Mirena , wann wieder alles wie früher ?

Hallo,

Ich habe hier mal eine frage an alle, die die mirena hatten und diese wegen der wirklich unglaublichen Nebenwirkung haben ziehen lassen.
Wann pendelt sich alles wieder ein? Wann werde ich wieder die alte?
Zur Vorgeschichte : Ich habe mir die mirena nach der Geburt unseres dritten Kindes setzen lassen. Das ist nun genau 11 Monate her. Anfangs merkte ich nichts, zumindest nichts ungewöhnliches.nach der zeit fingen aber verschiedene Beschwerden an. Stimmungsschwankungen, antriebslos, lustlos, keine Lust mehr auf Sex etc. Ich habe mir nichts dabei gedacht und diesen Zustand auch nicht mit der mirena in Zusammenhang gebracht. Dann ging es weiter. Meine schuppenflechte blühte wieder richtig extrem auf, ich hatte einen Infekt und bekam Penicillin. Danach wurde es immer schlimmer. Herzrasen vom Feinsten , panikatacken , Angstzustände Schindel , Übelkeit, Appetitlosigkeit etc.
Die Frauenaerztin meinte es gäbe keinen zusammenhang mit der mirena, so etwas habe sie noch nie gehört. Habe das Teil jetzt trotzdem ziehen lassen und direkt am nächsten Tag hatte ich eine riesige Blutung, es gingen zwei grosse klumpen altes Blut ab.

So langsam geht es mir besser. Ich denke wirklich das der ganze Mist nur von dieser doofen mirena kommt . Hatte bisher ja nie solche Probleme.

Wer hat denn auch solche Erfahrungen gemacht. Wann war wieder alles wie früher?

Liebe Grüße

1

Hallo,

ich hatte die Mirena auch 2,5 Jahre und nach und nach haben sich genau diese Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, lustlos, keine Lust mehr auf Sex etc. eingestellt.

Ende März habe ich mir die Mirena ziehen lassen und muss sagen, dass es nur langsam besser wird. Dauert wohl leider, bis die ganzen Hormone wieder aus dem Körper sind.

Liebe Grüße

2

hallo, ich hatte von sept'08 bis dez'10 eine mirena. habe danach 1 jahr lang meinen körper "in ruhe gelassen". die mens kam direkt wieder mehr oder weniger regelmäßig, mal 26 tage, mal 33 tage pro zyklus. es hat einige monate gedauert, bis es mir wieder besser ging...genauso schleichend wie die nebenwirkungen kamen, genauso lang hat es bei mir gedauert bis ich wieder die alte war.

3

Also dass Deine FA solche Nebenwirkungen abstreitet, find ich schon frech - das weiß doch selbst fast jeder Laie, dass Hormone niemals so ganz ohne sind.

Mit einem Jahr kann man auf jeden Fall rechnen, bis sich die Hormone einigermaßen wieder eingependelt haben. Manchmal gehts schneller, auch länger ist nicht selten.

4

hallo,

viele Deiner Nebenwirkungen die Du beschrieben hast hatte ich auch. Ich hatte die Mirena 2 Jahre getragen und jetzt bin ich ca.4 jahre sie los.
Kleine harmlose Nebenwirkungen, wie z.B. Gewichtszunahme, unreine Haut usw. waren schnell wieder weg. Meine Panikatacken hab ich aber ab und an wieder nicht so stark aber für mich noch häftig.
Kurz zu der Vorgeschichte: Hatte ständig Blutungen und Zysten, sollte zusätzlich die Pille dazu nehmen um eine Abbruch Blutung zu bekommen. Einen Monat später auf der Arbeit hatte ich kein Gefühl mehr im linken Arm und konnte keinen richtigen Satz mehr sprechen. Meine Kollegen dachten ich hätte einen Herzinfarkt oder gar eienen Schlaganfall. War dann auch im KH, zum Glück alles OK. Aber seid dieser Zeit hab ich panische Angst. Angst zu sterben. Sie übekommt mich beim Autofahren, beim essen oder einfach wenn ich fernseh also jeder Zeit.
War auch bei meiner Hausärztin, sie wollte das ich zum Psychologen geh, hatt aber Angst das ich für verrrück gehalten werde. Bis jetzt versuch ich es mit Bachblüten.
Meine Angst ist etwas weinger geworden, aber immer noch nimmt sie Besitz von mir.

Ich versteh nicht warum dieses Verhütungsprodukt noch immer auf den Markt ist, wenn so viele Frauen über Nebenwirkungen klagen.
Es gibt bestimmt auch Frauen die sie vertragen, aber ich rate Jeden das Ding ab.

LG jumaid

5

Hi,

genau das was Du schreibst, kenne ich auch. Ich habe die Mirena seit gut einem Jahr und nur negative Erfahrungen. Hab meine Regel nach wie vor, gut 5 Kilo zugenommen und mein Gesicht blüht ohne Ende. Auch Panikattacken sind an der Tagesordnung :-/ Ich denke ich werde sie mir ziehen lassen, da es auf Dauer nichts bringt. Ich muss demnächst wieder zur Kontrolle (vor drei Wochen wurde festgestellt dass die Spirale verrutscht ist. Sollte das nun wieder der Fall sein, dann werde ich sie mir rausnehmen lassen ( auch wenn ich etwas Muffensausen habe)

LG
Andrea

Top Diskussionen anzeigen