Probleme nach Entfernen der Mirena

Hallo an alle,

ich wollte mal nachfragen, ob einige unter euch sind, die ähnliche Probleme nach dem Entfernen der Mirena bei sich festgestellt haben wie ich.

Zur Situation: Vor knapp 2 Wochen habe ich mir die Mirena ziehen lassen, da mein Mann und ich noch ein 2. Kind wollen - war auch nicht schmerzhaft. Seitdem hatte ich dann Blutungen, mal mehr mal weniger.
Seit ungefähr 4-5 Tagen kommen aber Beschwerden hinzu wie ich sie vom Beginn meiner Schwangerschaft her kenne: leichte Übelkeit, starke Müdigkeit, Bauchschmerzen - irgendwie ein "krankes" Gefühl und v.a. auch eine eher depressive Stimmung.
Kann das von der Hormonumstellung kommen? Und wie lange muss ich noch mit diesen Beschwerden rechnen?
Bin irgendwie total mies drauf, da es mir jetzt schon nicht so gut geht und ich aber im Gegensatz zu einer Schwangerschaft gar nicht weiß, für was ich das auf mich nehme!

Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen!
LG
Riki

1

wieso gehst du nicht zu einem arzt, wenn du schmerzen hast??#kratz

2

Hallo!

Hm... ob Deine Symtome vom Ziehen der Mirena kommen?? #kratz

Vielleicht bist Du einfach so krank. ;-)

Ich habe mir die Mirena damals nach 9 schrecklichen Monaten wieder ziehen lassen und hatte danach Probleme mit Bakterien, die mich von innen fast aufgefessen hatten! Also, die schon meine Scheideninnenwand befallen haben ;-) Das hätte Krebs geben können... :-(

Übelst übler Ausfluss - wochenlang - alle möglichen Therapien (Zäpfchen, Cremes, Tabletten, bis Antibiotika), bis ich das endlich wieder im Griff hatte.

War wirklich fies. Das kam durch das Ziehen!!!

3 Monate später dann ne riesen Zyste - OP. Das kam durch das Antibitika und die vielen Medikamente, die ich in der Zeit nehmen musste! Echt krass.

Nie wieder Spirale.

Hab dann lange Pille genommen und seit einigen Wochen verhüten wir nicht mehr mit Hormonen - es reicht mir!!!

Liebe Grüße & gute Besserung!

Petra #winke

Top Diskussionen anzeigen