mirena - ja oder nein????

war heute beim gyn und hab mich mal teenagerhaft über verhütung aufklären lassen hat sie toll gemacht die gute frau gyn bin jetzt richtig gut informiert - leider etwas zu gut

ich wollte ja eigentl die kupferspirale , davon wird mir aber dringend abgeraten weil ich sowieso schon ziemlich dolle blutungen und schmerzen (während der mens) habe,denn die kupferspirale verstärkt die blutung um einiges - also ungeeignet. der nuvaring kommt für mich nicht in frage weil ich mir das nicht zu traue alle 21 tage so ein (doch relatives großes)ringlein "tief" in mich einzuführen ich hab ja seit den schwangerschaften schon probleme mit normalen o.b.`s (frag mich nur wieso - hab doch nie natürl entbunden)

naja und pille ist nicht so mein ding, die würd ich vergessen bzw falsch einnehmen klar man könnte sich irgendwann daran gewöhnen aber ich weiß wie oft ich abends im bett ochmla aufgesprungen bin weil ich die blöde pille vergessen hatte .

letzten endes sind wir (also meine frau gyn und ich) bei der hormonspirale gelandet und sie hat mir alles erklärt (sogar mit nem nachgebautem unterleibinkl. scheide,gebährmutter und eierstöcke ... in "original"größe echt interessant das mal aus der "perspektive" zu sehen . jedenfalls sagt mir die spirale soweit zu, preislich im ersten moment nen knaller (300€) aber auf die 5 jahre umgerechnet spott billig ( 5 jahre spirale kosten 300 € - 5 jahre durchschnittspille 800€ -wenn ne packung für 3 monate um die 40€ kostet....)

jetzt kann man sich im www ja dumm und dämlich lesen, meine gyn warnte mich vor den horrogeschichten die gerne in "foren" verbreitet werden. sie meinte das 95% ihrer patientinnen die die mirena haben,super zufrieden sind und habe keine probleme.
aber selbst bei urbia gibts ja 100 versch. meinung, einige berichten von schwangerschaften,von stimmungschwankungen,gewichtszunahme und co . - andere sind seit jahren zufrieden und nehmen nix anderes

ich weiß nicht was ich machen soll klar würd ich die spirale gern nehmen bzw probieren aber andererseits hab ich angst vorm einsetzten und davor das ich sie wirkl. nicht vertrage und die ersparten 300 € futsch sind .

hat jemand von euch die hormonspirale und ist zufrieden?tut das dolle weh die legen zu lassen? mein gyn will mir für das legen der spirale ne kl. örtl. betäubung geben (so ein gel welches vorm muttermund platziert wird und betäubend wirkt) .... ich bin völlig überfragt

mein mann findet es völlig sinnlos für die 1-2mal die wir haben ne 300 € verhütung zu machen aber er bedenkt nicht das ich mit einer guten und sicheren verhütung wieder mehr lust auf ihn und hätte (das bremst meine lust derzeit auf 0)

was soll cih machen??????
in den nächsten tage bin ich wieder fällig mit der mens und die spirale soll dann ja eingesetzt werden (tolle vorstellung blutend wie ein schwein auf den geliebten gyn stuhl zu krabbeln )

danke für eure antworten

1

Also mir war das Risiko bei der Mirena einfach zu hoch. Es können sehr viele Nebenwirkungen auftreten und ich hab noch nie wirklich Positives darüber gehört. Natürlich rät sie dir auch zur M., die kostest ja auch mindestens das Doppelte der Kupferspirale.
Den Nuvaring fand ich persönlich nicht schlimm zum Einsetzen. Mann hat auch nie was gespürt.

Das mit der sicheren Verhütung kann ich nur bestätigen. Seit ich die Kupferspirale habe, ist meine Lust immens gestiegen, einfach deshalb, weil ich keine Angst mehr vor einer Schwangerschaft haben muss.

2

Hallo,

ich hab seit fast 5 Jahren die Mirena, ich bin total zufrieden. Ich könnte mir im Leben nicht mehr vorstellen, 1x im Monat meine Periode zu haben, die hat mich immer genervt. Jetzt hab ich 1x im Monat für einen Tag lang eine ganz, ganz leichte Schmierblutung, mehr nicht.

Das Legen fand ich sehr schmerzhaft, ich überlege echt, ob ich für den Wechsel im Frühjahr eine Kurznarkose will...Aber um ehrlich zu sein, tat´s nur ganz kurz weh.

Das mit der Lust ist allerdings so eine Sache, kann sein, dass die dann mit Mirena eher weniger wird (oder halt bei Dir auf 0 bleibt ;-))

Ich finde, es überwiegen klar die Vorteile. Man muss nur wissen, dass man meist nach dem Legen mehrere Monate eine Schmierblutung hat. Da muss man durch. Aber wenn man weiß, dass das normal ist, geht es.

LG,
2froesche

3

Hi,

ich kann die Horrogeschichtne zur Mirena in keinster Weise nachvollziehen.

Das Einsetzen war bei mir 4 Monate nach der Entbindung und hat nur leicht geziept. Was hatte ich mir Sorgen gemacht, weil ich von "Schmerzen beim Einsetzen" gelesen hatte #zitter Dann hatte ich allerdings einige Zeit lang Schmierblutungen. Ziemlich lästig. Doch die hörten eines Tages auf und seitdem bin ich von der roten Pest schon seit 4,5 Jahren verschont #huepf Keine Schmerzen, keine vergessenen Pillchen, ich bin mit der Mirena total zufrieden!

LG Chini

4

Hallo! Ich bin mit der Mirena auch super zufrieden, habe gar keine Nebenwirkungen und auch keine Periode mehr. Hab sie seit Juli. Mit der Pille hatte ich auch sehr wenig Lust, bei der Mirena ist es nicht so bei mir. Legen war nicht angenehm da ich sowieso immer Schmerzen bei der Periode hatte. Aber es dauert 5 Min. das ist es meiner Meinung nach Wert kurz auszuhalten. Hatte auch Angst das ich sie nicht vertrage, bin aber echt froh das ich mich getraut habe. Lg

Top Diskussionen anzeigen