen, dass mann bei Zuckerkrankheit mit Blutgefäßveränderungen
den ring nicht nehmen soll. ich habe zwar noch keine blutgefäßveränderung aber bin zuckerkrank mit oft schlechten werten.

dann habe ich gelesen, dass man akne davon bekommen kann. ich habe zwar keine akne....aber eine recht unreine haut.....und sehr dünne haare. kann das wirklich zu haarausfall führen?

ich habe bis jetzt immer alle verütungsmittel gut vertragen....kann es sein, dass man eigentlich nie probleme mit hormonellen verhütungsmittel hat....und beim verhütungsring treten sie dann doch auf?

ich bin so verunsichert und weiss nicht, ob es bei mir "gut" geht....

dann würde ich gerne wissen, wie eure erfahrungen damit sind/waren und mich freuen, wenn mir jemand evtl. meine fragen beantworten kann.

in dem beipackzettel stehen halt schon andere nebenwirkungen und warnungen drinne....als wie bei der pille.....

danke und lg
maja

1

Hallo Maja,

ich kann dir zu dem Verhütungsring an sich nichts sagen. Es schreibt sonst keiner also will ich mal versuchen mich in deine Lage zu versetzen...

Und mir wäre das persönlich echt zu heikel. Denn es ist doch viel wichtiger, dass deine Blut- und Urinwerte unverfälscht bleiben denn das ist für deine Gesundheit absolut essentiell. Das Tückische ist wohl, dass man ja keinen Vergleich hat. Man weiß also nicht liegt es jetzt gerade am Verhütungsring, dass die Werte gut oder schlecht sind oder ist es tatsächlich so.

Ich würde auch in dem Fall komplett hormonfrei verhüten weil Hormone generell nicht das Gelbe vom Ei sind. Und wenn andere Gesundheitsprobleme bestehen käme das für mich nicht in Frage.

Informiere dich doch mal über NFP nach Sensiplan (sehr sicherer Pearl Index von 0,3 - im Vergleich der circlet Verhütungsring 0,96 oder das Kondom mit 2-12). Das mache ich und für mich käme nichts anderes mehr in Frage. Oder eben andere hormonfreie Alternativen falls das nichts für dich sein sollte.

Liebe Grüße
Ina #winke

Top Diskussionen anzeigen