Verhütungsmittel mit wenig Hormonen gesucht....

Hallo #winke
Ich suche ein Verhütungsmittel mit möglichst wenig Hormonen.
Kann mir jemand vielleicht etwas empfehlen?
Ich habe auch schon einen Termin bei der Frauenärztin,aber bis dahin würde ich mich gerne schon mal erkundigen.
Bisher habe ich immer die Pille genommen,möchte es aber nicht mehr und nur mit Kondom habe ich irgendwie zu viel Angst schwanger zu werden.
Gruss sarah #winke

1

wie wäre es denn mit so einem Verhütungscompoter? da hast de garkeine Hormone.

warum sucht du denn ein Verhütungsmittel mit möglichst wenig Hormonen.?

2

Weil ich gemerkt habe,dass es mir ohne Hormone besser geht :-D
Du meinst sowas wie Persona?

3

"Weil ich gemerkt habe, dass es mir ohne Hormone besser geht"

Dann bleib dabei und nimm nicht wieder Hormone.

Egal wie viel oder wenig Hormone ein hormonelles Verhütungsmittel enthält. Die Menge reicht aus, um dafür zu sorgen, dass du nicht schwanger werden kannst (die meisten unterdrücken ja hauptsächlich den Eisprung), also reicht sie auch Nebenwirkungen mit sich zu bringen.

Die Menge an Hormonen sagt nicht sonderlich viel über die Verträglichkeit aus.

Von Verhütungscomputern rate ich dir allerdings ab, da sie nur bei regelmäßigen Zyklen einigermaßen was taugen, bei größeren Schwankungen hingegen kapitulieren sie und geben schlimmstenfalls unfruchtbar an, obwohl der Eisprung noch bevorsteht.


Wende lieber die sympto-thermale Methode nach der AG NFP ("Sensiplan") an, die ist so sicher wie hormonelle Verhütung und frei von Nebenwirkungen. In der fruchtbaren Zeit verzichtet ihr entweder auf vaginalen Verkehr oder verhütet mit Kondom und/oder Diaphragma.


Kondome sind übrigens auch so sicher wie hormonelle Verhütung.
Man muss sich nur an die gängigen Anwendungsregeln halten (die man unter anderem in jedem beigefügten Zettel in der Kondompackung nachlesen kann) und man braucht die richtige Größe (http://www.kondomberater.de).


Als weitere Verhütungsmöglichkeit ohne Hormone könntest du dir eine Kupferspirale oder -kette legen lassen. Je nach Modell wärst du dann für 3 bis 10 Jahre vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt.

weiteren Kommentar laden
4

also ich kann das total nachvollziehen! ich nehme keine Hormone mehr und mir geht es seitdem auch viel besser!

Ich hab mich für NFP entschieden, symptothermale Methode! und an den Fruchtbaren tagen verzichten wir oder verhüten mt Kondomen! ich hab dazu den Cyclotest 2 plus und führe zusätzlich bei mynfp eine kurve, werte also doppelt aus! wir kommen damit super klar!
wenn du mehr darüber lesen möchtest schau mal auf der Homepage
https://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp

6

Weißt Du, wie wir das machen?

Mit einem Kalender. ;-)

Gut, wir sind schon lange zusammen. Mittlerweile is #baby kriegen auch kein Tabu mehr aber vorher haben wir auch schon nur mit Kalendermethode verhütet.

Zyklusdaten genau eingeben und an den fruchtbaren Tagen nicht ohne Gummi oder eben verzichten ;-)

Nie was passiert.

Ich hab mit der Pille auch jahrelang verhütet aber die Hormone... :-( Meine Launen...:-[:-( meine chronische Unlust...:-(:-(:-(

Alles anders OHNE :-D - es gibt Tage, da kann ichs garnicht abwarten, mit meinem Freund alleine zu sein!!! #schwitz #sex Mit Pille war das undenkbar.

Dein FA würde Dir vielleicht eine ganz niedrig dosierte Pille verschreiben. Oder auch die Mirena (Hormonspirale) empfehlen. Hab ich beides durch - war Mist. Die Spirale hab ich nicht vertragen, durch die Pille sahen meine Eierstöcke durch Zysten im Ultraschall aus wie Sonnenblumen!!! #schock

Ich will auch nicht immer mit Kondom. ;-) Also machen wir es seit 1 Jahr so.
Ohne Komplikationen.

Liebe Grüße #winke

Petra & Joelina 7 1/2 :-p

7

Vielen Dank für die Antworten :-D
Ich werde mich mal mit meinem Mann zusammen setzen udn mal in Ruhe mit ihm darüber reden,was für uns in Frage kommt.
Liebe Grüsse

8

Hallo,

ich habe mit dem Pflaster verhütet und kam prima damit zurecht.

Lg
Diana

Top Diskussionen anzeigen