Biomüll- Wie sammelt ihr den im Haus?

Hallo!:-D

Seit einem halben Jahr haben wir dann auch eine Biotonne.

Da ist meine Frage: Rennt ihr auch für jedes Bisschen raus zur Tonne? #kratz

Ich bin das jetzt Leid. Und dann kommt wegen Faulheit der Biomüll doch wieder öfter in den Restmüll.#augen

Gibt es Tüten, in denen man wenigstens einen Tag lang den Müll sammeln kann?
Nur in einer Schüssel in der Küche stehen lassen möchte ich nicht, wegen der Fliegen im Sommer und dem Gestank.

Danke für Antworten!#danke

Tanja

Wir haben so einen roten Eimer für Biomüll ("Vorsortiergefäß nur für Bio-Müll" steht da drauf... Frag mich nicht, woher wir den haben.) und eine kleine Tischmülltonne (Sieht aus wie eine richtig, nur halt Miniatur.).

Dort stopf ich dann zuerst etwas Zeitungspapier rein, damit der Müll nicht direkt kleben bleibt.

Wenn wir Brötchentüten oder Tüten von McDonalds haben, nutzen wir die.

Es gibt übrigens Biomüll-Tüten. Weiß aber nicht mehr genau, wie die heißen. Ich hatte mal einige gekauft (10 Stück zu 0,79 Euro). Allerdings war mir das dann doch irgendwie zu blöd. Kostet ja letztendlich viel Geld- und das kann man sich sparen (Vor allem, wenn man sparen muss.).

Dankeschön!
Mit Zeitung finde ich auch gut. Aber was ist mit Kaffeesatz und Tee, also den feucht-nassen Sachen?

Tanja

Hm, da ich die meist direkt in die Eimer werfe, stellt sich mir die Frage nicht.

Aber wenn ich so darüber nachdenke. Ich würde vermutlich folgendes machen:

Entweder trocknen lassen oder eventuell direkt extra in Zeitungspapier einwickeln und dann mit zu dem Rest . Dafür eignen sich übrigens die ganzen kostenlosen Wochenblätter super :-)

Ich als Tuppertante ;-) habe den "Alles in einem" von Tupper in meiner Küche und da kommt der Biomüll rein. Jeden Abend entleere ich dann das Teil ... !!! Geht sehr gut so. :-D

LG Chandini #hund

wir haben neben dem normalen mistkübel einen verschließbaren eimer stehen. und da ist dann noch ein plastiksackerl (kompostierbar, eigens für biomüll, gibts in drogeriemärkten, leider nicht so billig) drinn, dass ich alle zwei tage tausche.

mein freund hat früher in seiner wohnung den biomüll immer nur dann ausgeleert wenn er voll war. sprich nach 2-4 wochen #augen

naja, männer ....

Das ist ja eine komische Frage.#kratz

Wo sammelst du denn deinen restlichen Müll? Im Mülleimer nehme ich an. Warum denn nicht noch einen Mülleimer für Biomüll?#kratz

Wir haben für jede Müllart einen eigenen Behälter (Biomüll, Restmüll, Gelber Sack (Plastik), Papier und Glas). Ich dachte, es wäre doch selbstverständlich.#kratz

In den Biomülleimer kommt eine Biomülltüte (man aber auch die Zeitung nehmen) und er wird regelmässig geleert. Auch der Tee- und Kaffeesatz kommt da rein (Teebeutel oder der Kaffeefilter).

Gruss. Alla

Hallo Tanja,

ich halte es wie chandini mit dem Alles-in-Einem von Tupper und bin sehr zufrieden damit. Ist ein dreieckiger Behälter (passt in jede Ecke), geht ordentlich was rein und hat einen Deckel. Sehr praktisch und sehr sauber. Keine Chance für Obstfliegen.

Guckst Du hier:

http://www.tupperware.de/today/588.html

Gruß, liebelain

Den hab ich auch ist superpraktisch.

LG
Curly



#herzlichLieben Dank, für alle netten Antworten! #danke



Hi,

wir sammeln den Müll in den ausgedienten Tetra-Packs (z. B. die von Apfelsaft oder Milch). Oben aufschneiden, mit etwas Wasser kurz ausspülen. Die nehmen wir wenn sie voll sind leeren sie in die Biotonne bzw. auf den Kompost.

LG
Gael

Hallo Tanja,

wir haben einen extra Mülleimer und benutzen die Bio-Müllbeutel von Swirl.

Gruß

Olivia

Haben eine kleine Biomülleimer und darin eine Papierabfalltüte.
l.g

Top Diskussionen anzeigen